Zum Inhalt springen
21.06.2002

Caritasverband mit Spendensteigerung bei Frühjahrssammlung - Direktor Harrer: Vermutlich positiver Einfluss der Euro-Umstellung

Eichstätt. (pde) - Erstmals seit 1999 hat der Caritasverband für die Diözese Eichstätt bei einer Sammlung wieder einen Mehrertrag erzielt. Bei der Haus- und Straßensammlung in diesem Frühjahr kamen insgesamt 472.851,92 Euro zusammen. Das sind über 20.000 Euro (4,54 Prozent) mehr als bei der Frühjahrssammlung 2001. Seinerzeit waren es 452.313,28 Euro (884,647,89 Mark) gewesen. In den vergangen beiden Jahren waren sowohl die Spenden bei der Frühjahrs- als auch bei der Herbstsammlung zurückgegangen.

Caritasdirektor Willibald Harrer freut sich über das positive Ergebnis und hofft, dass dieses auch in den kommenden Jahren anhält. Er gibt sich allerdings realistisch, was die diesjährige Steigerung angeht: ?Die hatte vermutlich vor allem mit der Euro-Umstellung zu tun. Manche Leute haben sich wohl noch am früheren Spendenbetrag orientiert oder in der letzten Februarwoche noch alte Münzen entsorgt.?

60 Prozent der Spenden, also 286.421,61 Euro, wird der Diözesan-Caritasverband für seine sozialen Aufgaben verwenden, zum Beispiel zur Förderung der Behindertenarbeit, für das Frauenhaus Ingolstadt oder für Investitionen im Pflegebereich. 40 Prozent verbleiben in den Pfarrgemeinden, die mit dem Geld unter anderem Kindergärten, bedürftige Familien oder obdachlose Menschen unterstützen.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.