Zum Inhalt springen
24.08.2016

Ausstellung zum Turiner Grabtuch in Eichstätt: Workshop für Ausstellungsbegleiter

Eichstätt. (mhd) – Eine Ausstellung zum Turiner Grabtuch präsentieren die Malteser in der Diözese Eichstätt in der ehemaligen Johanniskirche der Domstadt. Die Veranstaltung unter dem Titel "Wer ist der Mann auf dem Tuch? Eine Spurensuche" wird vom 7. bis zum 23. Oktober zu sehen sein. Ziel ist, vor allem junge Menschen – Schüler im Rahmen des Religionsunterrichtes und Studenten – für diese kostenfreie Ausstellung zu interessieren.

Den Besuchern wird eine Führung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern angeboten. Alle Interessenten (auch Nicht-Malteser) können sich im Rahmen eines Workshops am Freitag, 7. Oktober, von Michael Hesemann (Autor von "Das Bluttuch Christi: Wissenschaftler auf den Spuren der Auferstehung") zum/zur Ausstellungsbegleiter/in schulen lassen.

Bereits am Mittwoch, 14. September, veranstalten die Malteser ab 18 Uhr einen Informationsabend mit der Kuratorin der Ausstellung, Bettina von Trott zu Solz, im Malteser Ausbildungszentrum in Eichstätt. Thema ist unter anderem die Ausbildung zum/zur ehrenamtlichen Ausstellungsbegleiter/in.

Interessenten können sich für diesen Informationsabend bis Freitag, 9. September, anmelden bei:
Malteser Hilfsdienst e. V., Joanna Lang-Eder, Referentin Soziales Ehrenamt und Verbandskultur
Pater-Philipp-Jeningen-Platz 1, 85072 Eichstätt, Tel. (08421) 9807-22, Mobil (0151) 11823766, E-Mail: joanna.lang(at)malteser(dot)org.

Quelle: Malteser in der Diözese Eichstätt



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.