Zum Inhalt springen

Interreligiöser Dialog – was ist das?

Als interreligiösen Dialog bezeichnet man die Begegnung und Zusammenarbeit von Vertretungen der unterschiedlichen Religionen zu Fragen der Theologie und des Zusammenlebens im Alltag. Dieser Dialog setzt von allen Beteiligten eine feste Verwurzelung in der eigenen Glaubensidentität voraus. mehr...

Arbeitskreis für christlich-muslimischen Dialog

Interreligiöser Dialog - die Kommission

Der Arbeitskreis „christlich-muslimischer Dialog“ will dazu beitragen, Kenntnisse über andere Religionen und religiöse Gemeinschaften innerhalb des Bistums zu vermitteln sowie den Austausch zu fördern. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem christlich-muslimischen Dialog. mehr...

Zahlen und Daten: Umfrage in den Pfarreien

Zahlen, Daten und Fakten zum interreligiösen Dialog

Insgesamt 98 Pfarreien in der Diözese haben an einer Umfrge des Bistums Eichstätt teilgenommen. Die Zahlen geben einen ersten Überblick über Art und Intensität der Kontakte zwischen katholischen und muslimischen Gemeinden. mehr...

Gesprächskreis Christentum-Judentum

Exkursion zu jüdischem Friedhof bei Bechhofen. Foto: Bernhard Michl

Den Gesprächskreis Christentum-Judentum gibt es schon seit 1996. Er veranstaltet unter anderem Gedenkgottesdienste, theologische Vorträge, Zeitzeugengespräche, thematische Stadtführungen, Lesungen, Konzerte und Ausstellungen. mehr... | Aktuelles Programm

Woche der Brüderlichkeit 2016

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke hält eine Rede in der Synagoge Hainsfarth. pde-Foto: Anita Hirschbeck

Gegen weltanschaulichen Fanatismus und religiöse Intoleranz richtet sich die Woche der Brüderlichkeit, die seit 1952 bundesweit begangen wird. Die Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit rufen die Aktion jährlich aus. mehr...