Zum Inhalt springen
29.02.2008

„Coffee-Stop" auch in Eichstätt - Bundesweiter Aktionstag zum fairen Kaffeehandel

Eichstätt. (pde) - Zum „Coffee-Stop“ gab es in der Batzenstube des Eichstätter Dompfarrheims St. Marien fair gehandelten Bio-Kaffee von Misereor. Bischof Gregor Maria Hanke und Bernadette Quattara aus Burkina-Faso waren die prominenten Gäste des auch in Eichstätt begangenen bundesweiten Aktionstages.

Das Bischöfliche Hilfswerk Misereor hat am 29. Februar zusammen mit der niederländischen und belgischen Fastenaktion dazu aufgerufen, bei einer Tasse Kaffee den Blick über den Rand der Kaffeetasse hinaus zu richten. Beim „Coffee-Stop“ konnte jeder Kaffeetrinker mit einer Spende Hilfe zur Selbsthilfe in Afrika, Asien, Ozeanien und Lateinamerika leisten. Außerdem bringt die Aktion Menschen zusammen und informiert über den weltweiten Kampf gegen Armut und Ungerechtigkeit.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.