Zum Inhalt springen
28.09.2015

Bischof Hanke zur Umweltenzyklika von Papst Franziskus

Nachdem Papst Franziskus seine Umweltenzyklika „Laudato Si“ veröffentlicht hat, fordert der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke zum Handeln auf. „Es ist dringend notwendig, dass wir die Umweltkrise als eine globale Herausforderung erkennen und gemeinsam – über die Konfessionen und Religionen hinaus – Antworten versuchen.“ Auch jeder einzelne könne etwas tun. Im Interview mit Anita Hirschbeck tritt Bischof Hanke für einen evangeliumsgemäßen Lebensstil ein, der die Not in der Welt berücksichtigt und auf Bescheidenheit und Verantwortung basiert.

Bischof Hanke zur Umweltenzyklika von Papst Franziskus