Zum Inhalt springen

Programmdetails

14.05.2019

Kirche in den Schlagzeilen: Das gespannte Verhältnis zu den Medien

"Warum schlagen die Medien immer dann zu, wenn es Negatives zu berichten gibt?" Dieses Phänomen erklärt Journalistik-Professor Klaus Meier von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Zeitungen; Foto: Anika Taiber-Groh

Viele Gläubige zeigen sich derzeit irritiert und erschüttert angesichts der vielen Skandale in der katholischen Kirche. Sie fragen sich: "Ist das noch meine Kirche?" Andere beklagen sich: "Warum schlagen die Medien immer dann zu, wenn es Negatives zu berichten gibt?" Über diese Phänomen hat Bernhard Löhlein mit dem Journalistik-Professor Klaus Meier von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt gesprochen.