Zum Inhalt springen
23.11.2010

BDKJ Eichstätt wählt neue Vorstandsmitglieder - Diözesanjugendseelsorger Jürgen Konert folgt Martin Geistbeck als Präses

Neuer BDKJ-Vorstand

Der neue BDKJ-Vorstand (von links nach rechts): Ulrike Bergmeir, Dagmar Plaumann, Christoph Raithel, Hannah Peter und Präses Jürgen Konert

Eichstätt. (pde) – Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Eichstätt hat bei seiner Diözesanversammlung am Wochenende im Jugendhaus Schloss Pfünz zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt, eine Werbeoffensive beschlossen und den Einsatz von Laien als „geistliche Verbandsleitung“ für Mitgliedsorganisationen angeregt.

Neu in den BDKJ-Vorstand gewählt wurden Hannah Peter aus Nürnberg und Diözesanjugendseelsorger Jürgen Konert, der Martin Geistbeck als Präses folgt. Christoph Raithel aus Roth wurde für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Mit Hannah Peter sowie den 2009 gewählten Ulrike Bergmeir und Dagmar Plaumann stellen Frauen momentan die Mehrheit im Vorstand des BDKJ Eichstätt, da sich für den ausgeschiedenen Christian Spiegel keinen Ersatz finden ließ. Geistbeck, Spiegel und Anna Stankiewicz (von 2009 bis 2010 BDKJ-Referentin im Bischöflichen Jugendamt) wurden feierlich verabschiedet.

Die Diözesanversammlung hat über zehn Anträge beraten und sie angenommen. Dabei ging es um Änderungen der Satzung, Geschäftsordnung und Wahlordnung, Einführung einer Aufwandsentschädigung für Ehrenamtliche in der BDKJ-Diözesanleitung, Schulung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Fachkräfteaustausch mit der Partnerorganisation COSRA aus Ghana, Teilnahme am Verbändetag 2011 sowie um Mitgliederwerbung und die Aufgabe der geistlichen Verbandsleitung.

So soll der BDKJ Eichstätt in einem ersten Schritt in Zusammenarbeit mit dem Bischöflichen Jugendamt dafür sorgen, dass auch Nicht-TheologInnen durch eine bischöfliche Beauftragung das Amt der geistlichen Verbandsleitung auf lokaler und mittlerer Ebene der Mitgliedsverbände übernehmen dürfen. In einem zweiten Schritt soll der BDKJ mit Unterstützung seiner Mitgliedsverbände eine Schulung anbieten, deren Teilnahme Voraussetzung für die bischöfliche Beauftragung zur geistlichen Leitung werden wird. Beide Schritte sollen bist Herbst 2012 abgeschlossen sein. Oft fehle den Jugendlichen eine Verbindung mit dem Pfarrer vor Ort, begründete  Christoph Raithel den Vorstoß.

BDKJ-Bundespräses Simon Rapp, der als Gast an der Versammlung in Pfünz teilnahm, erklärte, dass die Idee der geistlichen Verbandsleitung durch theologisch ausgebildeten Laien auf einer Erklärung der deutschen Bischöfe aus dem Jahr 1997 basiere und bereits in verschiedenen Bistümern umgesetzt werde. Schulungskonzepte von anderen Diözesen wie Essen, Osnabrück, Freiburg oder Augsburg könnten von Eichstätt übernommen werden.

Nicht nur die geistliche Begleitung seiner Mitgliedsverbände sondern auch deren Mitgliederzahl möchte der BDKJ stärken. Dafür wurde auf der Diözesanversammlung der Sachausschuss „Verbandswerbung“ gegründet, der das Projekt „Speeddating“ des BDKJ Augsburg für den BDKJ Eichstätt anpassen soll. Bei diesem Projekt werden an einem Abend die Vorteile kirchlicher Jugendverbandsarbeit und die Schwerpunkte der verschiedenen Verbände vorgestellt. Anschließend ist noch Zeit für kurze persönliche Austauschrunden, bei denen Fragen beantwortet werden. Erste Aktionen des Projektes sollen bereits 2011 im Bistum Eichstätt durchgeführt werden.

Neben dem „Speeddating“ und Schulungen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit soll auch die Teilnahme an Großveranstaltungen auf die Arbeit der Jugendverbände aufmerksam machen. So beteiligt sich der BDKJ am diözesanen Verbändetag „Mensch, hier bist du richtig“, der am 10. Juli 2011 in Eichstätt stattfindet. Zusammen mit dem Bischöflichen Jugendamt bietet der Dachverband auch eine Fahrt zum Weltjugendtag, zu dem rund zwei Millionen junge Menschen vom 16. bis 21. August 2011 in Madrid erwartet werden. Der Startschuss mit Bischof Gregor Maria Hanke zur Vorbereitung dieser Pilgerreise wurde im Rahmen der BDKJ-Diözesanversammlung in Pfünz gegeben.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.