Zum Inhalt springen

So viel du brauchst

Ökumenische Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit 2020

Zum Klimafasten rufen Einrichtungen und Verbände der Diözese Eichstätt auf. Damit beteiligt sich das Bistum unter Federführung des Referats Schöpfung und Klimaschutz an der bundesweiten ökumenischen Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit. Die Veranstalter laden dazu ein, den Klimaschutz in den Mittelpunkt der Fastenzeit zu stellen. Die Gläubigen sollen erleben, was für ein gutes Leben im Einklang mit der Schöpfung wichtig ist. Dadurch verändere sich der Mensch selbst und die Welt um ihn herum, wie es in der Einladung heißt. mehr...

Klimafasten: Plastikfreies Leben

In dieser Woche lädt uns die Aktion Klimafasten dazu ein, den eigenen Verpackungsmüll zu analysieren und bewusst plastikfrei einzukaufen.

Nähere Informationen.

Kooperationspartner

Folgende Kooperationspartner unterstützen bzw. bewerben die Aktion im Bistum Eichstätt:

  • Diözesanrat der Katholiken
  • Michaelsbund bzw. die Pfarrbüchereien
  • Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB)
  • Kolping
  • Katholischer Deutscher Frauenbund (KDFB)
  • Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ),  Diözesanverband Eichstätt

"Wir in den Wohlstandsgesellschaften der sogenannten ersten Welt leben über unsere Verhältnisse und verbrauchen mehr Naturgüter als uns zustehen. „Klimafasten“ ist deshalb ein wichtiger Beitrag, um zu einer anderen Lebenseinstellung und zu mehr Genügsamkeit zu finden. Ein solches Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit soll uns spüren und erleben lassen, was wir wirklich brauchen, was wichtig ist für ein gutes Leben im Einklang mit der Schöpfung, damit wir mit Herz, Hand und Verstand anders und achtsamer mit der Schöpfung und den Mitgeschöpfen umgehen." (Diözesanratsvorsitzender Christian Gärtner beim Neujahrsempfang am 18. Januar 2020)

Umfangreiche Hinweise und Downloadmöglichkeiten gibt es auf der bundesweiten Internetseite zur Aktion unter www.klimafasten.de.

Virtuelle Communities und Links

An der Aktion kann jeder Einzelne mitmachen. Allerdings ist es ein besonderer Gewinn, sich in einer Gemeinschaft an der Aktion zu beteiligen.

Folgende virtuelle „Communities“ bei Facebook und Instagram gibt es bereits:

Hashtags in den sozialen Medien: