Zum Inhalt springen
23.06.2013

Bernhard Kroll wird Leiter der Arbeitsstelle Arbeitnehmerpastoral des Bistums Eichstätt

Eichstätt/Ingolstadt. (pde) - Pfarrer Bernhard Kroll (51), Stadtjugendseelsorger in Ingolstadt, übernimmt ab 1. September die Leitung der Arbeitsstelle Arbeitnehmerpastoral im Bistum Eichstätt. Bischof Gregor Maria Hanke wird gleichzeitig Domvikar Michael Konecny von dieser Aufgabe und dem Amt des Diözesanpräses der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) entpflichten. Wie bereits gemeldet wurde Michael Konecny mit Wirkung vom 1. September zusätzlich zur Pfarrei Eitensheim auch die Leitung der Pfarrei Buxheim übertragen.

Der Diözesanvorstand der KAB hat zugleich mitgeteilt, dass er Pfarrer Kroll zur Wahl als KAB-Diözesanpräses und damit als Nachfolger von Domvikar Konecny vorschlagen wird. Die Wahl soll am 16. November bei der Konferenz des KAB-Diözesanausschusses stattfinden.

Bernhard Kroll wurde 1995 zum Priester für die Diözese Eichstätt geweiht. Nach Kaplansjahren in Roth und Greding wurde er 1998 zum Pfarrer in Dietenhofen-Großhabersdorf ernannt. Von 2000 bis 2003 war er zudem Geistlicher Leiter im Diözesanverband der KJG ("Katholische Junge Gemeinde"). Im Herbst 2003 verzichtete er auf seine Pfarrstelle und begann ein weiterführendes Studium. Nach Abschluss des Studiums war Kroll zunächst ab 2007 Kaplan in der Neumarkter Pfarrei St. Johannes. 2008 wurde er zum Stadtjugendseelsorger in Ingolstadt ernannt. Diese Aufgabe wird er auch weiterhin wahrnehmen.

Michael Konecny wurde 1988 zum Priester geweiht und ist seit 1998 Leiter der Arbeitsstelle Arbeitnehmerpastoral sowie KAB-Diözesanpräses und Pfarradministrator in Eitensheim. 2005 wurde er zum Domvikar ernannt.