Zum Inhalt springen
03.07.2018

Klimaneutrale Willibaldswoche: Ausstellung zur Elektromobilität in Eichstätt

Wanderausstellung „Elektromobilität Bayern“. pde-Foto: Bayern Innovativ

Wanderausstellung „Elektromobilität Bayern“. pde-Foto: Bayern Innovativ

Eichstätt. (pde) – Die Ausstellung „Elektromobilität Bayern“ zeigt das Referat Schöpfung und Klimaschutz der Diözese Eichstätt im Rahmen der diesjährigen Willibaldswoche in Eichstätt. Die Festwoche zu Ehren des Diözesanpatrons Willibald soll auch klimaneutral durchgeführt werden.

Die Wanderausstellung besteht aus sieben Modulen, die unter anderem die Geschichte der Elektromobilität, Ladetechnik und -infrastruktur sowie das europäische Schnellladenetz und Fördermaßnahmen darstellen. Auch ein CO2-Rechner gehört dazu. Zu sehen ist die Ausstellung im Eingang der ehemaligen Maria-Ward-Mädchenrealschule (Residenzplatz 16) in Eichstätt. Sie ist geöffnet am Sonntag 8. Juli, von 14 Uhr bis 16 Uhr, sowie am Dienstag, 10. Juli, von 12 Uhr 16 Uhr. Weitere Besuchstermine können beim Referat Schöpfung und Klimaschutz unter Tel. (08421) 50-663, E-Mail: klima(at)bistum-eichstaett(dot)de, vereinbart werden.

Wie eine Großveranstaltung klimaneutral durchgeführt werden kann, möchte die Diözese Eichstätt beispielhaft mit der Willibaldswoche 2018 zeigen. So wurden bereits bei der Planung der Begegnungs- und Wallfahrtswoche Umweltkriterien stärker berücksichtigt und auf CO2-Einsparung geachtet. Ganz wichtig sei dabei der Dreischritt “vermeiden, vermindern, kompensieren“, erklärt Richard Ulrich, Umweltmanagementbeauftragter im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt.

Bereits bei der Bewerbung der Willibaldswoche wurde das Informationsmaterial klimaneutral produziert. Die Teilnehmer wurden bei der Einladung auf die Möglichkeit der Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr oder in Fahrgemeinschaften hingewiesen. Bei der Verpflegung im Festzelt auf der Seminarwiese werden ausschließlich regional erzeugte und fair-gehandelte Produkte verwendet. Getränke werden in Mehrwegverpackungen angeboten. Um Abfall zu vermeiden und Wasser zu sparen, wird Mehrweggeschirr eingesetzt. Nach der Willibaldswoche wird laut Ulrich eine CO-2 Bilanz erstellt und die unvermeidbaren Emissionen über Klima-Kollekte, dem CO2-Kompensationsfonds christlicher Kirchen, ausgeglichen.

Die Willibaldswoche unter dem Motto „Glaube bewegt“ findet von Samstag, 7. Juli, bis Samstag, 14. Juli, in Eichstätt statt. Weitere Informationen unter www.willibaldswoche.de.



Einladung des Bischofs

"Glaube bewegt": Bischof Gregor Maria Hanke lädt zur Willibaldswoche ein

Willibaldswoche

Die Willibaldswoche findet seit 2009 jährlich statt. Anlass der Begegnungs- und Wallfahrtswoche für die Gläubige der Diözese Eichstätt ist der Gedenktag des Bistumsgründers Willibald, dessen Todestag der 7. Juli 787 war.

Kontakt

Bischöfliches Ordinariat Eichstätt
Hauptabteilung III: Pastoral und kirchliches Leben
Luitpoldstr. 2,
85072 Eichstätt,
Tel. (08421) 50-601
Fax (08421) 50-609, oder 50-628
E-Mail: seelsorgeamt(at)bistum-eichstaett(dot)de