Zum Inhalt springen

Woche für das Leben 2021: „Leben im Sterben“

Die Woche für das Leben ist eine jährlich wiederkehrende gemeinsame Initiative der katholischen und  und der evangelischen Kirche in Deutschland, mit der sich die beiden Kirchen für den Schutz des menschlichen Lebens engagieren.

Sie fand vom 17. bis 24. April statt und stand unter dem Motto „Leben im Sterben“. Die Woche für das Leben möchte dazu ermutigen, sich mit dem oft verdrängten Thema „Tod und Sterben“ auseinanderzusetzen.

Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr die Sorge um Sterbende - sei es durch palliative und seelsorgliche Begleitung oder durch die Zuwendung von jedem Menschen.

 

Meldungen

17.04.2021

„Dienst aller in der Hospizarbeit tröstendes Licht“: Bischof Gregor Maria Hanke und Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern eröffnen Woche für das Leben

Gottesdienst Eröffnung Woche für das Leben. Foto: Norbert Staudt/pde
Eichstätt/Weißenburg. (pde) – Mit einem ökumenischen Gottesdienst haben der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke und Elisabeth Hann von Weyhern,...
09.04.2021

Online-Talkrunde zum würdevollen Sterben am 19. April

Ausschnitt aus dem Plakat Woche für das Leben
Eichstätt/Ingolstadt. (pde) – „Leben im Sterben“ – so lautet das diesjährige Motto der „Woche für das Leben“ der katholischen und evangelischen...
06.04.2021

„Leben im Sterben“: Ökumenischer Gottesdienst zum Auftakt der Woche für das Leben per Livestream

Plakat Woche für das Leben
Eichstätt/Weißenburg. (pde) – „Leben im Sterben“ lautet das Motto der bundesweiten Woche für das Leben, die in diesem Jahr vom 17. bis 24. April...
04.03.2021

„Kultursensible Sterbe- und Trauerbegleitung“: Online-Tagung am 24. April

Eine Tasse Kaffee und ein Wasserglas
Eichstätt. (pde) – Zu einer Tagung rund um das Thema „Kultursensible Sterbe- und Trauerbegleitung“ laden die Diözese Eichstätt und der Malteser...

Rückblicke

Das war die Woche für das Leben im Bistum Eichstätt in: