Zum Inhalt springen
Ökumenischer Gottesdienst im Eichstätter Dom. pde-Foto: Anita Hirschbeck

"Christsein ist verbunden mit dem Auftrag zur Einheit. Der Rock Christi ist zerrissen. Es gilt, diese Wunden, diese Schnitte zu heilen." (Bischof Gregor Maria Hanke OSB) 

Ökumene-Kommission hat sich getroffen

Verabschiedung Alois Ehrl. pde-Foto: Anita Hirschbeck

Die neu berufene Ökumene-Kommission des Bistums hat sich zu ihrer ersten Sitzung getroffen. Dabei verabschiedete sie ihren ehemaligen zweiten Vorsitzenden Alois Ehrl. Der Schwabacher Pfarrer war 2016 in den Ruhestand getreten. Seit 1. Januar – dem Beginn der Amtszeit der elften Ökumene-Kommission – hat Dekan Wolfgang Hörl aus Neuendettelsau das Amt inne. Vorsitzender und Diözesanbeauftragter für ökumenische Fragen ist nach wie vor Dogmatikprofessor Manfred Gerwing von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. mehr...

Luther 2017: Reformationsgedenken im Bistum Eichstätt

Statue von Martin Luther ein Erfurt. Foto: Simone El/Pfarrbriefservice.de

Mit einer Reihe von Gottesdiensten und Veranstaltungen gedenken die Katholiken im Bistum Eichstätt zusammen mit den evangelischen Christen 2017 der Reformation vor 500 Jahren. Bischof Gregor Maria Hanke wird mehrere ökumenische Gottesdiente mitfeiern. Die Katholische Erwachsenenbildung, der Frauenbund, der Kolpingverband und die KAB beiten ein umfangreiches Programm zum Reformationsjahr an. mehr...

Neujahrsempfang des Diözesanrats

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke hält auf dem Neujahrsempfang des Diözesanrats unter dem Leitgedanken „Nach vorwärts erinnern“ ein Grußwort. pde-Foto: Anita Hirschbeck

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke fordert Verantwortliche aus Politik und Öffentlichkeit auf, dem Phänomen des Protests mit der Frage nach dem „Warum“ zu begegnen. Die Zukunft der Gesellschaft brauche diesen differenzierenden Ansatz, damit wirkliche Nöte der Menschen von Hass unterschieden werden könne, erklärte er in seinem Grußwort auf dem Neujahrsempfang des Diözesanrats der Katholiken im Bistum Eichstätt. mehr... | Video

"Gegenspieler Luthers mit drei Buchstaben": Johannes Eck

Im Ingolstädter Münster liegt Johannes Eck begraben

Man kennt ihn aus dem Kreuzworträtsel: "Gegenspieler Luthers mit drei Buchstaben". Die Antwort: Eck. Johannes Eck war ein bedeutender Ingolstädter Universitätsprofessor. In Schriften und in Disputationen setzte er sich mit Martin Luther und seinen Lehren auseinander. Domvikar Marco Benini hat über ihn promoviert. Video | Hörfunk-Beitrag

Forum Ökumene im Kloster Heidenheim

Kirchtürme Heidenheim

"Neues Leben in alten Mauern" – dieses Motto hat sich der Zweckverband Kloster Heidenheim auf die Fahne geschrieben. Hinter dem Zweckverband stehen das evangelisch-lutherische Dekanat Heidenheim und die Marktgemeinde Heidenheim. Anknüpfend an das benediktinische Erbe vor Ort will Kloster Heidenheim ökumenisches Leuchtturmprojekt und neues christliches Begegnungszentrum sein. Hörfunkbeitrag

Simultankirchenradweg in der Oberpfalz

Simultankirchenradweg in der Oberpfalz eröffnet

Unter dem Motto "Erleben. Erfahren. Entdecken. Wie Kirche bewegt!" haben die evangelische und die katholische Kirche 2015 gemeinsam den Simultankirchen-Radweg in der Oberpfalz eröffnet. Der Weg verbindet 49 Gotteshäuser und historische Orte, die von evangelischen und katholischen Christen zusammen genutzt wurden oder bis heute Simultankirchen sind. mehr... | Video

Ökumenischer Pilgerweg

Gunthildis Kapelle

Ein Pilgerweg, welcher der Route des heiligen Geschwisterpaares Walburga und Willibald folgt: Die Strecke legten die heilige Walburga und der heilige Willibald vor mehr als 1200 Jahren zwischen ihren "Hausklöstern" in Heidenheim und Eichstätt zurück. Der Pilgerweg wurde im Oktober 2013 eingeweiht und führt durch sehenswerte Landschaften. In der Mitte des Weges: die Gunthildis-Kapelle im Schambachtal. Hierher kommen Wanderer, Touristen und Pilger. Hier treffen sich katholische und evangelische Christen zu Gottesdiensten und zum gemeinsamen Gebet. Weitere Informationen



Ökumene Kommission

Die Ökumene-Kommission berät den Bischof in allen ökumenischen Fragen. Darüber hinaus hat sie die Aufgabe, die Ökumene in der Diözese zu fördern, ein ökumenisches Netz aufzubauen, weltkirchliche und diözesane Dokumente in die Praxis umzusetzen, ökumenische Bildungsarbeit zu unterstützen. und den überkonfessionellen Dialog zu fördern.

Collegium Orientale

Collegium Orientale

Das Collegium Orientale in Eichstätt ist eine ökumenische Einrichtung: Es ist international und interkonfessional ausgerichtet. Studierende aller orientalischen Schwesterkirchen sind eingeladen, miteinander zu studieren, zu beten und zusammen zu leben, damit in einem offenen Miteinander die Kenntnis und das Gespür füreinander wachsen kann.

Gottesdienste im Collegium Orientale

Logo Woche für das Leben
Logo 2017 gemeinsam unterwegs

2017 gemeinsam unterwegs“ ist ein Projekt des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) und des Johann-Adam-Möhler-Instituts für Ökumenik zum Dialogdokument „Vom Konflikt zur Gemeinschaft. Gemeinsames lutherisch-katholisches Reformationsgedenken 2017“.