Zum Inhalt springen
20.08.2008

Brücken bauen zwischen Generationen - Herbstveranstaltungen des Katholischen Deutschen Frauenbundes

Eichstätt. (pde) – Brücken bauen zwischen Generationen – auf dieses Thema konzentriert sich der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ab September. „Aufgrund des dramatischen demografischen Wandels ist es unerlässlich, aufeinander zuzugehen“, betont der größte bayerische Frauenverband. „Was können wir tun, um ein gelingendes Miteinander zu fördern und den gewinnbringenden Austausch von Jung und Alt zu unterstützen?“ Bei den Bezirkstagen im Diözesanverband Eichstätt werden Ideen entwickelt, wie der Dialog der Generationen glücken kann. Die Termine für die einzelnen Bezirke: 16. September Katholisches Pfarrheim Fünfstetten (Bezirk Wemding), 18. September Katholisches Pfarrheim Seubersdorf (Bezirk Velburg), 24. September Katholisches Pfarrheim Weißenburg (Bezirk Weißenburg), 25. September Gasthaus Bauer, Rupertsbuch (Bezirk Eichstätt), 1. Oktober Johanneszentrum Neumarkt (Bezirk Neumarkt), 7. Oktober Gasthaus Schraml Trautmannshofen (Bezirk Kastl), 8. Oktober Kolpinghaus Allersberg (Bezirk Hilpoltstein), 14. Oktober Katholisches Pfarrheim Gaimersheim (Bezirk Ingolstadt), 15. Oktober Katholisches Pfarrheim Beilngries (Bezirk Beilngries), 22. Oktober Katholisches Pfarrheim Altenfurt (Bezirk Schwabach). Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Erst um 19.45 Uhr beginnt der Bezirkstag für Herrieden im Kolpinghaus in Wolframs-Eschenbach am 17. September.

Einen Studientag mit Vortrag und Workshops für einen gewaltfreien Umgang mit Kindern und Jugendlichen veranstaltet der Frauenbund am Weltkindertag, dem 20. September. In der Maria-Ward Fachakademie für Sozialpädagogik in Eichstätt wird Dr. Karin Plodeck um 10 Uhr ein Einstiegsreferat über Gewaltprävention halten, anschließend stehen Workshops zu drei Themen an: „Gewalt unter Kindern – Hintergründe und Wege“, „Der Schutzauftrag des Jugendamtes“ und „Umgang mit meiner Aggression“. Die Veranstaltung endet um 16 Uhr.

Eine weitere Runde „Frauenfrühstück“ startet am 8. Oktober im Feuerwehrhaus Cronheim. Es geht diesmal um die Rundumversorgung im „Hotel Mama“. Die Teilnehmerinnen erhalten Tipps, wie sie ihre Kinder und Enkelkinder zu mehr Selbständigkeit erziehen. Die weiteren Termine: 14. Oktober Gasthaus Buchberger Hofstetten, 22. Oktober Katholisches Pfarrheim Laibstadt, jeweils 8.30 bis 11.30 Uhr. Ein weiteres Frauenfrühstück, diesmal zum Thema „Sag nicht Ja, wenn du Nein meinst“, findet am 5. November im Haus St. Walburga in Monheim statt.

„Zur Mitte kommen – aus der Mitte leben“, so heißt das Motto beim Treffen der Ehemaligen am 14. Oktober um 10 Uhr im Bistumshaus Schloss Hirschberg in Beilngries. Der Tag der Begegnung bietet Wege an, sich neu auf die Mitte hin zu orientieren, mit allen Sinnen, Herz und Verstand. Das Treffen endet um 16 Uhr.

Ein Grundkurs zum Umgang mit dem Handy wird am 21. Oktober von 9.30 bis 12.30 Uhr im Katholischen Pfarrheim Christkönig in Roßtal angeboten. Zum Programm gehören Adressbuch anlegen, Notruffunktion, SMS-Nachrichten senden und empfangen.

Die Bezirksveranstaltungen der Landfrauenvereinigung widmen sich dem Thema „Lieder im Jahreskreis und deutsche Volkslieder“. Die Teilnehmerinnen lernen traditionelles Liedgut und ihre Entstehung kennen. Die Termine: 27. Oktober im Katholischen Pfarrheim Hainsfarth (Bezirk Wemding), 5. November im Dorfhaus Schnufenhofen (Bezirk Velburg), 6. November Katholisches Pfarrheim Abenberg (Bezirk Schwabach), 13. November Katholisches Pfarrheim Heideck (Bezirk Hilpoltstein). Die Treffen finden jeweils von 13.30 bis 16.30 Uhr statt.

Ein Selbstsicherheitstraining für Frauen steht am 15. November an. Im Bürgersaal von Wolframs-Eschenbach erhalten die Teilnehmerinnen Ratschläge, wie sie Haltung und Stimme überzeugend einsetzen und Forderungen klar äußern können. Ziel ist es, in Kindererziehung, Ehe- und Partnerschaft, im Freundeskreis und Berufsleben mit mehr Durchsetzungskraft aufzutreten. Beginn ist um 10 Uhr, die Veranstaltung endet um 17 Uhr.

Weitere Informationen und Anmeldung bei der Geschäftsstelle des KDFB, Tel. (08421) 50-673, 50-674, Fax (08421) 9897988, E-Mail: aeder(at)frauenbund-eichstaett(dot)de.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.