Zum Inhalt springen
22.06.2020

Diözese Eichstätt unterstützt ausländische Studenten

Die Stipendiaten des aktuellen Jahrgangs mit Dr. Gerhard Rott (oben links). Collage: pde

Eichstätt. (pde) – Sieben ausländische Studierende der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt unterstützt das Referat Weltkirche der Diözese Eichstätt derzeit mit Stipendien. In diesem Sommersemester konnten aufgrund der Coronapandemie nur Studenten gefördert werden, die sich bereits in Deutschland aufhielten. Drei weitere Stipendiaten, die aus Argentinien, Russland und Kirgisistan kommen sollten, werden voraussichtlich im Sommer 2021 erneut eingeladen.

Anstelle eines Gruppentreffens am Ende des Semesters traf sich Dr. Gerhard Rott, der Leiter des Referats Weltkirche, mit den sieben verbliebenen Stipendiaten zu Einzelgesprächen. Dabei wurden neben den Lernfortschritten auch die Lage der Familien in ihren Heimatländern, der Ukraine, Georgien und Burundi, besprochen. Gerade die Sorge um die Angehörigen in der Heimat beschäftigt die sechs Männer, die alle an der Thelogischen Fakultät eingeschrieben sind, und die einzige weibliche Stipendiatin (Bachelor Germanistik) gegenwärtig besonders. Untergebracht sind die meisten Stipendiaten im Collegium Orientale beziehungsweise im Bischöflichen Priesterseminar. Das Referat Weltkirche unterstützt sie bereits im Vorfeld bei der Wohnungssuche und bei Behördengängen.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.