Zum Inhalt springen
12.07.2019

Blaulicht-Abend, you-Projekt und Post an den Bischof: Medientipps zum Wochenende

KjG-Postkarten-Aktion

Postkarten-Aktion der KjG im Bistum Eichstätt. "Post an den Bischof". Grafik: KjG/Ann-Kathrin Scherbel

Eichstätt. (pde) – Sich Zeit für sich nehmen und dabei seinen Glauben stärken – das können junge Erwachsene seit dem vergangenen Jahr im Bistum Eichstätt. Neun Monate lang haben sie dort die Möglichkeit, im you-Haus in einer WG ein christliches Orientierungsjahr zu absolvieren. Der erste Jahrgang des you-Jahres zieht nun Bilanz. Die Fernsehredaktion des Bistums Eichstätt hat die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Ende des Programms im you-Haus besucht. Der Beitrag lässt das erste Jahr des Projekts des Zentrums für Berufungspastoral im Bistum Eichstätt Revue passieren und ist ab Samstag, 13. Juli, im Internet unter www.kircheinbayern.de zu sehen.

Es war ein Zeichen der Wertschätzung: Im Rahmen der Willibaldswoche wurden Einsatzkräfte zu einem Blaulicht-Abend eingeladen. Rund 500 Helferinnen und Helfer haben an einem ökumenischen Gottesdienst teilgenommen – und waren dankbar. Denn Feuwehrleute, Notfallseelsorger oder Rettungskräfte haben es heute schwer. Für das Magazin „Sonntag um 12“ von Radio K1 berichtet die Hörfunkredaktion der Diözese über diesen Abend. Weitere Themen sind: Ein Interview mit dem Fuldaer Bischof Michael Gerber, ein Rückblick auf ein Jahr im you-Haus und die Aktion der KJG „Post an den Bischof“. Die Sendung wird am 14. Juli zwischen 12 und 13 Uhr über Radio IN ausgestrahlt. Bereits ab 8.30 Uhr widmet sich Radio K1 in der „Spielwiese“ um den Zusammenhang zwischen Glaube und Popmusik. Alle Beiträge sind nach der Ausstrahlung im Internet nachzuhören unter www.radiok1.de.



Einladung von Bischof Hanke

Bischof Gregor Maria Hanke lädt zur Willibaldswoche 2019 in Eichstätt ein. mehr... | Video

Willibaldswoche

Die Willibaldswoche findet seit 2009 jährlich statt. Anlass der Begegnungs- und Wallfahrtswoche für die Gläubige der Diözese Eichstätt ist der Gedenktag des Bistumsgründers Willibald, dessen Todestag der 7. Juli 787 war.

Gedanken zum Motto

Der Ausdruck „Deine Sendung“ bezieht sich zunächst auf Jesus Christus, der gekommen ist, den Willen des Vaters zu erfüllen und den Menschen die barmherzige Liebe Gottes in Wort und Tat zu künden. Das Wort „Deine Sendung“ kann jedoch auch auf den heiligen Willibald bezogen werden. Er hat seinerzeit zum Papst gesagt: „Wohin du mich sendest, will ich ohne Zögern gehen.“ Willibald hat sich die Sendung Jesu Christi zu eigen gemacht und ist selbst zum authentischen Glaubenszeugen geworden. Das Motto der Willibaldswoche lädt weiter ein, sich der Sendung Jesu Christi, die wir in Taufe und Firmung empfangen haben, zu vergewissern und daraus unser christliches Engagement in den verschiedenen Bereichen von Kirche und Gesellschaft zu vollziehen.

Alfred Rottler, Leiter der Hauptabteilung „Pastoral“ im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt und der „Arbeitsgruppe Willibaldswoche“

Kontakt

Bischöfliches Ordinariat Eichstätt
Hauptabteilung III: Pastoral
Luitpoldstr. 2,
85072 Eichstätt,
Tel. (08421) 50-601
Fax (08421) 50-609, oder 50-628
E-Mail: seelsorgeamt(at)bistum-eichstaett(dot)de