Zum Inhalt springen

Video-Serie: Ökumene

02.11.2017

Auf Luthers Spuren: Schüler besuchen Wittenberg

500 Jahre ist es her, als Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an das Tor der Schlosskirche in Wittenberg geschlagen haben soll.
30.10.2017

Ökumene-Serie: Gelebte Ökumene in der Ehe

Bei gelebter Ökumene denkt man zunächst an Pfarreikooperationen, an ökumenische Gottesdienste oder Projekte. Gelebte gibt es aber vor allem im Kleinen: in den Familien.
28.10.2017

Ökumene heute: Interview mit Professor Gerwing

Die Unterschiede zwischen den beiden großen Konfessionen sind zum Teil tief theologisch begründet. Manfred Gerwing kennt sich damit bestens aus. Er ist nicht nur Professor für Dogmatik an der Theologischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, sondern auch Vorsitzender der Ökumene-Kommission der Diözese Eichstätt. Clara Böcker hat mit ihm gesprochen.
26.10.2017

Ökumene: kreuzplus vom 26.10.2017

Ökumene ist das Thema in der aktuellen Ausgabe von kreuzplus am Donnerstag, 26. Oktober.
26.09.2017

Das Kloster Heidenheim als Ort der Ökumene

Das Kloster Heidenheim war eine Keimzelle der Christianisierung in Franken. Seine Anfänge gehen auf den Heiligen Wunibald zurück, der das Kloster im Jahr 752 mit Hilfe seines älteren Bruders Willibald, dem ersten Bischof von Eichstätt, als Missionszentrum gründete.
30.08.2017

Ökumene-Serie: der Ökumenische Pilgerweg

Nicht trennen, sonder verbinden soll der Ökumenische Pilgerwanderweg zwischen Eichstätt und Heidenheim die Konfessionen.
18.07.2017

Ökumene-Serie: Fest des Glaubens in Heilsbronn

500 Jahre Reformation feiern wir in diesem Jahr. Und das merkt man. In vielen Pfarreien spielt Ökumene zwischen katholischen und evangelischen Christen eine besondere Rolle. So auch in Heilsbronn – in der Nähe Ansbach. Einst befand sich hier eine Abtei der Zisterzienser.
06.06.2017

Ökumene-Serie: Sternwallfahrt in Nürnberg

Anlässlich des Reformationsjubiläums hatte sich die katholische und evangelische Kirche in Nürnberg etwas Besonderes einfallen lassen: eine ökumenische Sternwallfahrt an Pfingsten.
17.05.2017

„Katholisch sein heißt für mich, gemeinsam die Welt zu verändern“

Jahr für Jahr treten in Deutschland zehntausende Menschen aus der katholischen Kirche aus, gleichzeitig verlieren kirchliche Feste wie die Erstkommunion oder die Eheschließung an Bedeutung. Da ist es durchaus ungewöhnlich, wenn sich gerade junge Menschen bewusst für den christlichen Glauben entscheiden – wie zum Beispiel Anja Bozowicki.
27.02.2017

Alles in Luther: Ökumenischer Projekttag zum Reformationsjubiläum am Gnadenthal-Gymnasium

Gemeinsam verstehen, warum es vor rund 500 Jahren zur Kirchenspaltung gekommen ist: Bei einem ökumenischen Projekttag am Gnadenthal-Gymnasium in Ingolstadt haben sich katholische und evangelische Schüler damit auseinandergesetzt.


Luther 2017: Reformationsgedenken im Bistum Eichstätt

Statue von Martin Luther ein Erfurt. Foto: Simone El/Pfarrbriefservice.de

Mit einer Reihe von Gottesdiensten und Veranstaltungen gedenken die Katholiken im Bistum Eichstätt zusammen mit den evangelischen Christen 2017 der Reformation vor 500 Jahren. mehr...

Ökumene Kommission

Die Ökumene-Kommission berät den Bischof in allen ökumenischen Fragen. Darüber hinaus hat sie die Aufgabe, die Ökumene in der Diözese zu fördern, ein ökumenisches Netz aufzubauen, weltkirchliche und diözesane Dokumente in die Praxis umzusetzen, ökumenische Bildungsarbeit zu unterstützen. und den überkonfessionellen Dialog zu fördern.

Collegium Orientale

Collegium Orientale

Das Collegium Orientale in Eichstätt ist eine ökumenische Einrichtung: Es ist international und interkonfessional ausgerichtet. Studierende aller orientalischen Schwesterkirchen sind eingeladen, miteinander zu studieren, zu beten und zusammen zu leben, damit in einem offenen Miteinander die Kenntnis und das Gespür füreinander wachsen kann.

Gottesdienste im Collegium Orientale

Logo Woche für das Leben
Logo 2017 gemeinsam unterwegs

2017 gemeinsam unterwegs“ ist ein Projekt des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) und des Johann-Adam-Möhler-Instituts für Ökumenik zum Dialogdokument „Vom Konflikt zur Gemeinschaft. Gemeinsames lutherisch-katholisches Reformationsgedenken 2017“.