Zum Inhalt springen
24.02.2022

Aktion „Klimafasten“: Bischof Hanke ruft zur ökologischen Umkehr auf

Regionale Lebensmittel: kurze Wege vom Feld auf den Teller. Foto: Geraldo Hoffmann/pde

Eichstätt. (pde) – Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke lädt die Gläubigen in seinem Bistum ein, sich für eine klimafreundliche und gerechte Welt zu engagieren. Anlass ist die ökumenische Aktion „Klimafasten“, die von Aschermittwoch bis Ostern bundesweit stattfindet.

„Die Fastenzeit ist traditionell eine Zeit der Umkehr und des Verzichts“, betont der Bischof. Durch eine Haltung des Konsumismus verursachten die Industriestaaten den größten Teil der Emissionen, während die ärmsten Länder am meisten unter den Folgen des Klimawandels leiden. „Solidarität mit der Weltkirche bedeutet daher auch, sich für eine umfassende ökologische Umkehr einzusetzen“, erklärt Hanke. „Ohne Verzicht ist jedoch keine Umkehr denkbar.“ Die Aktion Klimafasten rege an, den eigenen Lebensstil auf dem Hintergrund des Evangeliums zu hinterfragen und dauerhaft zu ändern.

Durchgeführt wird die Klimafastenaktion von Einrichtungen der katholischen und evangelischen Kirche in Deutschland. Mit dabei sind zum ersten Mal die Hilfswerke Misereor und Brot für die Welt. Im Bistum Eichstätt halten das Referat Schöpfung und Klimaschutz und der Diözesanrat die Fäden in der Hand. Die Pfarreien haben bereits Materialien zum Mitmachen erhalten. Die Schulen und Tagungshäuser der Diözese sowie die katholischen Kindertageseinrichtungen beteiligen sich an der Aktion. „Die Resonanz auf die Aktion ist bisher sehr gut. Auch Eichstätter Einzelhändler wollen sich beteiligen und in ihren Geschäften zum Mitmachen aufrufen“, freut sich Lisa Amon, Nachhaltigkeitsreferentin der Diözese Eichstätt.

Für jede Woche der Fastenzeit – vom 2. März bis 17. April – gibt es Ideen, die Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen umsetzten können. Unter dem Motto „So viel du brauchst“ nimmt die Aktion folgende Themen in den Blick: „Lebensmittelverschwendung“, „Fische“, „Verpackung“, „regionale Lebensmittel“, „selbst anbauen“, „Energie in der Küche“ und „Wandel gestalten“.

Informationsbroschüren, Postkarten und Plakate können beim Referat Schöpfung und Klimaschutz im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt, Tel. (08421) 50-662, E-Mail: umwelt(at)bistum-eichstaett(dot)de, bestellt werden. Weitere Informationen sowie sämtliche Materialien zum Download gibt es unter www.klimafasten.de.

Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Kommunikation veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.