Zum Inhalt springen

Chronik

Begleitung, Qualifizierung und Stärkung des ehren- und hauptamtlichen Engagements in der kirchlichen Flüchtlingshilfe

18. Juni 2016 Beginn: 09.00 Uhr
Veranstalter: Malteser

1. Modul: Der Fremde unter uns

1. Diese Fortbildungsreihe will das Engagement in der Arbeit mit Flüchtlingen
    fördern und mit der Thematik vertraut machen.

- Die Hilfen für die Helfer sollen in verschiedenen Regionen unserer Diözese
  angeboten werden und ökumenisch offen sein. Dazu werden mit den
  Landratsämtern, Gemeinden, Dekanen und Pfarrern die entsprechenden
  Gespräche geführt.

- Neben der Beschäftigung mit inhaltlichen Fragen rund um das Thema Flüchtlinge
  und Asyl sollen die Treffen auch dazu beitragen,
               > andere Ehrenamtsprojekte in der Flüchtlingsarbeit kennenzulernen,
               > Kontakte zu knüpfen
               > sich gegenseitig zu stärken und Netzwerke zu initiieren.

2. Die Teilnahme ist kostenlos

3. Die vier Module sind sowohl einzeln als auch als Block zu buchen.

Für jedes Modul gibt es eine Teilnahmebescheinigung. Wer an den Modulen teilnimmt, erhält ein Zertifikat.

Kooperationspartner:
Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V.
Flüchtlingsseelsorge im Bistum Eichstätt

Ort:
Tagungshaus Schloss Hirschberg, Hirschberg 70, 92339 Beilngries


Termine:

1. Modul: Der Fremde unter uns
Samstag 18. Juni 2016

2. Modul: Asylrecht  -  eine Einführung
Samstag, 08. Oktober 2016

3. Modul: Der Flüchtling und ich - Aufgaben und Grenzen
Samstag 12. November 2016

4. Modul: Flucht und Trauma
Samstag, 03. Dezember 2016

jeweils 09.00 Uhr  bis 17.00 Uhr


Anmeldung:

bis 03. Juni 2016

Bischöfliches Ordinariat  Eichstätt
Flüchtlingsseelsorge
Residenzplatz 16
85072 Eichstätt

Telefon: 08421 50-657
Telefax: 08421 50-658
Email: fluechtlingsseelsorge@bistum-eichstaett.de



1. Modul: Der Fremde unter uns, 18. Juni 2016

Programm:

9.00 Uhr Begrüßung

1. Einheit (Archimandrit Dr. A. -A. Thiermeyer)
- Migration - in Geschichte und Gegenwart
- Biblische Grundlagen für unser Handeln
- Die gastfreundliche Geschwisterlichkeit, das beste Zeugnis für das Christentum: "Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid: Wenn ihr einander liebt" Joh, 13,35
- Der Fremde unter uns: Ein Mensch mit Würde, der Respekt verdient

Pause

2. Einheit (N. N.)
- Interkulturelle Sensibilisierung im Kontext der Betreuung von Flüchtlingen
- Kulturelle Unterschiede zwischen den Flüchtlingen und zur
  Aufnahmegesellschaft: Unterschiede in den Werten und Verhaltensweisen

12.00 Uhr Mittagessen

13.00 Uhr  Fortsetzung

3. Einheit (Dr. Martin Rötting)
- Einführung in die Religionskunde z. B. Islam
- Grundsätze zum interreligiösen Gespräch

14.30 Uhr Kaffeepause

4. Einheit (Archimandrit Dr. A. - A. Thiermeyer)
- Grundsätze zur christlichen Ökumene
- Situation der verfolgten Christen

17.00 Uhr Ende