Zum Inhalt springen

Misereor-Fastenaktion 2019

"Mach was draus: Sei Zukunft" lautet das Motto der Misereor-Fastenaktion 2019. Im Mittelpunkt stehen Jugendliche in El Salvador. Ausgehend von ihren eigenen Potenzialen gestalten die Jugendlichen ihr Leben und soziales Umfeld so, dass sich ihre Lebenssituation in ihrer lateinamerikanischen Heimat verbessert. Die Misereor-Aktion beginnt stets am Aschermittwoch und endet an Ostern.

Vorstellung des Hungertuches

Die Misereor-Hungertücher sind seit mehr als 30 Jahren fester Bestandteil der Fastenaktionen. Kirchengemeinden und Schulen verwenden das Bild, um sich in der Fastenzeit mit Themen der sozialen Gerechtigkeit auseinanderzusetzen. Diese Woche wurde es in Eichstätt präsentiert. Maike Eikelmann berichtet. Video

Materialien für Gemeinden, Aktionsgruppen und Schulen

Misereor stellt jedes Jahr zur Fastenzeit ein breites Angebot für Gemeinden, Aktionsgruppen und Schulen für Gottesdienst, Unterricht und Aktionen zur Verfügung. Dies gibt dem haupt- und ehrenamtlichen Personal Anregungen und Hilfen für die eigene Arbeit und die Umsetzung der Fastenaktion. Die Materialien und Angebote können ab sofort online eingesehen, bestellt und/oder gebucht werden unter www.fastenaktion.de.

Misereor Gast Erika Xiomara Torres Barrera

Erika Torres ist vom 3. bis 7. April Gast der Misereor-Fastenaktion im Bistum Eichstätt. Sie sagt: „Das Tolle an der Arbeit ist, dass die Jugendlichen lernen, wie sie sich organisieren können und dass sie von passiven Personen zu aktiven, ihre Rechte kennenden Subjekten werden, die in ihrer Gemeinde Wandel schaffen.“ mehr... | Termine