Zum Inhalt springen
31.03.2017

Ministrantentag mit WhatsApp und riesigem Weihrauchfass in der Willibaldswoche

Eichstätt. (pde) – Einen Begegnungstag für Ministrantinnen und Ministranten veranstaltet die Diözese Eichstätt am Samstag, 8. Juli, im Rahmen der Willibaldswoche in Eichstätt. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Treffen und ein Gottesdienst mit Bischof Gregor Maria Hanke, ein Stadtspiel mit WhatsApp und eine Party mit der Band „Kleinkunst“. Auch ein drei Meter hohes Weihrauchfass kommt zum Einsatz.

Nach der Begrüßung um 10 Uhr im Festzelt auf der Seminarwiese beginnt das Stadtspiel „Auf den Spuren des heiligen Willibald“. Dabei begegnen die Ministranten „live“ den Diözesanheiligen Willibald, Walburga und Wunibald und lösen verschiedene Aufgaben in der Eichstätter Innenstadt. Die Ergebnisse übermitteln sie über den Messenger-Dienst WhatsApp an eine Jury auf der Seminarwiese. Die Mädchen und Jungen können bis zu 300 Euro für ihre Minikasse gewinnen. Für das Spiel benötigt jede Pfarreigruppe ein Smartphone mit WhatsApp. Für Eltern, Geschwister oder Begleiter gibt es während des Stadtspiels ein Programm im Priesterseminar.

Um 14.30 Uhr gehen die Ministranten, gekleidet mit ihren Dienstgewändern, in Prozession von der Seminarwiese zum Eichstätter Dom. Dort feiern sie ab 15 Uhr ein Pontifikalamt mit Bischof Gregor Maria Hanke. Um 17.30 Uhr startet im Festzelt das Abendprogramm mit „Mini-Wetten, dass…“, bei dem Fernsehmoderator Willi Weitzel von „Willi wills wissen“ per Videogruß eine Wette mit den Ministranten abschließt. Zudem ist Tanzen und Singen mit der Ministranten-Band „Kleinkunst“ aus Ingolstadt und Greding angesagt. Den Abschluss des Tages bildet um 19 Uhr das Abendgebet mit Reisesegen.

Ministrantengruppen in den Pfarreien der Diözese Eichstätt können sich bis Donnerstag, 1. Juni, beim Referat Jugendspiritualität/Ministrantenpastoral im Bischöflichen Jugendamt Eichstätt unter Tel. (08421) 50-631 oder per E-Mail an ministranten(at)bistum-eichstaett(dot)de anmelden. Der Informationsflyer mit Anmeldeformular ist in den Pfarrämtern, bei den katholischen Jugendstellen und im Ministrantenreferat erhältlich oder kann unter www.jugend-bistum-eichstaett.de/ministranten heruntergeladen werden. Die Teilnahme und Verpflegung (auch für Begleitpersonen) ist kostenfrei.

Die diesjährige Willibaldswoche findet von Samstag, 1. Juli, bis Sonntag, 9. Juli, in Eichstätt statt. Das Programm und Hintergrundinformationen sind unter www.willibaldswoche.de abrufbar.

 



Einladung von Bischof Hanke

Bischof Gregor Maria Hanke lädt zur Willibaldswoche 2019 in Eichstätt ein. mehr... | Video

Willibaldswoche

Die Willibaldswoche findet seit 2009 jährlich statt. Anlass der Begegnungs- und Wallfahrtswoche für die Gläubige der Diözese Eichstätt ist der Gedenktag des Bistumsgründers Willibald, dessen Todestag der 7. Juli 787 war.

Gedanken zum Motto

Der Ausdruck „Deine Sendung“ bezieht sich zunächst auf Jesus Christus, der gekommen ist, den Willen des Vaters zu erfüllen und den Menschen die barmherzige Liebe Gottes in Wort und Tat zu künden. Das Wort „Deine Sendung“ kann jedoch auch auf den heiligen Willibald bezogen werden. Er hat seinerzeit zum Papst gesagt: „Wohin du mich sendest, will ich ohne Zögern gehen.“ Willibald hat sich die Sendung Jesu Christi zu eigen gemacht und ist selbst zum authentischen Glaubenszeugen geworden. Das Motto der Willibaldswoche lädt weiter ein, sich der Sendung Jesu Christi, die wir in Taufe und Firmung empfangen haben, zu vergewissern und daraus unser christliches Engagement in den verschiedenen Bereichen von Kirche und Gesellschaft zu vollziehen.

Alfred Rottler, Leiter der Hauptabteilung „Pastoral“ im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt und der „Arbeitsgruppe Willibaldswoche“

Kontakt

Bischöfliches Ordinariat Eichstätt
Hauptabteilung III: Pastoral
Luitpoldstr. 2,
85072 Eichstätt,
Tel. (08421) 50-601
Fax (08421) 50-609, oder 50-628
E-Mail: seelsorgeamt(at)bistum-eichstaett(dot)de