Zum Inhalt springen

#MyMission - meine Mission

„Jeder Mann und jede Frau ist eine Mission, und das ist der Grund, weshalb der Mensch auf Erden ist“, sagt Papst Franziskus. Er hat für den kommenden Oktober einen „Außerordentlichen Monat der Weltmission“ ausgerufen. Das Thema lautet „Getauft und gesandt: Die Kirche Christi missionarisch in der Welt“. Papst Franziskus beschreibt Christsein als einen Zustand permanenter Mission: „Wir sind auf dieser Welt um Licht zu bringen, zu segnen, zu beleben, aufzurichten, zu heilen, zu befreien.“ Im Vorfeld des Weltmissionsmonats sagen vier Personen aus dem Bistum Eichstätt, was ihre Mission ist. Zu Wort kommen Bischof Gregor Maria Hanke, Äbtissin M. Hildegard Dubnick von der Benediktinerinnenabtei St. Walburg, BDKJ-Diözesanvorsitzende Angela Hundsdorfer und der Vorsitzende des Diözesanrates der Katholiken im Bistum Eichstätt, Christian Gärtner.

#MyMission ist eine weltweite Aktion der Päpstlichen Missionswerke zum Außerordentlichen Monat der Weltmission. Christinnen und Christen rund um den Globus sind aufgerufen, ein Zeichen zu setzen und ihre Mission mit anderen zu teilen. Weitere Informationen unter www.missio.com/mymission.

Äbtissin M. Hildegard Dubnick: "Meine Mission ist..."

„Als Äbtissin von St. Walburg ist es meine Mission, mit meinen Mitschwestern Gott zu loben und in christlicher Gemeinschaft einander zu lieben und zu dienen.“

Angela Hundsdorfer, BDKJ: "Meine Mission ist..."

„Meine Mission ist es, der Jugend in der Diözese Eichstätt eine Stimme zu geben und die Jugend in Beziehung zu Gott zu bringen.“ (BDKJ-Diözesanvorsitzende Angela Hundsdorfer)

Bischof Hanke: "Meine Mission ist..."

„Meine Mission als Bischof von Eichstätt ist, möglichst vielen Menschen zu begegnen, und in der Begegnung mit ihnen einen Raum zu schaffen, in dem sie die Freundschaft mit Jesus Christus entdecken können und einen Weg zum Glauben finden können.“ (Bischof Gregor Maria Hanke)



Bruder Collinsius Wanniang ist im Oktober zu Gast im Bistum Eichstätt. mehr...