Zum Inhalt springen
27.01.2005

Diözesanrat gründet Sachausschuss Kirchliche Seniorenarbeit - Diözesantag für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Seniorenarbeit geplant

Eichstätt. (pde) - Der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Eichstätt hat einen Sachausschuss "Kirchliche Seniorenarbeit" ins Leben gerufen. Zu gleichberechtigten ersten Vorsitzenden wurden Richard Nikol vom Sozialdienst der Klinik Eichstätt und Josef Zimmermann vom Caritas-Altenheim in Weißenburg gewählt. Stellvertreterin wurde Sonja Reimann, Dozentin an der Berufsfachschule für Altenpflege in Eichstätt, geistlicher Beirat Diakon Norbert Waldmüller aus Weißenburg.

Der Sachausschuss will zunächst den Kontakt zu den Mitarbeitern in den Pfarrgemeinden ausbauen. Dazu ist am 23. April in Hilpoltstein ein großer Tag für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der kirchlichen Seniorenarbeit geplant. Unter dem Motto "Dem Leben auf der Spur - mit meiner Lebensgeschichte Zukunft gestalten" sollen die Teilnehmer auf neue Entwicklungen aufmerksam werden. Schnupperangebote aus verschiedenen Bereichen der Seniorenarbeit werden das Programm ergänzen. Schlusspunkt ist ein gemeinsamer Gottesdienst mit Bischof Dr. Walter Mixa.

Noch nie sind in Deutschland so viele Menschen so alt geworden. Heute ist jeder Fünfte über 60 Jahre alt - Tendenz steigend. Eine Frau hat an ihrem 60. Geburtstag noch eine durchschnittliche Lebenserwartung von weit über 20 Jahren. So wird das Alter die mit Abstand längste Lebensphase. Diese Entwicklung wird nach Ansicht des Diözesanrates Auswirkungen auf die Angebote für die ältere Generation in den Pfarrgemeinden haben müssen.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.