Zum Inhalt springen
19.11.2019

„Schau hin und staune“: Hausgottesdienst im Advent

Ausschnitt aus der Vorlage des Hausgottesdienstes

Eichstätt. (pde) – Zur Feier eines Hausgottesdienstes am ersten Montag im Advent, 2. Dezember, lädt Bischof Gregor Maria Hanke die Gläubigen im Bistum Eichstätt ein. „Es ist eine gute Tradition, zu Beginn des Advents in der Gemeinschaft der Familie, des Freundeskreises, mit Verwandten und Bekannten zusammenzukommen und miteinander innezuhalten, zu beten und zu feiern“, schreibt Hanke in der Gottesdienstvorlage.

Unter dem Motto „Schau hin und staune“ lädt der diesjährige Hausgottesdienst im Advent dazu ein, genauer auf die kleinen Dinge des Lebens zu schauen, offen zu werden für das, was Gott den Menschen jeden Tag schenken will. „Das Hinschauen und Staunen lenkt unseren Blick auf das Wesentliche“, schreibt Hanke weiter. Denn „Staunen ist der erste Schritt zur Anbetung“, zitiert der Eichstätter Bischof den französischen Dominikaner Jacques Loew.

Die Textvorlage zur Vorbereitung und zur Gestaltung des Gebetsabends ist in den Pfarreien erhältlich und kann im Internet unter www.bistum-eichstaett.de/hausgottesdienste heruntergeladen werden. Bestellungen sind möglich beim Bischöflichen Ordinariat, Hauptabteilung Pastoral, Tel. (08421) 50-601 oder E-Mail: seelsorgeamt(at)bistum-eichstaett(dot)de.