Zum Inhalt springen
06.12.2017

Friedenslicht aus Betlehem: Aussendungsfeier am 17. Dezember in Eichstätt

Das Friedenslicht aus Betlehem kommt nach Eichstätt. pde-Foto: Geraldo Hoffmann

Eichstätt. (pde) – Zur Friedenslichtaktion 2017 lädt der Diözesanverband der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) ein. Die zentrale Aussendungsfeier in der Diözese Eichstätt findet am dritten Adventssonntag, 17. Dezember, um 16 Uhr im Rahmen eines Wortgottesdienstes mit DPSG-Diözesankurat Johannes Arweck in der Schutzengelkirche in Eichstätt statt.

Seit 1994 verteilen deutsche Pfadfinderinnen und Pfadfinder das Friedenslicht, das im Advent in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem entzündet wird. Eine Delegation des DPSG-Diözesanverbandes Eichstätt holt das Licht in Wien ab und bringt es zur Aussendungsfeier nach Eichstätt.

„Auf dem Weg zum Frieden“ lautet das Motto der Aktion in diesem Jahr. „Das Licht ist ein Zeichen der Hoffnung für alle Menschen guten Willens und für den Wunsch nach Frieden, unabhängig von Religionszugehörigkeit und Hautfarbe“ schreibt der Verband. Gruppen aus der Diözese Eichstätt werden gebeten, sich vor Beginn der Feier am Eingang der Schutzengelkirche anzumelden, sodass sie namentlich begrüßt werden können. Weitere Informationen sind im DPSG–Diözesanbüro unter Tel. (0841) 99 35 43 21 und unter www.dpsg-eichstaett.de erhältlich.