Zum Inhalt springen
09.07.2020

Sonderläuten der Domglocken

In diesem Jahr wird der Eichstätter Dom renoviert. Anlässlich des Auszugs aus dem Dom am 1. März 2020 hat der Glockenexperte Thomas Winkelbauer ein einmaliges Sonderläuten aus den Glocken der beiden Türme des Doms komponiert. Die Glocken aus Nord- und Südturm läuten gemeinsam. Das passiert sonst nie!

Glocken im Gebälk des Eichstätter Doms

Das Glockenläuten des Südturms wird normalerweise nur für die Gottesdienste der Dompfarrei verwendet. Da auch die Dompfarrei wegen der Renovierung ausgezogen ist, läuteten Nord- und Südturmglocken zusammen während der Prozession in die Schutzengelkirche.

Das Sonderläuten beginnt mit einem würdigen ernsten Motiv in A-Moll. Das ist der Moment, in dem das Allerheiligste aus dem Dom ausgezogen ist. Das Klangcluster verändert sich durch die Kombination der Glocken und endet mit dem "Abschiedswinken" der kleinen Franz-Xaver-Glocke. Ganz Eichstätt hörte den Abschied aus dem Dom in "höchsten Tönen".

Es läuten im Nordturm:

Dreifaltigkeitsglocke

Hallerin (Christusglocke)

Frauenglocke

Bistumsglocke

Caecilienglocke

Bonifatiusglocke

Gundekarglocke

Franz-Xaver-Glocke

Es läuten im Südturm:

Marienglocke

Willibaldglocke

Die im Video eingeblendeten Texte sind die Inschriften auf den Glocken. Die Fotos und der Ton stammen von Thomas Winkelbauer, die Bildgestaltung und Schnitt von Maike Eikelmann. Die Videos der "Hallerin" von Daniela Olivares.