Zum Inhalt springen
20.07.2021

Drittes Eichstätter Orientierungsjahr abgeschlossen

Die Teilnehmerinnen des dritten Jahrgangs mit dem you-Team. Foto: Sonja Eichenhofer

Eichstätt. (pde) – Vier junge Frauen haben ein christliches Orientierungsjahr in Eichstätt abgeschlossen. Das Projekt „Jugend, Orientierung, Unterscheidung“ (you) des Diözesanen Zentrums für Berufungspastoral der Diözese Eichstätt wird fortgesetzt. Für den vierten Jahrgang können sich noch Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 25 Jahren anmelden.

„Ich habe mich persönlichkeitstechnisch sehr weiterentwickelt. Und auch im Glauben wurden mir viele Fragen beantwortet und ich bin dort ein großes Stück gewachsen“, sagt Carolin Wiesinger, eine der Teilnehmerinnen des dritten Jahrgangs. Neun Monate lang lebte sie zusammen mit drei weiteren Frauen und dem Leitungsteam im you-Haus im Zentrum von Eichstätt. Das Leben in der Wohngemeinschaft mit anderen jungen Leuten habe ihr sehr gefallen: „Ich habe viele tolle, inspirierende Menschen kennenlernen dürfen und habe schließlich die Entscheidung über meine berufliche Zukunft getroffen.“ Wiesinger hat sich für ein Journalistik-Studium an der Katholischen-Universität Eichstätt-Ingolstadt entschieden. Auch Johanna Kleemann hat sich nach eigenen Angaben in ihrer Persönlichkeit und in ihrem Glauben neu orientieren und weiterentwickeln können. „Die Gemeinschaft war definitiv das Schönste. Außerdem habe ich gelernt, dass man die Menschen so annehmen muss, wie sie sind.“

Nach den drei abgeschlossenen Jahrgängen zieht Domvikar Christoph Wittmann, Leiter des Diözesanen Zentrums für Berufungspastoral und des you-Projekts, ein positives Fazit. Das Orientierungsjahr biete jungen Menschen die Möglichkeit, persönlich zu wachsen und ihren nächsten Schritt in die berufliche Zukunft zu finden und zu gehen. „Dabei spielen auch das Gebet und die spirituelle Auseinandersetzung eine wichtige Rolle, außerdem die Erfahrung der Gemeinschaft, in der man gegenseitig aneinander wachsen kann.“ Diese Ausrichtung von you habe sich in den zurückliegenden Jahren nicht grundsätzlich verändert, allerdings habe man in Corona-Zeiten einiges improvisieren und umstellen müssen. Vieles habe nicht wie geplant stattfinden können, zum Beispiel Begegnungen, Ausflüge und eine Abschlussreise nach Israel. Trotzdem blickt Wittmann zuversichtlich in die Zukunft des Christlichen Orientierungsjahres Eichstätt: „Es ist eine hervorragende Möglichkeit, nach Ausbildung oder Schule eine Auszeit für sich persönlich zu nehmen, um Vergangenes abzuschließen und neu zu bewerten sowie bewusste weitere Schritte zu gehen.“

Der neue you-Jahrgang startet am 17. Oktober und endet am 7. Juli 2022. Es sind noch Plätze frei, auch für junge Menschen, die außerhalb des Bistums Eichstätt leben. Die Kosten für das Orientierungsjahr belaufen sich auf 305 Euro pro Monat. Darin enthalten sind Miete und Verpflegung in der Achter-WG, alle Ausgaben im Rahmen des you-Programms sowie eine Fahrt ins Heilige Land. Bewerbungen sind unter www.you-eichstaett.de möglich. Weitere Informationen zum Projekt erteilt das you-Team unter Tel. (08421) 50-801 oder per E-Mail: you(at)bistum-eichstaett(dot)de. Einblicke in das Gemeinschaftsleben im you-Haus gibt es auch auf dem Instagram-Account @allaboutyou.eichstaett.

Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.