Zum Inhalt springen
13.10.2020

Ausbildung beim Bischöflichen Ordinariat – Bewerbungsschluss am 23. Oktober

Eichstätt. (pde) – Jugendliche, die im Herbst 2021 eine Ausbildung beim Bischöflichen Ordinariat der Diözese Eichstätt beginnen möchten, können sich noch bis zum 23. Oktober diesen Jahres bewerben.

Noch bis zum 23. Oktober können sich Interessierte für eine Ausbildung im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt für das Ausbildungsjahr 2021 bewerben. Neu ist die Ausbildung für Kaufleute im Bereich IT-Systemmanagement. pde-Foto: Maria Gabler

Zu den bisherigen Ausbildungsberufen, gibt es ab dem kommenden Ausbildungsabschnitt noch den Beruf der Kaufleute für IT-Systemmanagement. Neue Auszubildende werden auch als Kaufleute für Büromanagement sowie als Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker beginnen.

Eine Ausbildung dauert jeweils drei Jahre, kann aber bei sehr guter Leistung auf zweieinhalb Jahre verkürzt werden. Während dieser Zeit wechseln die Auszubildenden regelmäßig die Einsatzbereiche, so dass sie einen umfangreichen Einblick in die Strukturen und Abläufe im Bischöflichen Ordinariat erhalten.

Voraussetzung für eine Ausbildung in den genannten Berufen ist der Mittlere Bildungsabschluss. Zudem sollten die Bewerber eine christliche Lebenshaltung haben und die Ziele und Aufgaben der katholischen Kirche bejahen.

Das Bistum Eichstätt bildet außerdem in den Berufen zum Hauswirtschafter oder der Hauswirtschafterin sowie zum Koch oder der Köchin aus. Im Jahr 2021 wird jedoch in diesen Berufen kein Ausbildungsbeginn möglich sein.

Weitere Informationen unter www.bistum-eichstaett.de/ausbildung und bei Ausbildungsleiter Johann Rixner unter Tel. (08421) 50-676, E-Mail: personalabteilung(at)bistum-eichstaett(dot)de.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.