Zum Inhalt springen
09.07.2018

Gastvortrag in der Willibaldswoche: Bischof Timmerevers plädiert für neue Form der Evangelisierung

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke begrüßt Bischof Timmerevers aus dem Partnerbistum Dresden-Meißen. pde-Foto: Mykola Vytivskyi

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke begrüßt Bischof Timmerevers aus dem Partnerbistum Dresden-Meißen. pde-Foto: Mykola Vytivskyi

Eichstätt. (pde) – Zu einer neuen Form der Evangelisierung rief der Bischof von Dresden-Meißen, Heinrich Timmerevers, die pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diözese Eichstätt auf. „Wir stehen vor dem größten kirchlichen Umbruch seit der Reformation. Wir dürfen nicht einfach sichern, was wir haben, sondern sollten aufbrechen und die Menschen einladen, eine Beziehung mit Christus zu führen“, sagte er in einem Vortrag am Montag, 9. Juli, im Rahmen der Willibaldswoche in Eichstätt.

In seinen Ausführungen in der Aula der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt griff Timmerevers seine Erfahrungen als Bischof in Sachsen auf, wo 75 Prozent der Bevölkerung nicht getauft sind. Christsein ereigne sich dort auf vielfältige Weise. Viele, die nicht glauben, seien dennoch angerührt vom Evangelium. Die Priester und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im pastoralen Dienst des Bistums Eichstätt ermunterte er zu einer neuen Sicht auf den Menschen. „Schauen Sie hin, wo sich im Leben der Menschen Gutes ereignet.“

Zwischen den Diözesen Eichstätt und Dresden-Meißen besteht eine langjährige Partnerschaft.

Die Willibaldswoche wird am Dienstag, 10. Juli, mit dem Tag der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bischöflichen Ordinariats und des Offizialats fortgesetzt. Dabei spricht Prälat Prof. Peter Beer, Generalvikar der Erzdiözese München und Freising, mit den Beschäftigten der Diözese Eichstätt über „Gemeinsam Zukunft gestalten – kirchliche Verwaltung auf neuen Wegen“. Weitere Informationen unter www.willibaldswoche.de.



Einladung des Bischofs

"Glaube bewegt": Bischof Gregor Maria Hanke lädt zur Willibaldswoche ein

Willibaldswoche

Die Willibaldswoche findet seit 2009 jährlich statt. Anlass der Begegnungs- und Wallfahrtswoche für die Gläubige der Diözese Eichstätt ist der Gedenktag des Bistumsgründers Willibald, dessen Todestag der 7. Juli 787 war.

Kontakt

Bischöfliches Ordinariat Eichstätt
Hauptabteilung III: Pastoral und kirchliches Leben
Luitpoldstr. 2,
85072 Eichstätt,
Tel. (08421) 50-601
Fax (08421) 50-609, oder 50-628
E-Mail: seelsorgeamt(at)bistum-eichstaett(dot)de