Zum Inhalt springen

Die Willibaldswoche 2016 - eine Bilanz

Seit 2009 feiert das Bistum Eichstätt die Willibaldswoche zu Ehren des Bistumspartron, dem heiligen Willibald. Sie findet jedes Jahr rund um seinen Todestag, de 7. Juli statt. In der Festwoche gibt es zahlreiche Gottesdienste und Veranstaltungen. Daniela Olivares hat die Woche 2016 im Video zusammengefasst.

"Christsein in der Wir-Form": Willibaldswoche endet mit Wallfahrtstag

Netzwerke bilden und sich auf den Weg zu den Menschen machen: Für ein Aufbrechen im Glauben als Gegenbewegung zu dem sich abzeichnenden Rückgang der christlichen Präsenz hat Bischof Gregor Maria Hanke zum Abschluss der Willibaldswoche in Eichstätt geworben. Mit der Sternwallfahrt der Dekanate und Pfarreien zum Grab des heiligen Willibald endete die Festwoche zu Ehren des Bistumspatrons. mehr... | Bilder

"Verkünder der frohen Botschaft von Ehe und Familie": Begegung für Ehejubilare

Rund 1000 Ehejubilare, die in diesem Jahr ihre goldene Hochzeit feiern, sind heute nach Eichstätt zum Grab des heiligen Willibald gepilgert. „Ihre Wege sind eine Kostbarkeit für die Kirche. Ihre Treue bezeugt, dass die Liebe immer wieder siegen kann“, sagte Bischof Gregor Maria Hanke in seiner Predit im Eichstätter Dom. Hanke die Jubelpaare als die Verkünder der frohen Botschaft von Ehe und Familie. „Sie stehen für die Realpräsenz der Liebe“. Bilder

"Brechen wir wieder auf im Glauben": Wallfahrt der Männer

Mehr als 500 Männer aus der gesamten Diözese Eichstätt pilgerten am Freitag, 8. Juli, zum Grab des heiligen Willibald nach Eichstätt gepilgert. In seiner Predigt im Eichstätter Dom sagte Weihbischof Dr. Josef Graf aus Regensburg: „'Aufbrechen im Glauben', das hat der heilige Willibald gelebt". Graf ermutigte die Gottesdienstbesucher, auch in ihrem Alltag den Glauben zu leben und weiterzugeben. Bilder

Willibaldsfest mit pastoralen Mitarbeitern und Priesterjubilaren

Zum Hochfest des heiligen Willibald am Donnerstag, 7. Juli, zelebrierte Bischof Gregor Maria Hanke ein Pontifikalamt im Eichstätter Dom mit den Priesterjubilaren und mit den pastoralen Mitarbeitern der Diözese Eichstätt. Prediger war der in Ingolstadt geborene Weihbischof von Sucre, Adolfo Bittschi Mayer. Er berichtete über seine pastorale Erfahrung in Bolivien und dankte für die Unterstützung aus der Diözese Eichstätt. mehr... | Bilder

Tag der Mitarbeiter: "Dienst in der Nachfolge des heiligen Willibald"

Eine Pontifikalvesper im Eichstätter Dom bildete den Höhepunkt des Tages der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bischöflichen Ordinariates und des Offizialates am Mittwoch, 6. Juli, im Rahmen der Willibaldswoche. Bei der anschließenden Begegnung im Festzelt dankte Bischof Gregor Maria Hanke den Mitarbeitern für ihr „Engagement in der Nachfolge des heiligen Willibald“. Bilder

„Der liebende Blick Gottes“: Willibaldswoche mit Abend der Stille eröffnet

Auf die besondere Bedeutung der Eucharistie und der eucharistischen Anbetung hat Bischof Gregor Maria Hanke zu Beginn der Willibaldswoche hingewiesen. „Christus ist das Zentrum unseres Lebens und der Kirche. Wir wollen unser Leben auf ihn zentrieren“, sagte Hanke am Dienstag, 5. Juli, beim Pontifikalamt am Abend der Stille im Eichstätter Dom. mehr... | Bilder

Audio: Willibaldslied

 

 

Sankt Willibald, von Gott gesandt
Domchor Eichstätt, Leitung: Christian Heiß
Text: Josef Kürzinger 1973, Melodie: Straßburg 1538, Satz: Christian Heiß 2013

Willibaldswoche

Die Willibaldswoche findet seit 2009 jährlich statt. Anlass der Begegnungs- und Wallfahrtswoche für die Gläubige der Diözese Eichstätt ist der Gedenktag des Bistumsgründers Willibald, dessen Todestag der 7. Juli 787 war. Die nächste Willibaldwoche findet von Samstag, 1. Juli, bis Sonntag, 9. Juli 2017, in Eichstätt statt.

Kontakt

Bischöfliches Ordinariat Eichstätt
Hauptabteilung III: Pastoral und kirchliches Leben
Luitpoldstr. 2,
85072 Eichstätt,
Tel. (08421) 50-601
Fax (08421) 50-609, oder 50-628
E-Mail: seelsorgeamt(at)bistum-eichstaett(dot)de