Zum Inhalt springen
16.08.2017

Brauchtum: Kräuterbuschen an Mariä Himmelfahrt

Am 15. August feiert die katholische Kirche das Hochfest Mariä Himmelfahrt und gedenkt damit der Aufnahme der Mutter Gottes mit Leib und Seele in den Himmel.

Der Legende nach fanden die Apostel nach ihrem Tod ein leeres Grab vor, aus dem Düfte von Rosen, Lilien und Heilkräutern strömten. Daraus hat sich der Brauch entwickelt, Kräuterbuschen zu binden. Auch die Mitglieder des Frauenbunds in Ingolstadt binden seit vielen Jahren die bunten Sträuße für den guten Zweck. Johannes Heim war dabei.