Zum Inhalt springen
29.08.2013

Ferienseelsorger aus Burundi in Eichstätt

Ferienseelsorger Jean-Marie Kazitonda in Eichstätt bei der Feier des Gottesdienstes

Der Monat August ist nicht nur ein beliebter Urlaubsmonat für Familien, sondern es ist auch der Monat, den die meisten Priester nutzen, um ihren Jahresurlaub anzutreten. Doch wer betreut dann eine Pfarrei? Denn Gottesdienste, Trauungen, Andachten oder Beerdigungen gibt es ja weiterhin. Für solche Fälle gibt es Ferienvertreter: Priester aus anderen Regionen oder gar Ländern, die als Ersatz einspringen. So auch in der Dompfarrei der Diözese Eichstätt. Kaplan Jean-Marie Kazitonda aus Burundi ist dort gerade als Ferienvertretung im Einsatz. Marie-Bernadette Hügel hat ihn getroffen.

Ferienseelsorger aus Burundi in Eichstätt