Zum Inhalt springen
13.03.2019

Die Misereor-Fastenaktion 2019: Gast aus El Salvador im Bistum Eichstätt

Eichstätt. (pde) – „Mach was draus: Sei Zukunft“ lautet das Motto der Misereor-Fastenaktion 2019. Das katholische Werk für Entwicklungszusammenarbeit stellt dabei in diesem Jahr die Situation von jungen Menschen in El Salvador in den Mittelpunkt. Ihr Alltag ist häufig von Armut, Arbeitslosigkeit, Gewalt und Kriminalität geprägt. Die Caritas San Salvador und die Organisation „Fundasal“ als Projektpartner von Misereor helfen den Jugendlichen trotzdem ihre Potenziale zu entfalten und Verantwortung für sich, ein lebenswertes Umfeld und ein friedliches Miteinander zu übernehmen. Zur Fastenaktion finden zahlreiche Veranstaltungen in verschiedenen Pfarreien der Diözese Eichstätt in Kooperation mit dem Referat Weltkirche statt: Vom Mittwoch, 3. April, bis Sonntag, 7. April, wird Erika Xiomara Torres Barrera von der Organisation „Fundasal“ ihre Arbeit vorstellen. Sie begleitet in El Salvador Jugendgruppen bei der Stärkung ihres gemeinschaftlichen Zusammenlebens und der politischen Einflussnahme für würdigen Wohnraum.

Einen Vortrag mit anschließender Diskussion zur Fastenaktion hält sie am Mittwoch, 3. April, um 19.30 Uhr im Fiegenstaller Forum (Ringstraße 3, Fiegenstall). Zur Abendmesse ist sie am Donnerstag, 4. April, um 19 Uhr in St. Maximilian Kolbe in Nürnberg (Annette-Kolb-Straße 61, Nürnberg) zu Gast und informiert ebenfalls mit einem Vortrag mit Diskussion.

Bei einer Tasse Kaffee mit Erika Xiomara Torres Barrera ins Gespräch kommen, kann man beim traditionellen Coffee-Stopp am Freitag, 5. April, im Weltladen in Herrieden (Am Marktplatz 2, Herrieden) von 15 bis 17 Uhr. Im International House der Katholischen Universität (Marktplatz 7, Eichstätt) ist sie am Samstag, 6. April, von 9.30 Uhr bis 12 Uhr für einen Coffee-Stopp zu Gast.

Am Sonntag, 7. April, um 10.30 Uhr feiert Erika Xiomara Torres Barrera den Gottesdienst in St. Johannes in Hilpoltstein mit und besucht anschließend das Fastenessen im Hofmeierhaus (Christoph-Sturm-Straße 1, Hilpoltstein).

Die Misereor-Aktion beginnt stets am Aschermittwoch und endet an Ostern. Am 5. Fastensonntag, 7. April, wird in den Gottesdiensten für die Projekte des Bischöflichen Hilfswerks Misereor gesammelt. Weitere Informationen rund um die Fastenaktion unter www.bistum-eichstaett.de/weltkirche.