Zum Inhalt springen
23.10.2014

50 Jahre „Unitatis redintegratio“: Ökumenische Veranstaltung am 21. November in Eichstätt

Eichstätt. (pde) - Mit einem Studientag im Collegium Orientale und einem ökumenischen Gottesdienst mit Bischof Gregor Maria Hanke im Eichstätter Dom erinnern die Ökumene-Kommission des Bistums Eichstätt, der Diözesanrat und das Diözesanbildungswerk am Freitag, 21. November, an den 50. Jahrestag des Ökumenismusdekrets „Unitatis redintegratio“.

Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr mit einer Begrüßung im Refektorium des Collegium Orientale Eichstätt. Von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr stellt Rektor Dr. Oleksandr Petrynko das Collegium Orientale vor und Archimandrit Dr. Andreas-A. Thiermeyer referiert über „Das Ökumenismusdekret und die Ostkirchen“. Gleichzeitig findet im Jesuitenrefektorium des Priesterseminars eine Podiumsdiskussion zum Thema „Das Ökumenismusdekret und seine Impulse aus katholischer und evangelischer Sicht“ mit Prof. Dr. Manfred Gerwing von der Katholischen Universität Eichstätt- Ingolstadt und Prof. Dr. Markus Buntfuß von der Augustana Hochschule Neuendettelsau statt. Von 16.45 Uhr bis 17.30 Uhr stehen ein Erfahrungsaustausch mit Zeitzeugen zur Ökumene und ein ökumenisches Bibelgespräch auf dem Programm. Eine kleine Ausstellung im Priesterseminar zu Initiativen und Aktivitäten in ökumenischen Kreisen und lokalen Gruppen gibt Einblick in den aktuellen Stand der Ökumene im Bistum Eichstätt.

Den Abschluss bildet ein ökumenischer Gottesdienst um 18 Uhr im Eichstätter Dom mit Bischof Gregor Maria Hanke und leitenden Vertretern der christlichen Kirchen und Gemeinschaften. Die musikalische Gestaltung übernehmen der evangelische Posaunenchor Eichstätt und der Chor des Collegium Orientale zusammen mit Domorganist Martin Bernreuther.

Das Ökumenismusdekret wurde vor 50 Jahren, am 21. November 1964, von Papst Paul VI. veröffentlicht. Das vom Zweiten Vatikanischen Konzil formulierte Dokument gilt als „historischer Wendepunkt“ im Verhältnis der katholischen Kirche zur ökumenischen Bewegung und zu den nichtkatholischen Kirchen und Gemeinschaften.

Die Veranstaltung „50 Jahre Unitatis redintegratio“ (Ökumenismusdekret) wird von Domkapitular Alois Ehrl, stellvertretender Vorsitzender der Ökumene-Kommission der Diözese Eichstätt, geleitet. Anmeldung bis 13. November bei der Geschäftsstelle des Diözesanrates, Tel. (08421) 50-615, Fax (08421) 50-609, E-Mail: dioezesanrat(at)bistum-eichstaett(dot)de.

<media 76936 _blank external-link-new-window "TEXT, Unitatis redintegratio internet, Unitatis_redintegratio_internet.pdf, 133 KB">Flyer zur Veranstaltung</media>

Das Dekret "Unitatis redintegratio" im Wortlaut

Ökumene-Kommission der Diözese Eichstätt

Blogbeitrag: Ökumene – ein wichtiger Auftrag für eine zeitgemäße Pastoral



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.