BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//TYPO3/NONSGML Calendar Base (cal) V1.11.1//EN METHOD:PUBLISH BEGIN:VTIMEZONE TZID:Europe/Berlin X-LIC-LOCATION:Europe/Berlin BEGIN:DAYLIGHT TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 TZNAME:CEST DTSTART:19700329T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYMONTH=3;BYDAY=-1SU END:DAYLIGHT BEGIN:STANDARD TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 TZNAME:CET DTSTART:19701025T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYMONTH=10;BYDAY=-1SU END:STANDARD END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_226689 DTSTAMP:20190121T114458 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190518T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190518T130000 SUMMARY:Bewegter Religionsunterricht DESCRIPTION:Im Fortbildungsseminar wird „Bewegter Religionsunterricht“ hautnah ausprobiert: Nach einer grundsätzlichen Einführung zum Thema „Bewegung“ und „Bewegung des christlichen Glaubens“ sind die Teilnehmenden eingeladen\, Unterrichtsentwürfe aus dem „Bewegten Religionsunterricht“ beispielhaft miteinander durchzuspielen.\r\n\r\n Den Schwerpunkt bilden praktische Übungen mit den Teilnehmenden\, durchsetzt von überschaubaren Erläuterungen der theoretischen Grundlagen. Immer wieder ist Gelegenheit zu Gesprächsrunden\, in denen die Erfahrungen am eigenen Leib und Fragen zur Umsetzung dieses Konzeptes zur Sprache kommen können. Die Teilnehmenden sollten in bewegungstauglicher Kleidung erscheinen (Schuhe mit hohen Absätzen sind nicht geeignet).\r\n\r\n Referentin Elisabeth Buck\, Dozentin an der Universität Bamberg Termin Samstag\, 18. Mai 2019 9.30 bis 13.00 Uhr Ort Eichstätt\, Priesterseminar Leonrodplatz 3 Leitung Barbara Buckl\, Schulrätin i.K. Anmeldung bis spätestens 6. Mai 2019 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de LOCATION:Priesterseminar Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_206699 DTSTAMP:20180822T070435 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190528T150000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190528T180000 SUMMARY:Wir denken weiter! - Der LehrplanPLUS im Blick auf die 7. Jahrgangsstufe Mittelschule! DESCRIPTION:Mit dem Schuljahr 2017/18 erfolgte die Einführung des Lehrplan- PLUS in der Mittelschule und wird nun sukzessive in jeder folgenden Jahrgangsstufe fortgesetzt. Als Lehrkräfte für das Fach Katholische Religionslehre bringen Sie mit … • Fach- und Methodenkompetenz aus Ihrer Unterrichtspraxis • erste Erfahrungen mit dem neuen LehrplanPLUS in der Mittelschule • Interesse an kumulativem Kompetenzaufbau Ihrer Schülerinnen und Schüler • … Unsere Fortbildungsveranstaltung bietet Ihnen • die Chance\, in variierenden Arbeitsweisen im LehrplanPLUS „heimisch“ zu werden • einen Vorschlag für die Jahresplanung in der 7. Jahrgangsstufe mit exemplarischen Materialien • Ideen für die Gestaltung\, Durchführung und Reflexion von Lernaufgaben • biographisches Lernen anhand der Konzepte Modelllernen und Local Heroes • Grundsätze und Anregungen zur Arbeit mit Filmen in der Mittelschule • ein Fortbildungsdesign mit kompetenzorientierten Zugängen und Arbeit in wechselnden Workshops\, das praxisnah gestaltet ist und zur Weiterarbeit in den eigenen Religionsgruppen motiviert • die Möglichkeit\, in den Untergruppen an- und voneinander zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Die Veranstaltungen wurden von einem Team der (Erz-)Diözese(n) Eichstätt und Bamberg konzipiert und sind geprägt von der Kombination praktischer Unterrichtselemente mit fundiertem Wissen.\r\n\r\nReferent/in Christian Müller\, Schulrat i.K. Claudia Schäble\, Seminarrektorin i.K. Termin Dienstag\, 28. Mai 2019 15.00 bis 18.00 Uhr Ort Neumarkt\, Mittelschule Weinberger Straße Weinbergerstraße 41 Leitung Claudia Schäble\, Seminarrektorin i.K. Anmeldung bis spätestens 20. Mai 2019 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de LOCATION:Mittelschule Weinberger Str., Neumarkt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_206797 DTSTAMP:20180823T090634 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190603T110000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190607T130000 CATEGORIES:Schulpastoral SUMMARY:Garskurs Schulpastoral 2019: "Schulpastoral - Leben und Glauben im Handlungsfeld Schule" DESCRIPTION:Schulpastoral versteht sich als „Dienst der Kirche an den Menschen im Handlungsfeld Schule.“ Dieser Dienst will dazu beitragen\, Schule zu einem menschlichen Lebensraum in einer Kultur der Wertschätzung zu entwickeln\, und vollzieht sich in den Grundfunktionen der Kirche: „Diakonia – Leben und Glauben ermöglichen“\, „Martyria – Leben und Glauben zusprechen“\, „Leiturgia – Leben und Glauben feiern“ und „Koinonia – Weggemeinschaft im Leben und Glauben“. (Vgl. Die Deutschen Bischöfe – Kommission für Erziehung und Schule 16: Schulpastoral – der Dienst der Kirche an den Menschen im Handlungsfeld Schule). Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden durch spezifische Angebote befähigt\, gestärkt und weitergebildet\, die Grundvollzüge der Kirche im Bereich von Schulpastoral lebendig werden zu lassen: • „Pack ma’s – für eine Schule ohne Gewalt“ (Diakonia) • „Grundkurs Bibliolog – Bibel zur Sprache bringen“ (Martyria) • „Gemeinsam spielen – Gemeinschaft fördern“ (Koinonia) • Begleitende spirituelle Elemente sowie die gemeinsame Feier der Heiligen Messe (Leiturgia) runden die Kurswoche ab. Referenten/in Ralph Kappelmeier\, Kriminalhauptkommissar\, München\, Trainer für Pack ma’s Wolfgang Dinkel\, Fachreferent Schulpastoral\, München\,Trainer für Bibliolog Dr. Alois Hechenberger\, Religionspädagoge\, Spielepädagoge\, Trainer u.a. Dorothea Kleele-Hartl\, Gemeindereferentin und Mentorin\, Benediktbeuern\, Trainerin f. Bibliolog Termin Montag\, 3. Juni 2019\, 11.00 Uhr bis Freitag\, 7. Juni 2019\, 13.00 Uhr Ort Gars\, Institut für Lehrerfortbildung Tassilostraße 2 Leitung Werner Reutter\, Referent für Schulpastoral Armin Hückl\, Mitarbeiter für Schulpastoral Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Religionslehrer/innen mit einer Beauftragung für Schulpastoral\, ist jedoch offen für weitere Interessierte. LOCATION:Gars ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_226745 DTSTAMP:20190121T134241 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190625T150000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190625T170000 CATEGORIES:Ganztagsschule SUMMARY:Reflexion des kirchlichen Engagements in Ganztagsschulen DESCRIPTION:An diesem Nachmittag reflektieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im kollegialen Miteinander ihre Tätigkeiten im Bereich der Ganztagsschulen. Dabei tauschen sie sich über die vielfältigen Inhalte und Projekte\, die unterschiedlichen Rahmenbedingungen und ihre persönlichen Einschätzungen aus. Durch den Austausch kann die eigene Arbeit evaluiert werden und neue Handlungsmöglichkeiten können daraus entstehen. Referentin Marianne Oettl\, Referentin für kirchliches Engagement in Ganztagsschulen Termin Dienstag\, 25. Juni 2019 15.00 bis 17.00 Uhr Ort Eichstätt\, Schulabteilung Luitpoldstraße 6\, Seminarraum Leitung Marianne Oettl\, Seminarleiterin i.K. Anmeldung bis spätestens 7. Juni 2019 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de Die Veranstaltung wendet sich an die Religionslehrer/innen der Diözese Eichstätt\, die im Bereich Ganztagsschule tätig sind. LOCATION:Schulabteilung, Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_226714 DTSTAMP:20190121T124026 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190626T153000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190626T171500 SUMMARY:Schuhe aus und... Unterwegs auf dem Barfuß-Pfad am Brombachsee DESCRIPTION:Der Ruf nach Auszeit ist für Lehrerinnen und Lehrer gerade zum Ende des Schuljahrs hin hörbar. Das Begehen des Barfußpfades am Brombachsee will diesem Bedürfnis nachgehen\, um sich und die Umwelt bewusst und intensiv wahrzunehmen. Neben der Inspiration durch spirituelle Texte wollen wir neuen Bodenkontakt bekommen\, uns erden um so die Natur\, uns und unsere Mitmenschen nicht nur zu sehen\, zu hören und zu riechen\, sondern auch mit unseren Füßen zu begreifen. Der Rundweg zwischen Stockheim und Enderndorf am See ist ausgestattet mit diversen Bodenbeschaffenheiten\, z. B. mit Natursteinplatten\, Kies\, Sand\, Glas\, Kirschkernen\, Hopfenreben\, Matsch und Rinde. Selbstverständlich kann man an dem Rundweg\, der mit den Impulsen ca. 1\,5 Stunden dauert\, auch „beschuht“ teilnehmen. Im Anschluss je nach Wetterlage\, persönlichem Zeitmanagement und eigenem Vergnügen können wir am Brombachsee Kiosk/Strandlounge den Nachmittag ausklingen lassen. Referentin Gabriele Zucker\, Gemeindereferentin Termin Mittwoch 26. Juni 2019 15.30 bis 17.15 Uhr Ort Spalt\, Zum Ingelsbachsee Barfuß-Pfad am Brombachsee\, Spalter BarfußWonnenWeg\, GPS-Koordinaten: Start: Breitengrad: 49.150077° Nord Längengrad: 10.90853° Ost Leitung Marianne Oettl\, Seminarleiterin i.K. Anmeldung bis spätestens Montag 24. Juni 2019 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de Parkmöglichkeiten bietet der ausgeschilderte Parkplatz oberhalb des Brombachsees in Enderndorf. Der Start- und Endpunkt des Barfußpfades befindet sich neben dem Enderndorfer Campingplatz\, hier befindet sich auch eine Fußwaschstation. Zur Bildung von Fahrgemeinschaften bitte bei der Anmeldung das Einverständnis für die Weiterleitung der Email Adresse an die Teilnehmer/innen geben. Dieser Nachmittag findet in Kooperation mit dem e. V. Klingelbeutel statt. ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_206665 DTSTAMP:20180821T110517 DTSTART;VALUE=DATE:20190707 DTEND;VALUE=DATE:20190713 SUMMARY:Exerzitientage für Dienstjubilare DESCRIPTION:Sich selbst unterbrechen Der Dienst als Religionslehrer/in i.K. oder Gemeindereferent/in mit allen Aufgaben und Verpflichtungen ist nicht immer einfach. Er kostet Kraft und Energie. Vor allem wenn Sie schon viele Jahre tätig sind\, kann es anstrengend sein. Deshalb haben wir ein besonderes Angebot konzipiert: Nach 10\, 20\, 30 oder 40 Dienstjahren laden wir alle Religionslehrer/innen i.K. und Gemeindereferenten/innen ein\, sich selbst und ihren Alltag zu unterbrechen\, um an einem besonderen Ort auf die zurückliegenden Jahre zurückzuschauen und Neues in den Blick zu nehmen. Die Exerzitientage wurden in enger Kooperation mit den Verantwortlichen des Exerzitienreferates geplant und werden in besonderer Weise gestaltet. Herzliche Einladung an alle\, die • nach 10\, 20\, 30 oder 40 Jahren im Dienst des Bistums Eichstätt ihre Arbeit für eine kurze Auszeit „unterbrechen“ wollen. • aus diesem Anlass zurückschauen und nach vorne blicken möchten. • sich inspirieren lassen möchten von der schönen Natur am Starnberger See\, vom Austausch mit Kolleginnen und Kollegen\, von Gott\, wie er sich in diesen Tagen zeigen möchte. Gestaltung • Impulse in der Gruppe (biblische Impulse\, Bildbetrachtung\, Film\, evtl. Wanderung) • Viel Zeit zum persönlichen Beten\, Nachdenken und Nachsinnen • Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen • Möglichkeit zum Begleitgespräch mit einem der beiden Begleiter • Gemeinsame Gebete und Gottesdienste • Eutonische Leibübungen (nach H.L. Scharing) • Zeiten der Stille an den beiden ersten Tagen und zwei Tage im Schweigen\r\n\r\nBegleiter/in Dr. Michael Kleinert\, Pfarrer Exerzitienbegleiter\, Geistlicher Begleiter Christina Noe\, Pastoralreferentin Exerzitienbegleiterin\, Geistliche Begleiterin Exerzitienreferat des Bistums Eichstätt Termin Sonntag\, 7. Juli 2019 bis Freitag\, 12. Juli 2019 Ort Bernried am Starnberger See Bildungshaus St. Martin\, Kloster der Missionsbenediktinerinnen Kosten Unterkunft und Verpflegung übernimmt die Schulabteilung. Die Fahrtkosten sind von den Teilnehmerinnen und den Teilnehmern zu tragen. Eine eigene persönliche Einladung ergeht an alle\, die in diesem Schuljahr ein Dienstjubiläum begehen können. LOCATION:Bildungshaus St. Martin, Bernried ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_226743 DTSTAMP:20190121T132912 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190927T140000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190927T160000 CATEGORIES:Realschulen, Gymnasien, Berufsbildende Schulen SUMMARY:(Bei) Paulus in der Schule DESCRIPTION:Paulus hat mit seinen Briefen außerordentlich stark gewirkt und der christlichen Botschaft eine unverwechselbare Kontur gegeben\, auch wenn sein „Evangelium“ gemessen an den Bibelstellen in den neuen Lehrplänen eher eine Nebenrolle spielt. Es gilt\, diesen für das Christentum so wichtigen\, intellektuell freilich anspruchsvollen Paulus so zu erschließen\, dass er für Schüler/innen als „Gesprächspartner“ interessant wird. Neben unterschiedlichen Zugängen zu Paulus in der Exegese geht es u. a. darum\, welche Verstehenshindernisse bei Paulus mit Hilfe seiner Schlüsseltexte überwunden werden können und welche Möglichkeiten der Elementarisierung paulinischer Texte sich im Rahmen eines kompetenzorientierten Unterrichts ergeben. Referent Richard Baumeister\, Dipl.-Theol.\, M.A. Studiendirektor i.K. Termine Freitag\, 27. September 2019 14.00 bis 16.00 Uhr Ort Eichstätt\, Priesterseminar Leonrodplatz 3 Leitung Richard Baumeister\, Dipl.-Theol.\, M.A. Studiendirektor i.K. Anmeldung bis spätestens 23. September 2019 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de LOCATION:Priesterseminar Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_206733 DTSTAMP:20180823T065216 DTSTART;VALUE=DATE:20191104 DTEND;VALUE=DATE:20191109 SUMMARY:Garskurse 2019: Gott ist dreifaltig Einer DESCRIPTION:Christen werden auf den dreifaltigen Gott getauft\, Katholiken bekreuzigen sich in diesem seinen Namen\, das christliche Glaubensbekenntnis ist trinitarisch strukturiert. Gebete\, Lieder und liturgische Vollzüge thematisieren Gott Vater\, Sohn und Geist. Trinitarische Aussagen gehören zu den Fundamenten des christlichen Glaubens\, die Theologen und Religionspädagogen herausfordern\, etwas Unvorstellbares erklärbar zu machen. „Ich und der Vater sind eins“ (Joh 10\,30). Wie kann einer mit und im anderen sein und doch er selbst bleiben? – Selbstsein und Mitsein. Und: wie können zwei sich einem Dritten öffnen? – Bindung\, Entbindung\, Geist\, Sprache\, Triangulierung\, Kommunikation\, selbstreflexive Kompetenz. Wie prägt es unser menschliches Mit-ein-ander? Welche Einseitigkeiten und Störungen lassen sich aus psychologischer Sicht daraus ablesen? Ausgehend von diesen Schlüsselfragen erfolgt eine Annäherung an das trinitarische Urgeheimnis: die Liebe. Das Ringen um Worte zur Übersetzung des Geheimnisses der Dreifaltigkeit für Schülerinnen und Schüler sowie methodisch-didaktische Zugänge für einen kompetenzorientierten Unterricht bilden einen weiteren Schwerpunkt des Kurses. Ebenso bietet eine Exkursion zu ausgewählten Kunstwerken mit Darstellungen der Dreifaltigkeit zusätzliche Anregungen. Referenten/innen Dr. Lothar Katz\, Priester\, Arzt\, Psychotherapeut\, Seeon-Seebruck Prof. Dr. Ludwig Mödl\, München Prof. Dr. Oliver Hechler\, Würzburg Maria Hauk-Rakos\, Religionslehrerin i.K. Marianne Oettl\, Seminarleiterin i.K. Barbara Buckl\, Schulrätin i.K. Termin Montag\, 4. November 2019 bis Freitag\, 8. November 2019 Leitung Marianne Oettl\, Seminarleiterin i.K. Barbara Buckl\, Schulrätin i.K. Anmeldung Kirchliche Religionslehrkräfte erhalten eine eigene Einladung zu den Kursen. Interessierte Geistliche und staatliche Religionslehrer/innen melden sich bitte über die Schulabteilung bzw. über FIBS an. LOCATION:Gars ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_226747 DTSTAMP:20190121T134639 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191113T120000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191115T130000 CATEGORIES:Ganztagsschule SUMMARY:"Ich bin - ja wer denn?" Identitätsbildung Jugendlicher in der Ganztagsschule DESCRIPTION:Jugendliche sind auf der Suche nach ihrer Identität\, die im Werden begriffen ist. Hin und hergerissen zwischen dem Zeitgeist der Selbstoptimierung und der Unsicherheit\, wer sie sind\, sehen viele von ihnen es als selbstverständlich an\, sich (möglichst vorteilhaft) zu präsentieren - vorzugsweise auf Plattformen im Internet. Diese Fortbildung zeigt theoretische Ansätze der Identitätsbildung Jugendlicher auf. Dabei wird auch die Frage der sexuellen Identität aufgegriffen. Sie lernen Methoden kennen\, mit denen Sie eine jugendgemäße und zugleich wertorientierte Begleitung der Jugendlichen an Ihrer Ganztagsschule konkretisieren können. Unter anderem wird ein „Selfie-Projekt“ vorgestellt und selbst ausprobiert. Referent/inn/en Dr. Simone Birkel\, Jugend- und Schulpastoral an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt Ulrich Jung\, Pfarrer N.N. Termin Mittwoch\, 13. November 2019\, 12.00 Uhr bis Freitag 15. November 2019\, 13.00 Uhr Ort Heilsbronn\, Religionspädagogisches Zentrum der Evangelisch-Lutherischen Kirche Bayern Abteilgasse 7 Leitung Gerlinde Tröbs\, Dipl.Rel.päd. (FH) Susanne Noffke\, Dipl.Rel.päd. (FH) Anmeldung bis spätestens 8. Februar 2019 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de Hinweis Diese Tagung ist eine Kooperation mit der Konferenz für kirchliches Engagement in Ganztagsschulen der bayerischen (Erz-)Diözesen. Bitte geben Sie bei der Bewerbung Ihre Konfession an. LOCATION:Religionspädagogisches Zentrum, Heilsbronn ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT END:VCALENDAR