Zum Inhalt springen

Weltkirche im Bistum Eichstätt

Die katholische Kirche versteht sich als große Gemeinschaft im Glauben. Der Begriff Weltkirche verdeutlicht das - und steht für Zusammenarbeit und Hilfe untereinander. Das Referat Weltkirche will besonders die Sorgen und Anliegen der ärmsten und bedrängtesten Menschen in das Bewusstsein der Christen in Deutschland bringen.

02.03.2021

Saatgut-Challenge für Ministranten zur Misereor-Fastenaktion

Eichstätt. (pde) – Unter dem Titel #andersblühen startet im Bistum Eichstätt eine Mitmachaktion für Ministranten. Passend zur Misereor-Fastenaktion „Es geht! Anders“ haben sich die bayerischen (Erz-)Diözesen etwas ausgedacht, um das Thema vor Ort aufzugreifen. Jede Pfarrei erhält eine...
01.03.2021

Weltfreiwilligendienst: Junge Menschen für ökologisches Projekt gesucht

Eichstätt. (pde) – Mit dem Weltfreiwilligendienst weltwärts ins Ausland: Dafür sucht das Bistum Eichstätt junge Menschen, die sich in Indien oder Ghana engagieren wollen. Neben verschiedenen sozialen Projekten in Indien gibt es nun auch die Möglichkeit, an einem ökologischen Projekt in...
18.02.2021

Das Misereor-Hungertuch am Eichstätter Dom

Präsentation des Hungertuchs
Eichstätt. (pde) – Der Eichstätter Dom ist um eine Attraktion reicher: Rechtzeitig zu Beginn der Fastenzeit ist ein Nachdruck des diesjährigen Misereor-Hungertuchs außen an das Baugerüst gehängt worden. Das ca. zwei auf fünf Meter große Bild stammt von der chilenischen Künstlerin Lilian...
16.02.2021

Über 8.000 Euro für Kinderprojekt in Brasilien: „Rest-Cents“ der Bistumsmitarbeiter unterstützen Arbeit von Manfred Göbel

Eichstätt. (pde) – 8.314,04 Euro hat die von der Mitarbeitervertretung des Bistums Eichstätt initiierte „Rest-Cent-Aktion“ im Jahr 2019 erbracht. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verzichten seit Jahren auf die Cent-Beträge hinter dem Komma ihrer Gehaltsabrechnung und runden auf einen...
21.01.2021

Indien und Ghana erleben: Anmeldung zum weltwärts-Programm bis Ende Februar möglich

Tänzerinnen aus Indien
Eichstätt. (pde) – Junge Menschen, die mit dem Gedanken spielen, im Rahmen des Weltfreiwilligendienstes ins Ausland zu gehen, bekommen mehr Zeit für ihre Entscheidungsfindung. Die Diözese Eichstätt hat die Anmeldefrist für weltwärts-Einsätze in Indien und Ghana bis Ende Februar verlängert.

Blog der Diözese Eichstätt: Weltkirche im Blick