Zum Inhalt springen
22.03.2019

Fernsehmagazin kreuzplus am 28. März zum Thema „Weniger ist mehr“

Maike Eikelmann moderiert die März-Ausgabe von kreuzplus

Maike Eikelmann moderiert die März-Ausgabe von kreuzplus. pde-Foto: Johannes Heim

Eichstätt. (pde) – In der aktuellen Ausgabe von kreuzplus, dem Fernsehmagazin für das Bistum Eichstätt, geht es um das Thema „Weniger ist mehr“.

So manch einer hat sich jetzt in der Fastenzeit vorgenommen, bewusst auf Fleisch, Süßigkeiten oder auch das Smartphone zu verzichten. Das Motto „Weniger ist mehr“ ist jedoch nicht nur von Aschermittwoch bis Ostern in der Kirche präsent. In der März-Ausgabe von kreuzplus werden kirchliche Einrichtungen vorgestellt, die das ganze Jahr über der Verschwendung und dem Überfluss den Kampf angesagt haben. Gleichzeitig gibt die Sendung Anregungen, wie jeder selbst etwas dafür tun kann, um die Schöpfung Gottes zu bewahren.  

In einer Kurzreportage stellt kreuzplus die Arbeit der Tafel in Beilngries vor. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter retten Lebensmittel aus Supermärkten, sammeln gebrauchte Kleidungsstücke, und verteilen sie an Bedürftige. Dahinter steckt ein Team aus christlichen Ehrenamtlichen, das sich aus Nächstenliebe für die Menschen einsetzt.

Ist ein Gerät kaputt, kaufen sich viele Menschen lieber gleich ein neues, anstatt das alte wieder instand zu setzen. Eine Reparatur ist manchmal aber gar nicht so schwer und muss nicht teuer sein. kreuzplus stellt das Ingolstädter Reparatur-Café vor, bei dem so schnell nichts weggeworfen wird.

Beim Einkaufen landet meist im Wagen, was man gerne mag, was nicht zu teuer ist und was der Familie gut schmeckt. Dabei gibt es noch viele andere Kriterien, auf die man beim Einkaufen achten sollte. Der Weltladen „Fenster zur Welt“ der Stadtkirche Nürnberg bietet eine Führung an zum Thema „Einkaufen ohne Gewissensbisse – ist das möglich?“. Dabei können die Teilnehmer lernen, was die richtige Strategie beim Einkaufen ist und wann es sinnvoll ist, auch mal auf den Kauf eines Produkts zu verzichten. kreuzplus war bei einer Führung dabei.

In der Rubrik „Der besondere Ort“ stellt kreuzplus diesmal den Weltladen in Ingolstadt vor. Seit beinahe 40 Jahren gibt es das Geschäft. Angefangen hat alles in kleinen Kirchenräumen. Rund 60 Ehrenamtliche Verkäuferinnen und Verkäufer bieten dort Waren mit dem Siegel „Fairtrade“ an.

kreuzplus läuft immer am vierten Donnerstag eines Monats von 20.45 Uhr bis 21 Uhr auf dem Ingolstädter Regionalsender intv und wird in den folgenden Tagen mehrmals wiederholt. Die nächste Sendung ist am Donnerstag, 28. März. Das Programm ist über Kabel und Satellit empfangbar. Die Sendung zum Nachsehen und weitere Informationen gibt es unter www.kreuzplus.de.