BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//TYPO3/NONSGML Calendar Base (cal) V1.11.1//EN METHOD:PUBLISH BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_370989 DTSTAMP:20210811T091829 DTSTART:20220201T140000Z DTEND:20220201T160000Z SUMMARY:Den Druck aufnehmen, ohne zu zerbrechen DESCRIPTION:Wirkung von Krisen auf den Einzelnen und die Gesellschaft \r\n\r\nWelche Eigenschaften und Verhaltensweisen befähigen Menschen und Institutionen zum konstruktiven Umgang mit tiefgreifendem Wandel? Welche Grundhaltungen helfen dabei\, zu überleben und nicht unterzugehen? Die Fähigkeit dazu wird als Resilienz bezeichnet. Konzepte dazu boomen derzeit. Denn es gibt wahrlich genug Veränderungsprozesse und Krisen\, die wir zu bewältigen haben: Corona-Pandemie\, Klimakrise\, Digitalisierung\, Flüchtlingsströme\, Finanz- und Schuldenkrise.\r\n\r\nProf. Dr. Martin Schneider forscht seit mehreren Jahren zu den ethischen und sozialen Dimensionen von Resilienz. Er wird an diesem Nachmittag in das Thema Resilienz einführen und beleuchten\, welche Grundhaltungen dabei helfen\, zukunftsfest zu sein. Was müssen wir ändern\, wenn wir bleiben wollen? Welche Grundorientierungen und Haltungen brauchen Einzelne und Institutionen\, auch Schule\, Kirche oder Pfarrgemeinde\, um zu einem nachhaltigen Wandel beizutragen? \r\n\r\nReferent Prof. Dr. Martin Schneider\, Professor für Moraltheologie und Sozialethik\, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt\, Fakultät für Religionspädagogik / Kirchliche Bildungsarbeit (FH)\r\n\r\nLeitung Barbara Buckl\, Schulrätin i.K. Anmeldung bis 1. Februar 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/ \r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Online-Veranstaltung ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_371028 DTSTAMP:20210811T113323 DTSTART:20220205T083000Z DTEND:20220205T153000Z SUMMARY:Tag der Gemeindereferenten/-innen im Bistum Eichstätt DESCRIPTION:Veränderung – als Chance!?\r\n\r\n\r\n\r\n„Die Seelsorge unter missionarischem Gesichtspunkt verlangt\, das bequeme pastorale Kriterium des ‚Es wurde immer so gemacht’ aufzugeben.“ Papst Franziskus\, Evangelii gaudium 33\r\n\r\nTiefgreifende Veränderungen gesellschaftlich\, religiös und kirchlich prägen die Gegenwart. Die Kirche in Deutschland befindet sich im Umbruch. Wir sprechen oft vom „Weniger-Werden“: „Weniger“ Glaube\, Gläubige\, Ehrenamtliche\, Gottesdienstbesucher\, Engagement\, Geistliche und pastorale Berufen …. Deutlich wahrnehmbar beschleunigen Krisen die Veränderungsprozesse. Dieser Gemeindereferententag spricht die Bedeutung von Veränderungen für die pastorale Arbeit an und fragt danach\, ob und wie Veränderungsprozesse auch eine Chance sein können. \r\n\r\nReferent Prof. Dr. Joachim Burkard\, Professor für Pastoraltheologie\, KSH München\, Campus Benediktbeuern\r\n\r\nLeitung Michael Fass\, Diözesanreferent für Gemeindereferenten/-innen\r\n\r\nAnmeldung bis 14. Januar 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\nZielgruppe Gemeindereferenten/-innen\, Gemeindeassistenten/-innen und Religionslehrer/-innen i.K. mit Gemeindeauftrag\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400523 DTSTAMP:20220118T084733 DTSTART:20220217T140000Z DTEND:20220217T170000Z SUMMARY:Wer Freunde und Freundinnen hat, lebt doppelt DESCRIPTION:Was haben meine Freundschaften und die der Schüler/-innen mit dem AT zu tun? Wie sich in dieser Fortbildung zeigen wird\, sehr viel. Das gesamte Buch „Rut“ ist der Freundschaft von zwei Frauen gewidmet. Der Name „Rut“ bedeutet sogar „Freundin“. Berühmte Freundschaften der Bibel sind auch die zwischen David und Jonathan und die von Jesus und Petrus. Anhand dieser biblischen Geschichten können neue Impulse für das Leben sowohl der Lehrer/-innen als auch der Schüler/-innen gewonnen werden.\r\n\r\nReferentin Anneliese Hecht\, Bibelwissenschaftlerin für AT und NT\, Gestalttherapeutin\, Stuttgart\r\n\r\nLeitung Chiara Thoma\, Seminar- und Fortbildungsleiterin i.K. für Förderschulen\r\n\r\nAnmeldung bis 10. Februar 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Online-Veranstaltung ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400531 DTSTAMP:20220118T090057 DTSTART:20220221T140000Z DTEND:20220221T160000Z SUMMARY:Kollegiale Beratung "Offenes Ohr" DESCRIPTION:„Achtet darauf\, genau hinzuhören!“ Lk 8\,18\r\n\r\n„Freude und Hoffnung\, Trauer und Angst der Menschen von heute\, besonders der Armen und Bedrängten aller Art\, sind auch Freude und Hoffnung\, Trauer und Angst der Jünger Christi.“ (Gaudium et Spes). Im „Offenen Ohr“ bieten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulpastoral insbesondere Schülerinnen und Schülern\, aber auch Lehrerinnen und Lehrern sowie anderen Menschen im Lebensraum Schule die Möglichkeit\, in einem vertraulichen Gespräch offen über ihre Sorgen\, Fragen und Anliegen zu reden.\r\n\r\nDas Treffen richtet sich an alle\, die im Rahmen von Schulpastoral „Offenes Ohr“ bzw. ein vergleichbares Gesprächsangebot an ihrer Schule etabliert haben\, und dient der kollegialen Beratung\, dem gegenseitigen Austausch und der gemeinsamen Fallbesprechung.\r\n\r\nSollte es die aktuelle Lage erforderlich machen\, findet die Kollegiale Beratung „Offenes Ohr“ online statt.\r\n\r\nLeitung Martina Schmid-Fürsich\, Diözesanmitarbeiterin für Schulpastoral\r\n\r\nAnmeldung bis 14. Februar 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Staatliche Realschule Feucht ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400475 DTSTAMP:20220118T073941 DTSTART:20220228T083000Z DTEND:20220228T103000Z SUMMARY:Digitaler Fastenbegleiter DESCRIPTION:Jeden Tag der 40-tägigen Fastenzeit unter einen religiösen Leitgedanken stellen und bewusst sein Leben danach ausrichten. Die Fortbildung stellt für jeden Tag eine digitale Auswahl von einfachen und sinnenfälligen spirituellen Impulsen vor\, die Türöffner in den (Schul-)Tag sind und dazu einladen\, auszubrechen aus den Routinen und Sorgen des Alltags und sich hinzuwenden zu Quellen den Lebens.\r\n\r\nReferent Richard Baumeister\, Studiendirektor i. K.\r\n\r\nLeitung Richard Baumeister\, Studiendirektor i. K.\r\n\r\nAnmeldung bis 24. Februar 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Online-Veranstaltung ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_370990 DTSTAMP:20210811T092104 DTSTART:20220303T083000Z DTEND:20220303T120000Z SUMMARY:Erfülltes Leben statt Burn-out DESCRIPTION:Psychische und spirituelle Kraftquellen\r\n\r\n \r\n\r\nDie Situation von Religionslehrern/-innen ist oft alles andere als komfortabel. Viele erleben sie als eine Zerreißprobe und sehr herausfordernd. Angesichts großer Erwartungen und Veränderungen kommen sie oft an ihre psychischen Grenzen.\r\n\r\nWas Religionslehrer/-innen angesichts dieser Ausgangssituation beachten sollen\, um die Lust und die Freude an ihrem Dienst nicht zu verlieren oder wiederzufinden\, soll anhand von Impulsen\, Selbstreflexion und dem Austausch in Gruppen vermittelt werden. Dabei geht es vor allem um die psychischen und spirituellen Kraftquellen\, die ihnen zur Verfügung stehen. Was sie tun können\, ohne sich zu überfordern. Was sie hoffnungsvoll stimmt und ihnen Mut macht.\r\n\r\nSollten die Entwicklungen der Corona-Pandemie eine Präsenzveranstaltung unmöglich machen\, werden wir die Veranstaltung online durchführen. Wir informieren Sie rechtzeitig.\r\n\r\nReferent Wunibald Müller\, Theologe und Psychotherapeut\r\n\r\nLeitung Barbara Buckl\, Schulrätin i.K.\r\n\r\nAnmeldung bis 19. Januar 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\nDie Teilnehmerzahl ist auf 25 Teilnehmer/-innen begrenzt\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400534 DTSTAMP:20220118T091535 DTSTART:20220310T140000Z DTEND:20220310T160000Z SUMMARY:Dialognachmittag Schulpastoral: Möglichkeiten und Chancen - auch für meine Schule DESCRIPTION:„Im Dialog mit den Menschen in der Schule“ (Die Deutschen Bischöfe)\r\n\r\nNicht erst die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht\, wie wichtig schulpastorale Angebote für ein menschliches Miteinander im Lebensraum Schule sind. Schulpastoral versteht sich als Beitrag von Christinnen und Christen\, Gemeinschaft an der Schule zu fördern und eine lebendige Schulkultur (mit) zu gestalten. Schulpastoral will religiöse Erlebnis- und Erfahrungsräume eröffnen und Menschen in ihrem persönlichen Suchen und Fragen begleiten\, um so einen Beitrag zur Entfaltung der ganzen Persönlichkeit zu leisten. Die Deutschen Bischöfe beschreiben in ihrer Erklärung „Im Dialog mit den Menschen in der Schule“ (24. November 2020) die Herausforderungen\, denen Schulpastoral im Handlungsfeld Schule begegnet\, und heben die besondere Bedeutung dieses kirchlichen Angebots hervor: So gilt es zum Beispiel\, die Entwicklung einer inklusiven Schule zu unterstützen\, das Zusammenleben und -lernen von Menschen mit unterschiedlichen religiösen und weltanschaulichen Überzeugungen und kulturellen Lebensstilen zu fördern oder Schülerinnen und Schüler zur Übernahme sozialer und politischer Verantwortung zu motivieren. Um diesen Herausforderungen gut begegnen zu können\, wurden an drei Standorten der Diözese Eichstätt sogenannte „Dialogstellen Schulpastoral“ errichtet\, die den Dialog mit den Menschen im Lebensraum Schule intensivieren und Schulpastoral vor Ort vernetzen sollen.\r\n\r\nDie Koordinatoren der Dialogstellen laden alle staatlichen und kirchlichen (Religions-)Lehrkräfte und Interessierten vor Ort zu einem „Dialognachmittag“ ein\, um miteinander ins Gespräch zu kommen\, Möglichkeiten und Chancen der Schulpastoral an den verschiedenen Schulen aufzuzeigen und miteinander neue Wege zu gehen. Die Veranstaltung richtet sich ebenso an interessierte Priester\, Pastorale Mitarbeiter/-innen sowie die bereits in der Schulpastoral Tätigen.\r\n\r\nLeitung Werner Reutter\, Referent für Schulpastoral Martina Schmid-Fürsich\, Koordinatorin Dialogstelle Neumarkt Armin Hückl\, Koordinator Dialogstelle Schwabach Ulrich Schmidt\, Pfarrer\, Koordinator Dialogstelle Wassertrüdingen\r\n\r\nAnmeldung bis 3. März 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Mittelschule Weinberger Str., Neumarkt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400537 DTSTAMP:20220118T092848 DTSTART:20220311T090000Z DTEND:20220311T170000Z SUMMARY:AK Dialogstelle Schulpastoral DESCRIPTION:Menschen gewinnen\r\n\r\nCharismen fördern\r\n\r\ndas Team begleiten\r\n\r\nDem Wort der Deutschen Bischöfe „Gemeinsam Kirche sein“ folgend\, sollen durch das Projekt „Dialogstelle Schulpastoral“ Menschen für Schulpastoral gewonnen\, ihre Charismen\, Talente und Berufungen gefördert und als Team begleitet werden. Durch die angestrebte Vernetzung von Schulen im Umkreis soll die Seelsorge vor Ort zukünftig gestärkt sowie ein schulpastorales Angebot an weiteren Schulen initiiert und ermöglicht werden.\r\n\r\nDer Arbeitskreis richtet sich an alle Koordinatoren der Dialogstellen Schulpastoral und dient der Fortbildung\, der kollegialen Beratung\, dem gegenseitigen Austausch und der gemeinsamen Fallbesprechung.\r\n\r\nThemenschwerpunkt 2022: Rechtliche Grundlagen für die schulpastorale Arbeit vor Ort\r\n\r\nReferent Werner Reutter\, Referent für Schulpastoral\r\n\r\nLeitung Werner Reutter\, Referent für Schulpastoral\r\n\r\nFeststehender Teilnehmerkreis\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Kath. Pfarrheim Wassertrüdingen ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_401477 DTSTAMP:20220124T094206 DTSTART:20220311T140000Z DTEND:20220312T110000Z SUMMARY:Wie kann progressives Lernen und Lehren den Religionsunterricht verändern? DESCRIPTION:Ein erfolgreicher Übergang zum neunjährigen Gymnasium erfordert\, den Unterricht langfristig von der gymnasialen Oberstufe her zu denken und die Umsetzung der Lehrpläne bereits in den früheren Jahrgangsstufen daraufhin abzustimmen. Dies macht eine stringente Vernetzung der Themen notwendig\, insbesondere für die ethische Urteilsbildung\, die auf der Grundlage der christlichen Sicht vom Menschen im Konzept des RUs der neuen Oberstufe eine zentrale Rolle einnimmt.\r\n\r\nZunächst sollen verschiedene Ansätze für Vernetzungen von heterogenen Inhalten und Themen im Lehrplan verglichen und Möglichkeiten in Betracht gezogen werden\, das Fach Religion so strukturieren\, dass ein aufbauendes und damit auch vertiefendes\, nachhaltiges Lernen gelingen kann.\r\n\r\nAusgewählte Lernmodule mit unterrichtspraktischen Impulsen und Anregungen schärfen den Blick für die Notwendigkeit einer strukturellen Fortführung und Vernetzung diverser Themenblöcke zu ethischen Problemstellungen und sittlichen Entscheidungsprozessen in den Jahrgängen 9 (9.1 Christliche Verantwortung im Alltag: Orientierung in Entscheidungsprozessen) 10 (10.1: Unantastbar: Recht auf Leben und Menschenwürde) und 11 (11.2: Der Mensch angesichts des medizinisch-technischen Fortschritts).\r\n\r\nReferent/-in Judith Eder\, OStRin\, Wissenschaftliche Referentin am Religionspädagogischen Zentrum in Bayern\r\n\r\nKlaus König\, Akad. Dir. am Lehrstuhl für Didaktik der Religionslehre\, Katechetik und Religionspädagogik\, KU Eichstätt-Ingolstadt\r\n\r\nLeitung Richard Baumeister\, Studiendirektor i.K.\r\n\r\nAnmeldung bis 7. Februar 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400535 DTSTAMP:20220118T092039 DTSTART:20220314T140000Z DTEND:20220314T160000Z SUMMARY:Dialognachmittag Schulpastoral: Möglichkeiten und Chancen - auch für meine Schule DESCRIPTION:„Im Dialog mit den Menschen in der Schule“ (Die Deutschen Bischöfe)\r\n\r\nNicht erst die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht\, wie wichtig schulpastorale Angebote für ein menschliches Miteinander im Lebensraum Schule sind. Schulpastoral versteht sich als Beitrag von Christinnen und Christen\, Gemeinschaft an der Schule zu fördern und eine lebendige Schulkultur (mit) zu gestalten. Schulpastoral will religiöse Erlebnis- und Erfahrungsräume eröffnen und Menschen in ihrem persönlichen Suchen und Fragen begleiten\, um so einen Beitrag zur Entfaltung der ganzen Persönlichkeit zu leisten. Die Deutschen Bischöfe beschreiben in ihrer Erklärung „Im Dialog mit den Menschen in der Schule“ (24. November 2020) die Herausforderungen\, denen Schulpastoral im Handlungsfeld Schule begegnet\, und heben die besondere Bedeutung dieses kirchlichen Angebots hervor: So gilt es zum Beispiel\, die Entwicklung einer inklusiven Schule zu unterstützen\, das Zusammenleben und -lernen von Menschen mit unterschiedlichen religiösen und weltanschaulichen Überzeugungen und kulturellen Lebensstilen zu fördern oder Schülerinnen und Schüler zur Übernahme sozialer und politischer Verantwortung zu motivieren. Um diesen Herausforderungen gut begegnen zu können\, wurden an drei Standorten der Diözese Eichstätt sogenannte „Dialogstellen Schulpastoral“ errichtet\, die den Dialog mit den Menschen im Lebensraum Schule intensivieren und Schulpastoral vor Ort vernetzen sollen.\r\n\r\nDie Koordinatoren der Dialogstellen laden alle staatlichen und kirchlichen (Religions-)Lehrkräfte und Interessierten vor Ort zu einem „Dialognachmittag“ ein\, um miteinander ins Gespräch zu kommen\, Möglichkeiten und Chancen der Schulpastoral an den verschiedenen Schulen aufzuzeigen und miteinander neue Wege zu gehen. Die Veranstaltung richtet sich ebenso an interessierte Priester\, Pastorale Mitarbeiter/-innen sowie die bereits in der Schulpastoral Tätigen.\r\n\r\nLeitung Werner Reutter\, Referent für Schulpastoral Martina Schmid-Fürsich\, Koordinatorin Dialogstelle Neumarkt Armin Hückl\, Koordinator Dialogstelle Schwabach Ulrich Schmidt\, Pfarrer\, Koordinator Dialogstelle Wassertrüdingen\r\n\r\nAnmeldung bis 7. März 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Kath. Pfarrheim Wassertrüdingen ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400473 DTSTAMP:20220118T072955 DTSTART:20220323T133000Z DTEND:20220323T163000Z SUMMARY:Fokussiert - Mit Jesus in die Tiefe sehen DESCRIPTION: Einmal aus dem Unterrichtsalltag heraustreten Zeit nehmen für sich und für das genaue Hinsehen auf das\, was mich trägt\, was mir Halt gibt Ahnen\, dass ich nicht alleine auf meinem Weg bin \r\n\r\nAn diesem Nachmittag werden wir mit der Bibelstelle der Begegnung von Jesus mit der Frau am Jakobsbrunnen (Joh 4) kleine Schritte in die Tiefe gehen. Mit verschiedenen Arbeitsformen und persönlicher Meditationszeit können wir so unserem Leben auf die Spur kommen - und auch darauf\, dass wir durch unser Leben auf die Begleitung durch Jesus vertrauen dürfen.\r\n\r\nReferenten Christoph Wittmann\, Domvikar und Geistlicher Begleiter Andreas Neudecker\, Religionslehrer i.K. und Geistlicher Begleiter\r\n\r\nAnmeldung bis 16. März 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Mittelschule Schottenau, Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400536 DTSTAMP:20220118T092352 DTSTART:20220324T140000Z DTEND:20220324T160000Z SUMMARY:Dialognachmittag Schulpastoral: Möglichkeiten und Chancen - auch für meine Schule DESCRIPTION:„Im Dialog mit den Menschen in der Schule“ (Die Deutschen Bischöfe)\r\n\r\nNicht erst die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht\, wie wichtig schulpastorale Angebote für ein menschliches Miteinander im Lebensraum Schule sind. Schulpastoral versteht sich als Beitrag von Christinnen und Christen\, Gemeinschaft an der Schule zu fördern und eine lebendige Schulkultur (mit) zu gestalten. Schulpastoral will religiöse Erlebnis- und Erfahrungsräume eröffnen und Menschen in ihrem persönlichen Suchen und Fragen begleiten\, um so einen Beitrag zur Entfaltung der ganzen Persönlichkeit zu leisten. Die Deutschen Bischöfe beschreiben in ihrer Erklärung „Im Dialog mit den Menschen in der Schule“ (24. November 2020) die Herausforderungen\, denen Schulpastoral im Handlungsfeld Schule begegnet\, und heben die besondere Bedeutung dieses kirchlichen Angebots hervor: So gilt es zum Beispiel\, die Entwicklung einer inklusiven Schule zu unterstützen\, das Zusammenleben und -lernen von Menschen mit unterschiedlichen religiösen und weltanschaulichen Überzeugungen und kulturellen Lebensstilen zu fördern oder Schülerinnen und Schüler zur Übernahme sozialer und politischer Verantwortung zu motivieren. Um diesen Herausforderungen gut begegnen zu können\, wurden an drei Standorten der Diözese Eichstätt sogenannte „Dialogstellen Schulpastoral“ errichtet\, die den Dialog mit den Menschen im Lebensraum Schule intensivieren und Schulpastoral vor Ort vernetzen sollen.\r\n\r\nDie Koordinatoren der Dialogstellen laden alle staatlichen und kirchlichen (Religions-)Lehrkräfte und Interessierten vor Ort zu einem „Dialognachmittag“ ein\, um miteinander ins Gespräch zu kommen\, Möglichkeiten und Chancen der Schulpastoral an den verschiedenen Schulen aufzuzeigen und miteinander neue Wege zu gehen. Die Veranstaltung richtet sich ebenso an interessierte Priester\, Pastorale Mitarbeiter/-innen sowie die bereits in der Schulpastoral Tätigen.\r\n\r\nLeitung Werner Reutter\, Referent für Schulpastoral Martina Schmid-Fürsich\, Koordinatorin Dialogstelle Neumarkt Armin Hückl\, Koordinator Dialogstelle Schwabach Ulrich Schmidt\, Pfarrer\, Koordinator Dialogstelle Wassertrüdingen\r\n\r\nAnmeldung bis 17. März 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Johannes-Kern-Schule Schwabach ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400527 DTSTAMP:20220118T085031 DTSTART:20220331T133000Z DTEND:20220331T160000Z SUMMARY:Nicht wundern - oder vielleicht erst recht und das auch noch ganz einfach! DESCRIPTION:Wundergeschichten im Religionsunterricht in leichter Sprache\r\n\r\nAusgehend von einer kurzen Einführung in die Theorie der leichten Sprache werden in dieser Fortbildung inklusive Zugänge zu Wundererzählungen im Religionsunterricht an verschiedenen Schularten gelegt. Konkrete Beispiele für eine Umsetzung von Wundererzählungen in leichter Sprache für den Religionsunterricht bilden die Grundlage.\r\n\r\nReferent Dr. Claudio Ettl\, Theologe\, stellv. Akademiedirektor für „Theologie und Spiritualität“ im CPH Nürnberg\, Projektleitung „Bibel in leichter Sprache“\r\n\r\nLeitung Chiara Thoma\, Seminar- und Fortbildungsleiterin i.K. für Förderschulen.\r\n\r\nAnmeldung bis 24. März 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Online-Veranstaltung ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400498 DTSTAMP:20220118T080530 DTSTART:20220428T130000Z DTEND:20220428T150000Z SUMMARY:KESS in der Schule DESCRIPTION:Einführung in das Projekt\r\n\r\nErziehung ist anders geworden. Erziehung ist komplexer geworden!\r\n\r\nAuf diese Schlagworte aufbauend versucht KidS (Kess in der Schule) KESSe pädagogische Konzepte zu vermitteln. Die Veranstaltung nimmt die Beziehungsqualität von Lehrenden-Lernenden als wesentliche pädagogische Herausforderung in den Blickwinkel\, vermittelt praxisnah und erfahrungsorientiert Möglichkeiten für ein förderliches Handeln und bietet Ideen zur Reflexion um Lehrerinnen und Lehrer zu stärken.\r\n\r\nDie Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Kolping-Erwachsenen-bildungswerk Eichstätt e.V. statt.\r\n\r\nReferentin Silke Männel\, Kursleiterin für Schilf-Angebote im Rahmen des Programms "KidS: Kess-erziehen in der Schule"\r\n\r\nLeitung Marianne Oettl\, Seminarleiterin i.K.\r\n\r\nAnmeldung bis 21. April 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Schulabteilung, Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400499 DTSTAMP:20220118T081802 DTSTART:20220503T130000Z DTEND:20220503T150000Z SUMMARY:Ein Jahr ist rund - Das Kirchenjahr als Thema im Religionsunterricht DESCRIPTION:Die Auseinandersetzung mit den christlichen Hauptfesten\, bei der die Schüler/-innen den jeweiligen theologischen Kern und deren zentrale Ausdrucksformen erschließen sollen\, gehört seit jeher unbestritten zum Bildungsauftrag des Religionsunterrichts. In der Fortbildungsveranstaltung werden Eckpunkte einer zeitgemäßen Kirchenjahrdidaktik aufgezeigt. Besondere Bedeutung kommt hierbei der Anlage kompetenzorientierter Lernwege und der kognitiven Aktivierung im Unterricht zu. In der Reflexion über ausgewählte Praxisbeispiele und eigene Erfahrungen der Teilnehmer/-innen kann so die Begegnung mit vermeintlich altbekannten Unterrichtsinhalten zu vertieften Einsichten und neuen Herausforderungen führen.\r\n\r\nReferent Josef Schwaller\, Seminarleiter\, Religionspädagogisches Seminar München\, Autor der Handreichung „Ein Jahr ist rund - Das Kirchenjahr als Thema im Religionsunterricht“\r\n\r\nLeitung Marianne Oettl\, Seminarleiterin i.K.\r\n\r\nAnmeldung bis 26. April 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Schulabteilung, Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400538 DTSTAMP:20220118T093019 DTSTART:20220506T130000Z DTEND:20220506T150000Z SUMMARY:AK Dialogstelle Schulpastoral DESCRIPTION:Menschen gewinnen\r\n\r\nCharismen fördern\r\n\r\ndas Team begleiten\r\n\r\nDem Wort der Deutschen Bischöfe „Gemeinsam Kirche sein“ folgend\, sollen durch das Projekt „Dialogstelle Schulpastoral“ Menschen für Schulpastoral gewonnen\, ihre Charismen\, Talente und Berufungen gefördert und als Team begleitet werden. Durch die angestrebte Vernetzung von Schulen im Umkreis soll die Seelsorge vor Ort zukünftig gestärkt sowie ein schulpastorales Angebot an weiteren Schulen initiiert und ermöglicht werden.\r\n\r\nDer Arbeitskreis richtet sich an alle Koordinatoren der Dialogstellen Schulpastoral und dient der Fortbildung\, der kollegialen Beratung\, dem gegenseitigen Austausch und der gemeinsamen Fallbesprechung.\r\n\r\nThemenschwerpunkt 2022: Rechtliche Grundlagen für die schulpastorale Arbeit vor Ort\r\n\r\nReferent Werner Reutter\, Referent für Schulpastoral\r\n\r\nLeitung Werner Reutter\, Referent für Schulpastoral\r\n\r\nFeststehender Teilnehmerkreis LOCATION:Johannes-Kern-Schule Schwabach ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400490 DTSTAMP:20220118T075228 DTSTART:20220507T080000Z DTEND:20220507T140000Z SUMMARY:Actionbound-Workshop: Aufbaukurs DESCRIPTION:Spielend lernen und begeistern in Pastoral\, Katechese und Bildung\r\n\r\nDie Gamification-App "Actionbound" bietet vielfältige Möglichkeiten in vielen kirchlichen Handlungsfeldern - von Bildung und Religionsunterricht über Jugendarbeit bis zu Katechese und Pastoral. Sie verbindet Kreativität und Spiel mit der Vermittlung von Inhalten.\r\n\r\nDer Fachbereich Medienbildung/Medienzentrale hat für die Diözese Eichstätt eine Actionbound-Lizenz erworben\, die es ehrenamtlich und hauptberuflich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bistums ermöglicht\, Actionbound kostenlos zu nutzen.\r\n\r\n\r\n\r\nInhalte des Aufbaukurses:\r\n\r\n neue Features (z.B. Lückentexte\, Medienantworten) Bounds erstellen mit Switches Einblick in komplexe Bounds und Escape Rooms mit Actionbound Möglichkeiten von Gamification mit praktischen Anregungen Storytelling und Bound-Dramaturgie Beratung zu bereits erstellten Bounds \r\n\r\n\r\n\r\nDie Teilnehmenden benötigen ein Smartphone oder Tablet mit installierter Actionbound-App (kostenfrei in den jeweiligen App-Stores)\, außerdem ein internetfähiges Notebook\, um auf den Bound-Creator zugreifen zu können.In begrenztem Umfang können auf Anfrage Notebooks zur Verfügung gestellt werden.\r\n\r\nFür die Teilnahme sind erste Erfahrungen mit dem Bound-Creator und/oder Teilnahme an einem Einführungsworkshop erforderlich.\r\n\r\nDie Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Fachbereich Medienbildung/Medienzentrale und dem Referat Gemeindekatechese/Sakramentenpastoral statt.\r\n\r\nSollten die Entwicklungen der Corona-Pandemie eine Präsenzveranstaltung unmöglich machen\, werden wir den Workshop online durchführen. Wir informieren Sie rechtzeitig.\r\n\r\nReferent Josef Strauß\, Fachstelle Medien und Digitalität des Erzbischöflichen Ordinariates München\r\n\r\nKosten 15 Euro (inkl. Mittagessen und Getränke)\r\n\r\nLeitung Dr. Thomas Henke\, Leiter des Fachbereiches Medienbildung/Medienzentrale\r\n\r\nAnmeldung bis25. April 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Marquardussaal des Bischöflichen Ordinariates ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400492 DTSTAMP:20220118T075628 DTSTART:20220511T130000Z DTEND:20220511T150000Z SUMMARY:Auf den Spuren des Super-Missionars... DESCRIPTION:Paulus (neu) entdecken\r\n\r\nDamaskuserlebnis\, unermüdlicher Völkerapostel\, erfolgreicher Gemeindegründer\, Super-Missionar und Einzelkämpfer… solche und ähnliche Etiketten sind meist mit dem Namen Paulus verbunden. Doch passen sie wirklich?\r\n\r\nDie Fortbildung geht dieser Frage nach. Mit Blick auf die biblischen Quellen und historische Hintergründe machen wir uns auf die Suche nach dem „authentischen“ Paulus: Was prägte ihn und was trieb ihn an? Welche Strategien verfolgte er? Was war seine Botschaft? Und welche Rolle spielte er für die Entwicklung der frühen Kirche? So entsteht ein faszinierendes und in manchem vielleicht überraschendes Mosaik dieses Verkünders des Evangeliums.\r\n\r\nKooperationsveranstaltung der (Erz-) Diözesen Bamberg und Eichstätt.\r\n\r\nReferent Claudio Ettl\, Dipl.-Theol.\, stellv. Direktor Akademie CPH\, Leiter des Bibelwerks im Erzbistum Bamberg\r\n\r\nLeitung Marianne Oettl\, Seminarleiterin i.K.\r\n\r\nAnmeldung bis 4. Mai 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Online-Veranstaltung ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400532 DTSTAMP:20220118T090529 DTSTART:20220512T130000Z DTEND:20220512T160000Z SUMMARY:Bibliolog in Schulpastoral, RU und Gemeinde DESCRIPTION:„Das Aufschließen deiner Worte erleuchtet\, den Unerfahrenen schenkt es Einsicht.“ Psalm 119\,130\r\n\r\nBibliolog ist ein Weg\, gemeinsam biblische Geschichten zu entdecken. Die Teilnehmenden versetzen sich dabei in die biblischen Gestalten hinein. In diesen Rollen füllen sie die „Zwischenräume" bzw. das „weiße Feuer" der Texte mit ihren Erfahrungen und ihrer Phantasie\, indem sie auf Fragen antworten\, die in der Bibel offen bleiben. Sie gewinnen dadurch einen lebendigen Zugang zu dem „schwarzen Feuer" der Buchstaben des Textes und entdecken die Bedeutung der Bibel für ihr Leben heute. Die Methode kann sowohl in der Schulpastoral als auch im Religionsunterricht oder der kirchlichen Gemeindearbeit eingesetzt werden.\r\n\r\nDas Treffen richtet sich zunächst an alle\, die bereits einen Bibliolog Grundkurs absolviert haben\, und dient dem kollegialen Austausch und der Weiterentwicklung der eigenen Bibliologpraxis. Darüber hinaus sind auch Interessierte ohne Vorkenntnisse herzlich eingeladen\, an diesem Nachmittag Bibliologe mitzuerleben und so die Methode kennenzulernen.\r\n\r\nSollte es die aktuelle Lage erforderlich machen\, findet die Bibliologveran-staltung online statt.\r\n\r\nLeitung Armin Hückl\, Diözesanmitarbeiter für Schulpastoral\r\n\r\nAnmeldung bis 5. Mai 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\nDie Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Johannes-Kern-Schule Schwabach ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400495 DTSTAMP:20220118T080232 DTSTART:20220514T070000Z DTEND:20220514T150000Z SUMMARY:Mobil abgedreht! DESCRIPTION:Videos gestalten mit dem Handy\r\n\r\nDie „Digitalisierung“ und die Bedeutung der Medien nehmen auch in Bildung und Pastoral an Fahrt auf.\r\n\r\nEine Videokamera hat heute fast jeder in der Tasche. Es ist ohne Probleme möglich\, mit dem Handy mal schnell draufzuhalten und die Aufnahme in den Sozialen Medien zu posten. Aber man kann mehr mit seinem Smartphone machen: sich mit einem Thema auseinandersetzen\, Veranstaltungen dokumentieren\, eine Einrichtung in der Öffentlichkeit vorstellen\, neue Ausdrucksformen entdecken\, die Wahrnehmungsfähigkeit schärfen ... und vor allem: die Aufnahmen kreativ gestalten und zu einer Videostory zusammenfügen.\r\n\r\n\r\n\r\nDer Workshop\r\n\r\n vermittelt grundlegende Regeln der kreativen Filmgestaltung. stellt das Five-Shot-Prinzip als Methode vor\, um mit Bildern Geschichten zu erzählen. gibt Tipps für die unkomplizierte Bearbeitung von Filmen mit Apps für Android-Smartphones und iPhones. bietet Raum für das Üben des Erlernten. \r\n\r\n\r\n\r\nDarüber hinaus gibt der Workshop Hinweise für den Einsatz der Smartphone-Kamera in Gemeinde\, Schule\, Kinder-\, Jugend- und Bildungsarbeit.\r\n\r\nDie Teilnehmer/-innen sind gebeten\, ihre eigenen Smartphones (Android oder iOS/iPhone) mitzubringen. Weitere Informationen erhalten die Teilnehmer/-innen nach der Anmeldung.\r\n\r\nDie Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Fachbereich Medienbildung/ Medienzentrale statt.\r\n\r\nReferenten Dr. Anselm Blumberg\, TV-Redakteur\, Eichstätt Franz Göpfert-Nieberle\, Techniker\, Eichstätt\r\n\r\nKosten 20 Euro (inkl. Getränke)\r\n\r\nAnmeldung bis 4. Mai 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\nDie Teilnehmerzahl ist auf max. 8 Teilnehmer/-innen beschränkt.\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Medienzentrale Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400501 DTSTAMP:20220118T083208 DTSTART:20220516T070000Z DTEND:20220516T150000Z SUMMARY:Wir denken weiter! - Der LehrplanPLUS im Blick auf die 10. Jgst. Mittelschule DESCRIPTION:Ganztagsveranstaltung in Kooperation mit der Erzdiözese Bamberg\r\n\r\nMit dem Schuljahr 2017/18 erfolgte die Einführung des LehrplanPLUS in der Mittelschule und wird nun sukzessive in jeder folgenden Jahrgangsstufe fortgesetzt. \r\n\r\nAls Lehrkräfte für das Fach Katholische Religionslehre bringen Sie mit …\r\n\r\n Fach- und Methodenkompetenz aus Ihrer Unterrichtspraxis Erfahrungen mit dem neuen LehrplanPLUS in der Mittelschule Interesse an kumulativem Kompetenzaufbau Ihrer Schülerinnen und Schüler … \r\n\r\n\r\n\r\nUnsere Fortbildungsveranstaltung bietet Ihnen \r\n\r\n die Chance\, in variierenden Arbeitsweisen im LehrplanPLUS „heimisch“ zu werden einen Vorschlag für die Jahresplanung in der 10. Jahrgangsstufe mit exemplarischen Materialien Impulse zur „Zusammenschau“ von Naturwissenschaft und Glaube Ansätze des Projektes Weltethos im Blick auf ein friedliches Miteinander der Religionen ein Fortbildungsdesign mit kompetenzorientierten Zugängen und Arbeit in wechselnden Workshops\, das praxisnah gestaltet ist und zur Weiterarbeit in den eigenen Religionsgruppen motiviert die Möglichkeit\, in den Untergruppen an- und voneinander zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. \r\n\r\n\r\n\r\nDie Veranstaltungen wurden von einem Team der (Erz-)Diözese(n) Eichstätt und Bamberg konzipiert und sind geprägt von der Kombination praktischer Unterrichtselemente mit fundiertem Wissen.\r\n\r\nReferent/-in Christian Müller\, Schulrat i.K. Claudia Schäble\, Seminarrektorin i.K.\r\n\r\nLeitung Christian Müller\, Schulrat i.K.\r\n\r\nAnmeldung 11. Mai 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Kath. Stadtkirche, Nürnberg ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400518 DTSTAMP:20220118T084422 DTSTART:20220518T130000Z DTEND:20220518T160000Z SUMMARY:Wir denken weiter! - Der LehrplanPLUS im Blick auf die 10. Jgst. Mittelschule! DESCRIPTION:Mit dem Schuljahr 2017/18 erfolgte die Einführung des LehrplanPLUS in der Mittelschule und wird nun sukzessive in jeder folgenden Jahrgangsstufe fortgesetzt.\r\n\r\n\r\n\r\nAls Lehrkräfte für das Fach Katholische Religionslehre bringen Sie mit …\r\n\r\n Fach- und Methodenkompetenz aus Ihrer Unterrichtspraxis Erfahrungen mit dem neuen LehrplanPLUS in der Mittelschule Interesse an kumulativem Kompetenzaufbau Ihrer Schülerinnen und Schüler … \r\n\r\n\r\n\r\nUnsere Fortbildungsveranstaltung bietet Ihnen \r\n\r\n die Chance\, in variierenden Arbeitsweisen im LehrplanPLUS „heimisch“ zu werden einen Vorschlag für die Jahresplanung in der 10. Jahrgangsstufe mit exemplarischen Materialien Impulse zur „Zusammenschau“ von Naturwissenschaft und Glaube Ansätze des Projektes Weltethos im Blick auf ein friedliches Miteinander der Religionen ein Fortbildungsdesign mit kompetenzorientierten Zugängen und Arbeit in wechselnden Workshops\, das praxisnah gestaltet ist und zur Weiterarbeit in den eigenen Religionsgruppen motiviert die Möglichkeit\, in den Untergruppen an- und voneinander zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. \r\n\r\n\r\n\r\nDie Veranstaltungen wurden von einem Team der (Erz-)Diözese(n) Eichstätt und Bamberg konzipiert und sind geprägt von der Kombination praktischer Unterrichtselemente mit fundiertem Wissen.\r\n\r\nReferent/-in Christian Müller\, Schulrat i.K. Claudia Schäble\, Seminarrektorin i.K.\r\n\r\nLeitung Claudia Schäble\, Seminarrektorin i.K.\r\n\r\nAnmeldung bis 11. Mai 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Mittelschule Weinberger Str., Neumarkt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_371029 DTSTAMP:20210811T113827 DTSTART;VALUE=DATE:20220524 DTEND;VALUE=DATE:20220530 SUMMARY:Exerzitientage für Dienstjubilare/-innen DESCRIPTION:Sich selbst unterbrechen\r\n\r\n Der Dienst als Religionslehrer/-in i.K. oder Gemeindereferent/-in mit allen Aufgaben und Verpflichtungen ist nicht immer einfach. Er kostet Kraft und Energie. Vor allem wenn Sie schon viele Jahre tätig sind\, kann es anstrengend sein.\r\n\r\nDeshalb haben wir ein besonderes Angebot konzipiert: Nach 10\, 20\, 30 oder 40 Dienstjahren laden wir alle Religionslehrer/-innen i.K. und Gemeindereferenten/-innen ein\, sich selbst und ihren Alltag zu unterbrechen\, um an einem besonderen Ort auf die zurückliegenden Jahre zurückzuschauen und Neues in den Blick zu nehmen.\r\n\r\nDie Exerzitientage wurden in enger Kooperation mit den Verantwortlichen des Exerzitienreferates geplant und werden in besonderer Weise gestaltet.\r\n\r\nHerzliche Einladung an alle\, die\r\n\r\n nach 10\, 20\, 30 oder 40 Jahren im Dienst des Bistums Eichstätt ihre Arbeit für eine kurze Auszeit „unterbrechen“ wollen. aus diesem Anlass zurückschauen und nach vorne blicken möchten. sich inspirieren lassen möchten von der schönen Natur am Starn-berger See\, vom Austausch mit Kolleginnen und Kollegen\, von Gott\, wie er sich in diesen Tagen zeigen möchte. \r\n\r\n\r\n\r\nGestaltung\r\n\r\n Impulse in der Gruppe (biblische Impulse\, Bildbetrachtung\, Film\, evtl. Wanderung) Viel Zeit zum persönlichen Beten\, Nachdenken und Nachsinnen Austausch mit den Kollegen/-innen Möglichkeit zum Begleitgespräch mit einem der beiden Begleiter Gemeinsame Gebete und Gottesdienste Eutonische Leibübungen (nach H. L. Scharing) Zeiten der Stille an den beiden ersten Tagen und zwei Tage im Schweigen \r\n\r\n Begleiter/in Dr. Michael Kleinert\, Pfarrer\, Exerzitienbegleiter\, Geistlicher Begleiter Christina Noe\, Pastoralreferentin\, Exerzitienbegleiterin\, Geistliche Begleiterin Exerzitienreferat des Bistums Eichstätt\r\n\r\nKosten Unterkunft und Verpflegung übernimmt die Schulabteilung. Die Fahrtkosten sind von den Teilnehmern/-innen zu tragen.\r\n\r\nEine persönliche Einladung ergeht an alle\, die in diesem Schuljahr ein Dienstjubiläum begehen können.\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Bildungshaus St. Martin, Bernried ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400899 DTSTAMP:20220119T065554 DTSTART:20220601T123000Z DTEND:20220603T110000Z SUMMARY:Zuwendung zum Menschen - durch hilfreiche Gespräche DESCRIPTION:Fortbildung für Gemeindereferenten/-innen\, Religionslehrer/-innen i.K. mit Gemeindeauftrag und Diakone im Bistum Eichstätt\r\n\r\nMenschen in den vielfältigen Situationen des Lebens im Gespräch zu begleiten\, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe\, die Helferinnen und Helfer nicht selten selbst und oft auch nach vielen Berufsjahren und Begleitungserfahrungen an ihre Grenzen führt. Die Erfahrungen der Corona-Pandemie zeigen jedoch nochmals deutlich: Einzelseelsorge gewinnt für die pastoralen Berufe in der derzeitigen Anforderungssituation eine verstärkte Bedeutung. Es gibt einen hohen Bedarf an seelsorglicher Begleitung\, beispielsweise bei Krankenbesuchen\, am Sterbebett\, in der Trauerbegleitung\, in Lebensübergängen und -krisen\, in der Pfarrgemeinde\, Schule und sozialen Einrichtungen. Nicht selten eröffnen dabei die Gespräche zwischen „Tür und Angel“ den Einstieg in die Begleitung existentieller Lebensthemen und ermöglichen den Seelsorgerinnen und Seelsorgern ihre Kompetenzen hilfreich zur Verfügung zu stellen.\r\n\r\nSchlüssel für spürbar hilfreiche Gespräche bilden dabei die personzentrierten Basishaltungen\, wie das einfühlsame und aktive Zuhören\, das authentische Sich-Einlassen und das Teilen von Angst und Hoffnung. In diesem Kurs werden die Grundkompetenzen einer hilfreichen Gesprächsführung vorgestellt und praktisch eingeübt. So können Sie hilfreiches „Handwerkszeug“ erwerben\, mit denen Sie Ihren seelsorglichen „Werkzeugkoffer“ erweitern. Die Kursinhalte greifen dabei die neusten Erkenntnisse in der Gesprächsführung\, Psychotherapie und Gesundheitsförderung der letzten Jahre auf und stellen diese in einen theologisch-seelsorglichen Kontext. Aufgrund des hohen Trainingsanteils eignet sich der Kurs erfahrungsgemäß sowohl für Personen mit geringen wie auch breiteren Vorkenntnissen\, die individuell gestärkt\, ausgebaut und trainiert werden können.\r\n\r\nReferenten/innen/Team Lukas Schröder\, Warstein\, Dipl.-Theol.\, Priester\, Doktorand\, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Theologie an der Universität Siegen\, Seelsorger in einem Pfarrverband Martina Sill\, Eichstätt\, M.A. Päd.\, Mitarbeiterin in einer Suchtberatungsstelle Kathrin Oel\, Paderborn\, M. Sc.\, Psychologin\, Systemische Beraterin (DGsP)\, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Pastoralpsychologie und -soziologie an der Theologischen Fakultät Paderborn\r\n\r\nLeitung Michael Fass\, Diözesanreferent für Gemeindereferenten/-innen\r\n\r\nAnmeldung bis 25. Februar 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400541 DTSTAMP:20220118T093733 DTSTART:20220601T123000Z DTEND:20220603T110000Z SUMMARY:Zuwendung zum Menschen - durch hilfreiche Gespräche DESCRIPTION:Fortbildung für Gemeindereferenten/-innen\, Religionslehrer/-innen i.K. mit Gemeindeauftrag und Diakone im Bistum Eichstätt\r\n\r\nMenschen in den vielfältigen Situationen des Lebens im Gespräch zu begleiten\, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe\, die Helferinnen und Helfer nicht selten selbst und oft auch nach vielen Berufsjahren und Begleitungserfahrungen an ihre Grenzen führt. Die Erfahrungen der Corona-Pandemie zeigen jedoch nochmals deutlich: Einzelseelsorge gewinnt für die pastoralen Berufe in der derzeitigen Anforderungssituation eine verstärkte Bedeutung. Es gibt einen hohen Bedarf an seelsorglicher Begleitung\, beispielsweise bei Krankenbesuchen\, am Sterbebett\, in der Trauerbegleitung\, in Lebensübergängen und -krisen\, in der Pfarrgemeinde\, Schule und sozialen Einrichtungen. Nicht selten eröffnen dabei die Gespräche zwischen „Tür und Angel“ den Einstieg in die Begleitung existentieller Lebensthemen und ermöglichen den Seelsorgerinnen und Seelsorgern ihre Kompetenzen hilfreich zur Verfügung zu stellen.\r\n\r\nSchlüssel für spürbar hilfreiche Gespräche bilden dabei die personzentrierten Basishaltungen\, wie das einfühlsame und aktive Zuhören\, das authentische Sich-Einlassen und das Teilen von Angst und Hoffnung. In diesem Kurs werden die Grundkompetenzen einer hilfreichen Gesprächsführung vorgestellt und praktisch eingeübt. So können Sie hilfreiches „Handwerkszeug“ erwerben\, mit denen Sie Ihren seelsorglichen „Werkzeugkoffer“ erweitern. Die Kursinhalte greifen dabei die neusten Erkenntnisse in der Gesprächsführung\, Psychotherapie und Gesundheitsförderung der letzten Jahre auf und stellen diese in einen theologisch-seelsorglichen Kontext. Aufgrund des hohen Trainingsanteils eignet sich der Kurs erfahrungsgemäß sowohl für Personen mit geringen wie auch breiteren Vorkenntnissen\, die individuell gestärkt\, ausgebaut und trainiert werden können.\r\n\r\nReferenten/innen/Team Lukas Schröder\, Warstein\, Dipl.-Theol.\, Priester\, Doktorand\, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Theologie an der Universität Siegen\, Seelsorger in einem Pfarrverband\r\n\r\nMartina Sill\, Eichstätt\, M.A. Päd.\, Mitarbeiterin in einer Suchtberatungsstelle\r\n\r\nKathrin Oel\, Paderborn\, M. Sc.\, Psychologin\, Systemische Beraterin (DGsP)\, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Pastoralpsychologie und -soziologie an der Theologischen Fakultät Paderborn\r\n\r\nLeitung Michael Fass\, Diözesanreferent für Gemeindereferenten/-innen\r\n\r\nAnmeldung bis 25. Februar 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_371020 DTSTAMP:20210811T103445 DTSTART;VALUE=DATE:20220628 DTEND;VALUE=DATE:20220702 SUMMARY:Gars-Fortbildung für Förderschulen DESCRIPTION:Biblische Erzählungen und eigene Lebensgeschichten als Quelle für Resilienz und Lebenskraft von Schülern/-innen und Lehrkräften im Religionsunterricht entdecken.\r\n\r\n\r\n\r\nEs geht es darum\, den Teilnehmern/innen Reflexionsmöglichkeiten und didaktische Varianten zu vermitteln\, eigene Lebensgeschichten und die der Schüler/-innen mit Resilienz stärkenden Faktoren verknüpfen zu können\, um dann den- Reichtum biblischer Erzählungen als Kraftquelle für das schulische und private Umfeld zu erschließen.\r\n\r\n\r\n\r\nReferent/-in Dr. Georg Kormann\, Diplom-Psychologe\, Psychotherapeut und Theologe\, Heidelberg. Anneliese Hecht\, Bibelwissenschaftlerin für AT und NT\, Gestalttherapeutin\, Stuttgart.\r\n\r\nLeitung Chiara Thoma\, Seminar- und Fortbildungsleiterin i.K. für Förderschulen\r\n\r\nZu dieser Fortbildung ergeht noch eine eigene Einladung an alle Priester\, Religionslehrer/-innen i.K. und Gemeindereferenten/-innen der Diözese Eichstätt.\r\n\r\nTeilnehmer/-innen\, die sich bereits für diese Fortbildung im Juni 2021 angemeldet haben\, bleiben angemeldet.\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Gars ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400500 DTSTAMP:20220118T082507 DTSTART:20220628T130000Z DTEND:20220628T143000Z SUMMARY:Lieder im Religionsunterricht DESCRIPTION:Der Einsatz von Liedern im Religionsunterricht eignet sich zur thematischen Anbahnung\, Begleitung und Vertiefung vieler Lernbereiche des LehrplanPLUS. Aber Lieder können mehr!\r\n\r\nGemeinsames Singen im Unterricht bewegt Sängerinnen und Sänger ganzheitlich mit Herz und Verstand. Durch Singen wird die religiöse Sprach- und Ausdrucksfähigkeit der Schülerinnen und Schüler gefördert\, sie erfahren Halt und Kontinuität und erleben Gemeinschaft und Freude.\r\n\r\nAn diesem Nachmittag werden Lieder aus den gängigen Religionsbüchern aus Grund- und Mittelschule vorgestellt\, eingeübt und miteinander gesungen.\r\n\r\nDie Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Amt für Kirchenmusik statt.\r\n\r\nReferent Manfred Faig\, Leiter des Amtes für Kirchenmusik\r\n\r\nLeitung Marianne Oettl\, Seminarleiterin i.K.\r\n\r\nAnmeldung bis 21. Juni 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Haus der Kirchenmusik Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400539 DTSTAMP:20220118T093127 DTSTART:20220701T080000Z DTEND:20220701T160000Z SUMMARY:AK Dialogstelle Schulpastoral DESCRIPTION:Menschen gewinnen\r\n\r\nCharismen fördern\r\n\r\ndas Team begleiten\r\n\r\nDem Wort der Deutschen Bischöfe „Gemeinsam Kirche sein“ folgend\, sollen durch das Projekt „Dialogstelle Schulpastoral“ Menschen für Schulpastoral gewonnen\, ihre Charismen\, Talente und Berufungen gefördert und als Team begleitet werden. Durch die angestrebte Vernetzung von Schulen im Umkreis soll die Seelsorge vor Ort zukünftig gestärkt sowie ein schulpastorales Angebot an weiteren Schulen initiiert und ermöglicht werden.\r\n\r\nDer Arbeitskreis richtet sich an alle Koordinatoren der Dialogstellen Schulpastoral und dient der Fortbildung\, der kollegialen Beratung\, dem gegenseitigen Austausch und der gemeinsamen Fallbesprechung.\r\n\r\nThemenschwerpunkt 2022: Rechtliche Grundlagen für die schulpastorale Arbeit vor Ort\r\n\r\nReferent Werner Reutter\, Referent für Schulpastoral\r\n\r\nLeitung Werner Reutter\, Referent für Schulpastoral\r\n\r\nFeststehender Teilnehmerkreis LOCATION:Mittelschule Weinberger Str., Neumarkt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400530 DTSTAMP:20220118T085517 DTSTART:20220712T130000Z DTEND:20220712T143000Z SUMMARY:Ein-Blick: Das Religionsbuch für die 10. Jgst. Realschule DESCRIPTION:Im Schuljahr 2022/2023 tritt der LehrplanPlus für die 10. Jahrgangsstufen in Kraft. Neue Lernbereiche mit neuen Kompetenzerwartungen und Inhalten zu den Kompetenzen werden vor allem die Religionslehrkräfte vor neuen Herausforderungen stellen\, zumal die Religionsbuchreihe „Religion verstehen“ zeitverschoben erscheinen wird. Die Fortbildung gewährt einen Einblick in die Autorenwerkstatt und stellt an ausgewählten Beispielen vor\, was in Religion verstehen 10 angedacht ist und welche Lernarrangements sich mit dem Schülerbuch gestalten lassen.\r\n\r\nReferentinnen Carolin Braun\, Studienrektorin (RS) Ingrid Greubel da Silva\, Studienrektorin (RS)\r\n\r\nLeitung Richard Baumeister\, Studiendirektor i.K.\r\n\r\nAnmeldung bis 7. Juli 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Online-Veranstaltung ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400540 DTSTAMP:20220118T093347 DTSTART:20220713T130000Z DTEND:20220713T150000Z SUMMARY:Kirchliches Engagement in Ganztagsschulen - weiterentwickeln! DESCRIPTION:Das kirchliche Engagement in Ganztagsschulen leistet seinen Beitrag für ein Schulklima\, dass von Achtung und gegenseitigem Respekt\, sozialen Beziehungen und kooperativen Umgangsformen und Vieles mehr geprägt ist. Doch was ist das Proprium dieses kirchlichen Einsatzes?\r\n\r\nMit dieser Frage setzen sich die Mitglieder des Arbeitskreises GTSklasse auseinander. Neben dem gegenseitigen Austausch der unterschiedlichen Einsatzbereiche wird mit dem neu erstellten Qualitätsrahmen für kirchlich Mitarbeitende in der offenen und gebundenen Ganztagsschule gearbeitet. Dabei werden die Qualitätsstandards für die Betreuung im Ganztag auf ihre Mindestanforderungen situativ überprüft und bewertet und Entwicklungsmöglichkeiten definiert.\r\n\r\nReferentin Marianne Oettl\, Referentin für kirchliches Engagement in Ganztagsschulen\r\n\r\nLeitung Marianne Oettl\, Referentin für Kirchliches Engagement in Ganztagsschulen\r\n\r\nAnmeldung bis 6. Juli 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\nDiese Veranstaltung richtet sich ausschließlich an die Mitarbeitenden im Bereich Ganztagsschulen.\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Schulabteilung, Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_401476 DTSTAMP:20220124T093159 DTSTART:20220718T130000Z DTEND:20220718T170000Z SUMMARY:Biblische Begegnung am See DESCRIPTION:Ein Pilgernachmittag am Brombachsee \r\n\r\nAuch das Schuljahr 2021/2022 ist geprägt von Höhen\, aber auch von manchen Tiefen und Unwägbarkeiten. Wir haben festen Boden unter den Füßen\, doch manchmal scheint es uns\, dass wir wie ein Boot auf See ins Schwanken geraten. Am Ende des Schuljahres 2021/2022 wollen wir diesen Erfahrungen und Erlebnissen auf unserem Pilgergang nachspüren\, das vergangene Jahr Revue passieren lassen und vor Gott bringen.\r\n\r\nSo wollen wir uns ein Stück mit Jesus auf dem Uferweg des Brombachsees bewegen und auch mit ihm ins Boot steigen und eine Überfahrt wagen.\r\n\r\nNähere Details nach Anmeldung und bei Herausgabe des aktuellen Schifffahrplans 2022.\r\n\r\nDie Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Förderverein Klingelbeutel e.V. und der Sondervertretung Pastorale Dienste statt.\r\n\r\nReferentin Marielle Neufanger\, Religionslehrerin i.K.\r\n\r\nTermin Montag\, 18. Juli 2022\, 15.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr\r\n\r\nTreffpunkt Enderndorf\, Parkplatz am See\r\n\r\nLeitung Gabriele Zucker\, Religionslehrerin i.K.\, Vorsitzende Klingelbeutel e.V. \r\n\r\nAnmeldung bis 27. Juni 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_400533 DTSTAMP:20220118T090942 DTSTART:20221021T120000Z DTEND:20221022T143000Z SUMMARY:Fachtagung Schulpastoral 2022 DESCRIPTION:„Leinen los! Auf zu neuen Ufern!“\r\n\r\n„Schulpastoral sieht sich immer wieder aufgefordert\, selbst ihre ‚Mitte‘ zu überprüfen und ggf. neu zu justieren. So kann es ihr gelingen\, ihren Auftrag und ihre Sendung in der aktuellen Situation umzusetzen.“ (Der Mensch im Mittelpunkt. Leitlinien der Schulpastoral in Bayern)\r\n\r\nDer neu erarbeitete „Kompass Schulpastoral“ will dabei helfen\, diesem Anspruch gerecht zu werden\, unseren Standort im Lebensraum Schule zu bestimmen\, uns an den Gegebenheiten vor Ort zu orientieren und uns aufzumachen zu neuen Ufern. In der Fachtagung sollen die einzelnen Module des „Kompass Schulpastoral“ vorgestellt\, erläutert und praktisch eingeübt werden.\r\n\r\nIn einem zweiten Teil der Fachtagung soll mit der Gamification-App Actionbound gearbeitet werden. Diese eignet sich hervorragend für (schul)pastorale Angebote\, in denen spielerisch Inhalte vermittelt werden sollen. Über den Online-Editor werden die Inhalte der Lernroute oder digitalen Schnitzeljagd eingegeben. Mit der dazugehörigen App können so beispielsweise ein Stationenlauf durch die Schule für neue Schüler/-innen\, eine Kirchenerkundung oder eine Adventsrallye durch den Ort „gespielt“ werden. Im Workshop wird in die Funktionalität von Actionbound eingeführt und praktische Anregungen gegeben\, wie damit im Bereich von Schulpastoral und Religionsunterricht gearbeitet werden kann.\r\n\r\nFür den Workshop wird ein Smartphone oder Tablet zum Ausprobieren des Actionbounds sowie ein internetfähiges Notebook zum Erstellen eines Bounds über den Bound-Creator benötigt.\r\n\r\nReferent Josef Strauß\, Fachstelle Medien und Digitalität des Erzbischöflichen Ordinariats München und Freising\r\n\r\nLeitung Werner Reutter\, Referent für Schulpastoral Armin Hückl\, Diözesanmitarbeiter für Schulpastoral Martina Schmid-Fürsich\, Diözesanmitarbeiterin für Schulpastoral\r\n\r\nKosten Die Kosten für diesen Kurs übernimmt die Hauptabteilung Religionsunterricht\, Schulen und Hochschulen. Bei kurzfristiger Absage fällt eine Eigenbeteiligung von 50 Euro an (gilt nicht bei akuter Erkrankung).\r\n\r\nAnmeldung bis 15. Juli 2022 www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/\r\n\r\nDie Teilnehmerzahl ist auf max. 30 Personen begrenzt.\r\n\r\nDie Fortbildung richtet sich insbesondere an alle\, die in der Schulpastoral tätig sind\, ist jedoch auch für andere Interessierte offen.\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Kloster St. Josef Neumarkt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT END:VCALENDAR