Zum Inhalt springen
18.01.2018

Gruppe aus dem Bistum Eichstätt in der indischen Partnerdiözese Poona unterwegs

Die Gruppe aus dem Bistum Eichstätt beim Empfang an der Ornella School (v.l.) Gerhard Rott (Weltkirche-Referent im Bistum Eichstätt), Bischof Thomas Dabre, Father Mathew Joseph (Schulleiter), ganz rechts Father Vedamanickam Louis (Projektmanager der Partnerschaft in Poona). pde-Foto: Merwyn Mascarenhas

Eichstätt. (pde) – Die Diözese Eichstätt und das indische Partnerbistum Poona pflegen seit Jahren gute Verbindungen. Partnerschaft lebt vor allem vom Verhältnis der Menschen zueinander. So ist derzeit eine Gruppe aus dem Bistum Eichstätt in Indien unterwegs. Teilnehmer der Reisegruppe sind einige Dekane der Diözese, sowie Mitglieder des Diözesanrates. Während der zehntägigen Reise können sich die Reisenden ein Bild von der pastoralen und sozialen Lage im Bistum Poona machen. Auf dem Programm stehen neben verschiedenen Gottesdiensten in der Kathedrale, Besuche von Schulen, Frauen- und Sozialprojekten und einem Fort- und Weiterbildungszentrum von Don Bosco.

Die Partnerschaft zwischen den beiden Diözesen besteht mittlerweile seit über 60 Jahren und war eine der ersten in ganz Deutschland. Mehr Informationen zur Partnerschaft: www.bistum-eichstaett.de/poona.