Zum Inhalt springen
01.03.2019

Neu aufgestellt: St. Gundekar-Werk Eichstätt modernisiert sein Profil

Gruppenbild Finanzdirektor Florian Bohn, Geschäftsführer Peter-Stephan Englert, Christian Gärtner, neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats Peter Kern, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats Dr. Erwin Baier, Caritasdirektor Alfred Frank, Jörg Eschenbach, Dr. Hubert Soyer und Florian Müller

Der neue Aufsichtsrat des St. Gundekar-Werks mit dem Geschäftsführer der Einrichtung, dem Finanzdirektor der Diözese Eichstätt und dem Caritasdirektor für die Diözese Eichstätt (v. l. n. r.): Finanzdirektor Florian Bohn, Geschäftsführer Peter-Stephan Englert, Christian Gärtner, neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats Peter Kern, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats Dr. Erwin Baier, Caritasdirektor Alfred Frank, Jörg Eschenbach, Dr. Hubert Soyer und Florian Müller, pde-Foto: Ursula Kaiser-Biburger

Eichstätt/Schwabach. (pde) – Mit einem geschärften Profil und einem neu besetzten Aufsichtsrat stellt sich das St. Gundekar-Werk, die Wohnungs- und Städtebaugesellschaft in der Diözese Eichstätt, für die Zukunft neu auf. Im Rahmen der Transparenzoffensive wurde die Satzung des kirchlichen Wohnungsunternehmens modernisiert und seine sozialen Aufgaben damit erneut betont: Die Einrichtung soll vor allem für sozial Schwächere oder Menschen in Ausbildung, aber auch für solche mit Behinderung oder für Geflüchtete bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung stellen.

Mit diesem modernisierten Profil beginnt der neue Aufsichtsrat des St. Gundekar-Werks seine Arbeit. Noch stärker wurde bei der Neubesetzung auf Fachkompetenz im Bereich des Bauwesens geachtet: Peter Kern ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender. Kern war viele Jahre im Vorstand großer und internationaler Bauunternehmen tätig. Zuletzt gehörte er bis Ende 2016 dem Vorstand der Strabag AG an und stand diesem als Sprecher des Vorstandes auch vor. Seit Anfang des Jahres 2017 ist er für die Diözese Eichstätt als kaufmännischer Berater tätig und maßgeblich an der Umsetzung der Transparenzoffensive im Bistum Eichstätt beteiligt. Kern übernimmt seine neue Aufgabe von Dr. Werner Richler, der seinen Posten nach 25-jähriger Amtszeit weitergibt.

Als stellvertretender Vorsitzender fungiert wie bisher Dr. Erwin Baier als Jurist. Neben dem Bauingenieur Jörg Eschenbach als bisheriges Mitglied haben sich Wirtschaftsprüfer Florian Müller und Dr. Hubert Soyer, der Leiter der Regens-Wagner-Einrichtung in Absberg für Menschen mit Behinderung, für die Aufgabe zur Verfügung gestellt. Der Vorsitzende des Diözesanrats der Katholiken im Bistum Eichstätt, Christian Gärtner, komplettiert den Aufsichtsrat.

Gesellschafter der St. Gundekar-Werk Eichstätt Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH sind die Diözese Eichstätt und der Caritasverband für die Diözese Eichstätt e. V. Das gemeinnützige Wohnungsunternehmen löste die regional tätigen Einrichtungen des „Siedlungswerks der Diözese Eichstätt e. V.“ ab. Das St. Gundekar-Werk ist unter Geschäftsführer Peter-Stephan Englert auf dem Gebiet des gesamten Bistums Eichstätt tätig.

Weitere Informationen zum St. Gundekar-Werk Eichstätt