Zum Inhalt springen

Sommer - Urlaub, Marienverehrung

Für viele hat die schönste Zeit des Jahres jetzt erst begonnen, für andere ist sie bereits vorbei: Der Sommerurlaub. Aber auch jenseits von Freizeit und Ausspannen ist die Zeit zwischen dem 15. August und dem 15. September tief vomn Glauben geprägt: Der Frauendreißiger ist ein Monat der besonderen Marienverehrung im Sommer.

Der Frauendreißiger - ein Marienmonat in der Sommerzeit

Vom Hochfest Mariä Himmelfahrt am 15. August bis zum „Gedächtnis der Schmerzen Mariens“ am 15. September wird der „Frauendreißiger“ begangen, eine Zeit der besonderen Verehrung der Gottesmutter. In die 30 Tagen dazwischen fallen mehrere Marienfeste wie Maria Königin (22. August), Mariä Geburt (8. September) und Mariä Namen (12. September). An Marienwallfahrtsorten wie auf dem Frauenberg oder in Buchenhüll bei Eichstätt finden während des „Frauendreißigers“ besondere Andachten und Rosenkranzgebete statt. Dazu gehören auch verschiedene Bräuche, die christliche Traditionen und überliefertes Wissen um Heilpflanzen verbinden. Mehr zum „Frauendreißiger“ auf katholisch.de.

Die Frauenbergkapelle in Eichstätt

Ein besonderer Ort der Marienverehrung ist die Frauenbergkapelle hoch über Eichstätt. 1720 ließ Fürstbischof Johan Anton Knebel von Katzenellenbogen dort eine schon bald hoch verehrte Madonnenstatue aufstellen. Die heutige Kapelle gilt als Werk Gabriel de Gabrielis. Es ist ein Ort der Ruhe - dazu mit einem schönen Ausblick auf die Stadt. Video | Der Frauendreissiger am Frauenberg

Im Urlaub in die Kirche? 

Katholische Gottesdienste gibt es auf der ganzen Welt - sogar in deutscher Sprache. Das Katholische Auslandssekretariat der Deutschen Bischofskonferenz hat eine Übersicht über alle 120 deutschsprachigen Auslandsgemeinden weltweit.  Die Auslandsgemeinden verstehen sich als Orte, an denen alle deutschsprachigen Katholiken eine Heimat haben können. Zur Übersicht.

Chillen, Kerzen und Kultur: Warum wir im Urlaub so gern in Kirchen gehen

Jetzt in den Ferien sind sie wieder gefragt: Kapellen, Kirchen und Kathedralen sind überall Touristenmagnete. Gotteshäuser haben eine magische Anziehungskraft - und das liegt nicht nur daran, dass sie im Sommer angenehm kühl sind. Menschen suchen etwas Bestimmtes, zünden eine Opferkerze an und sind offen für ein Gespräch mit Gott. Hörfunk-Beitrag.

Kirche am Campingplatz in Ingolstadt

Auch in diesem Jahr finden wieder die Sonntags-Gottesdienste am Ingolstädter Campingplatz am Auwaldsee statt - bis zum 11. September jeweils um 18 Uhr. Eingeladen sind alle Interessierten. Veranstalter sind das evangelische und katholische Dekanat Ingolstadt, deren Pfarrer die Gottesdienste im Wechsel feiern. Video | Audio

Gottesdienste im Fränkischen Seenland

Am Altmühlsee (in Muhr) und am Brombachsee (in Absberg) werden von der Ökumenischen Urlauberseelsorge Kurzgottesdienste in sogenannten Schäferwagenkirchen angeboten. Sie beginnen am Sonntag jeweils um 11 Uhr. Außerdem finden jeden Dienstag Abendandachten auf der Badehalbinsel Absberg statt, jeweils um 19 Uhr. mehr...

Immer wieder samstags: Der Orgelsommer in Eichstätt

Namhafte Organisten aus Deutschland und dem Ausland sind in der Reihe der Samstagskonzerte im Eichstätter Dom zu Gast. Die Matineen finden im Zeitraum von 20. Juli bis 21. September regelmäßig samstags von 11.30 Uhr bis 12 Uhr statt. Weitere Informationen unter www.eichstaetter-dommusik.de.

Wandern auf Gottes Spuren: Pilgerwege im Bistum Eichstätt

Das Altmühtal ist berühmt für seine schönen Wanderwege. Einige von ihnen haben einen speziellen spirituellen Charakter: So führen Teile des Jakobswegs durch das Gebiet der Diözese Eichstätt. Auch ein ökumenischer Pilgerweg wurde ins Leben gerufen. Und mit dem „Samstagspilgern“ besteht Gelegenheit, an einer eintägigen Wanderung auf besonderen Wegen teilzunehmen. Veranstaltet werden die Touren von der Diözesan-Pilgerstelle.

Weitere Videos/Audios zum Thema

11.08.2019

Gedanken im Sommer: "Einfach einmal dasitzen und nachdenken"

Die evangelische Dekanin Gabriele Schwarz aus Ingolstadt führt unsere Serie "Gedanken im Sommer" fort. Sie spricht davon, einfach einmal innezuhalten und nachzudenken - über sich selbst, unsere Mitmenschen oder einfach Gott und die Welt.
30.07.2019

Gedanken im Sommer: "Heute ist die beste Zeit!"

Die Serie "Gedanken im Sommer" ist ein ökumenisches Projekt der Diözese Eichstätt und des evangelisch-lutherischen Dekanats Ingolstadt. Jede Woche im August geben katholische und evangelische Sprecherinnen und Sprecher einen Impuls für den Tag und die anstehende Woche.
11.06.2019

Kirchenprogramm auf der bayrischen Gartenschau 2019

Gartenschau Wassertrüdingen mit Blumen und goldenem Steg
Von Mai bis September findet die bayrische Gartenschau 2019 in Wassertrüdingen statt. Die Kirchen vor Ort beteiligen sich mit einem vielseitigen ökumenischen Programm.