Zum Inhalt springen
13.01.2017

Auf den Spuren von Johannes Eck

Im Ingolstädter Münster liegt Johannes Eck begraben

Vor 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel und für Reformen in der Kirche veröffentlicht. Nicht alle seine Ansichten fanden Zuspruch: Einer der bekanntesten Gegenspieler Luthers war Johannes Eck. Lange Zeit lehrte und lebte der Theologieprofessor in Ingolstadt, wo er auch als Pfarrer tätig war. Anita Hirschbeck hat sich auf die Spuren dieses bekannten Vertreters der Gegenreformation gemacht. Dabei begleitet sie den Eichstätter Domvikar Marco Benini, der für seine Doktorarbeit über Johannes Eck den Kardinal-Wetter-Preis erhalten hat.

Der Beitrag ist der erste Teil in der Serie "Ökumene" zum Reformationsgedenken 2017.