BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//TYPO3/NONSGML Calendar Base (cal) V1.11.1//EN METHOD:PUBLISH BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_567282 DTSTAMP:20240221T084607 DTSTART:20240306T183000Z DTEND:20240306T210000Z SUMMARY:Eichstätter Umweltfilmtage: "Das Kombinat" DESCRIPTION:Der Dokumentarfilm "Das Kombinat" (Deutschland 2023\, Regie: Moritz Springer\, 90 Minuten) begleitet über einen Zeitraum von neun Jahren das Kartoffelkombinat aus München auf seiner bewegenden Reise von der idealistischen Idee zur größten "Solidarischen Landwirtschaft" in Deutschland.\r\n\r\nDen beiden Gründern Daniel Überall und Simon Scholl dient dabei der Anbau von Gemüse als "trojanisches Pferd"\, um eine viel größere Idee voranzutreiben. Die beiden wollen ein anderes Wirtschaftssystem\, eine Alternative zur kapitalistischen Produktionsweise. Sie fragen sich: Wie produzieren wir Dinge? Wer besitzt die Produktionsmittel? Wer soll am Ende von dieser Produktion profitieren?\r\n\r\nAuf dem Weg dorthin tauchen dann sowohl ganz konkrete gärtnerische als auch persönliche Probleme auf und plötzlich steht das Projekt kurz vor dem Scheitern.\r\n\r\nAn diesem Abend stellen sich folgende Initiativen aus dem Raum Eichstätt vor:\r\n\r\n Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V. Eichstätt fairEInt - Initiative nachhaltige Region Eichstätt School of Transformation and Sustainability\, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt \r\n\r\nDaniel Überall\, Mitgründer und Vorstand im Kartoffelkombinat\, wird anwesend sein und für ein Gespräch im Anschluss an die Filmvorführung zur Verfügung stehen.\r\n\r\nModeration: Lisa Amon\, Nachhaltigkeitsreferentin Bistum Eichstätt\r\n\r\nKosten: Eintritt Kino 10\,50 €\r\n\r\nWeitere Informationen zu den Umweltfilmtagen unter: www.umweltfilmtage-eichstaett.de\r\n\r\nAnmeldung bis 5. März 2024 bei der Medienzentrale\r\n\r\nNach der Anmeldung reservieren wir für Sie einen Platz im Kino. Die Eintrittskarte erwerben Sie bitte am Abend an der Kinokasse.\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Filmstudio im Alten Stadttheater, Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_515523 DTSTAMP:20230809T093847 DTSTART:20240308T140000Z DTEND:20240308T170000Z SUMMARY:Prävention statt Schadensbegrenzung - Energiegewinnung statt Energieverlust DESCRIPTION: Emotional klug kommunizieren – leichter als gedacht!!!\r\n\r\nIn dieser Fortbildung geht es darum\, das Wohlbefinden ALLER im Unterricht zu stärken\, das mentale System somit möglichst stabil zu halten und es bestenfalls sogar zu stärken. Schwächungen sind im Alltag der Schüler/-innen und Unterrichtenden (leider) nicht vermeidbar\, können durch Reflexion und eingeübte Methoden jedoch abgefedert oder sogar in Stärke verwandelt werden. \r\n\r\nReferent Werner Bamberger-Philipp\, Rektor Grund- und Mittelschule a.D.\, Lehrbeauftragter an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt\r\n\r\nLeitung Chiara Thoma\, Seminar- und Fortbildungsleiterin i.K. für Förderschulen\, Beratungsrektorin für Inklusion\r\n\r\nAnmeldung bis 4. März 2024\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Priesterseminar Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_567281 DTSTAMP:20240221T084152 DTSTART:20240309T183000Z DTEND:20240309T210000Z SUMMARY:Eichstätter Umweltfilmtage: "Wir und das Tier" DESCRIPTION:Der moderne Mensch entfernt sich immer weiter vom Schlachtprozess. Im Grunde hat er die Verbindung zwischen Salami und Tod fast komplett verdrängt. Doch was machen diejenigen\, die Tiere töten? Wie gehen sie damit um? Was macht es mit den Menschen\, wenn sie Tiere töten? Diesen Fragen geht Regisseur und Grimme-Preisträger David Spaeth auf den Grund.\r\n\r\nDer Dokumentarfilm "Wir und das Tier – Ein Schlachthausmelodram" (Deutschland 2023\, Regie: David Spaeth\, 90 Minuten) begleitet fernab aller Klischees und verblüffend offen seine Protagonisten: zwei Frauen\, die einen Schlachtkurs belegen\, ebenso wie langjährige Schlachthofarbeiter und routinierte Meister mit großen Idealen.\r\n\r\nDabei spart sich der Film den erhobenen Zeigefinger und schockierende Darstellung von Gewalt. Und regt gerade so zum Nachdenken über existentielle Themen an.\r\n\r\nIm Anschluss an den Film diskutieren Gäste und Fachleute u.a. von der Benediktinerabtei Plankstetten mit dem Publikum.\r\n\r\nWeitere Informationen zu den Umweltfilmtagen unter: www.umweltfilmtage-eichstaett.de\r\n\r\nModeratorin: Lisa Amon\, Nachhaltigkeitsreferentin Bistum Eichstätt\r\n\r\nKosten: Eintritt Kino 10\,50 €\r\n\r\nAnmeldung: bis 7. März 2024 bei der Medienzentrale\r\n\r\nNach der Anmeldung reservieren wir für Sie einen Platz im Kino. Die Eintrittskarte erwerben Sie bitte am Abend an der Kinokasse. LOCATION:Filmstudio im Alten Stadttheater, Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_515519 DTSTAMP:20230809T092705 DTSTART:20240315T140000Z DTEND:20240316T120000Z SUMMARY:Werkstatt Reli digital. Eine Lernreise mit zwei Präsenz Modulen DESCRIPTION: Ein „Digitales Relizimmer“ ermöglicht es Ihnen\, Medien und Materialien\, aber auch „Lerntheken“ oder Lernpfade\, auch ganze Sequenzen für den Religionsunterricht so zu präsentieren\, dass die Schüler/-innen in gebundenen und freien Unterrichtsphasen selbsttätig und kooperativ arbeiten können.\r\n\r\nIn dieser Fortbildungsreihe\r\n\r\n lernen Sie die Grundfunktionen der Präsentationssoftware Powerpoint kennen und üben den sicheren Umgang damit; sammeln Sie Erfahrung im Umgang mit iPads; lernen Sie\, wie Sie ein eigenes „Digitales Klassenzimmer“ einrichten können und üben\, wie Sie selbst Inhalte in Ihr Digitales Klassenzimmer einfügen; bekommen Sie einen Überblick\, wie Sie zusammen mit Kollegen/-innen digitale Inhalte für das digitale Klassenzimmer erstellen können; finden Sie einen einfachen Weg\, Ihr Digitales Klassenzimmer in Ihrer Unterrichtssituation einzusetzen. \r\n\r\nDiese Fortbildungsreihe richtet sich ausdrücklich an Personen\, die sich mit „der Technik“ eher schwer tun\, erfahrene Anwender/-innen sind herzlich willkommen!\r\n\r\nDie Fortbildung besteht aus zwei Präsenzmodulen und einer Arbeitsphase in der Zeit dazwischen. Die Teilnahme an einzelnen Veranstaltungen der Reihe ist möglich. Einen Überblick und weitere Informationen finden Sie unter: schulreferat.erzbistum-bamberg.de/aktuelles/termine/\r\n\r\nFür die Teilnehmenden sind Einzelzimmer im Caritas-Pirckheimer-Haus\, Königstraße 64 in Nürnberg reserviert. Die Fortbildung findet in den Arbeitsräumen der Katholischen Stadtkirche Nürnberg statt. Falls Sie keine Übernachtungsmöglichkeit benötigen\, teilen Sie uns dies bitte mit\, ebenso evtl. Nahrungsunverträglichkeiten.\r\n\r\nDiese Veranstaltung wird vom Schulreferat der Erzdiözese Bamberg angeboten. Teilnehmer/-innen aus der Diözese Eichstätt sind willkommen. \r\n\r\nLeitung Thomas Ohlwerter\, Schulrat i.K.\, Katholische Stadtkirche Nürnberg Heike Kellner-Rauch\, M.A\, Abteilung Fort- und Weiterbildung\, Bamberg\r\n\r\nAnmeldung bis 4. März 2024 \r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Kath. Stadtkirche, Nürnberg ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_515497 DTSTAMP:20230809T074208 DTSTART:20240427T071500Z DTEND:20240427T141500Z SUMMARY:Spuren Gottes in der Stadt DESCRIPTION:Steh auf und geh! (Mk 2\,9)\r\n\r\nEs erwartet Sie ein Besinnungstag nach Art von Straßenexerzitien. Mit offenen Augen\, Ohren und Herzen gehen Sie durch die Straßen der Stadt\, um Spuren von Gott zu entdecken und diese mit seiner Botschaft und Ihrem eigenen Leben zu verbinden.\r\n\r\nNach einer Kennenlernrunde und einem Anfangsimpuls ist Gelegenheit\, die eigene Zeit auf der Straße zu gestalten und zu erleben. Am Nachmittag teilen wir die Erfahrungen des Vormittags miteinander. Im Erzählen und Hören während einer Abschlussandacht erschließt sich die Bedeutung des Erlebten.\r\n\r\nBegleiterinnen Doris Stumpner\, Religionslehrerin i.K.\, Exerzitienbegleiterin und Geistliche Begleiterin Dorothee Holl\, Pastorale Mitarbeiterin und Geistliche Begleiterin\r\n\r\nOrt Nürnberg\, Pfarrsaal St. Josef\, Gießereistraße 2 Erreichbar ab Hauptbahnhof mit der U2 (Richtung Ziegelstein/Flughafen) und der U3 (Richtung Nordwestring)\, Haltestelle Wöhrder Wiese\, Fußweg ca. 10 Minuten\r\n\r\nKosten Spenden erwünscht Mittagsimbiss zum Selbstkostenpreis\r\n\r\nAnmeldung bis 17. April 2024\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Nürnberg, Pfarrsaal St. Josef ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_559879 DTSTAMP:20240122T110313 DTSTART:20240506T153000Z DTEND:20240506T173000Z SUMMARY:Medien-Snacks DESCRIPTION:Neue Medien für Unterricht\, Bildung und Pastoral\r\n\r\nGezielt eingesetzt können Medien Kommunikations- und Lernprozesse bereichern und unterstützen. Der Workshop\r\n\r\n stellt Medien – insbesondere Filme – vor\, die neu im Medienportal zur Verfügung stehen\, bespricht Einsatzmöglichkeiten in Unterricht\, Bildung und Pastoral und bietet Raum für den Austausch von medien- und religionsdidaktischen Ideen. \r\n\r\nSie können uns gerne im Vorfeld Ihre Themenwünsche und Einsatzfelder bzw. Zielgruppen mitteilen.\r\n\r\nEin kleiner Imbiss rundet den Workshop ab.\r\n\r\nReferenten Petra Bauernfeind\, Medienbildung\, Eichstätt Dr. Thomas Henke\, Medienbildung\, Eichstätt\r\n\r\nAnmeldung bis 30. April 2024 Anmeldeformular LOCATION:Medienzentrale Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_559850 DTSTAMP:20240122T104613 DTSTART:20240511T070000Z DTEND:20240511T150000Z SUMMARY:Mobil abgedreht! DESCRIPTION:Videos gestalten mit dem Handy\r\n\r\n\r\n\r\nEine Videokamera hat heute fast jeder in der Tasche. Es ist ohne Probleme möglich\, mit dem Handy mal schnell draufzuhalten und die Aufnahme in den Sozialen Medien zu posten. Aber man kann mehr mit seinem Smartphone machen: sich mit einem Thema auseinandersetzen\, Inhalte anschaulich vermitteln\, Veranstaltungen dokumentieren\, eine Einrichtung in der Öffentlichkeit vorstellen\, neue Ausdrucksformen entdecken\, die Wahrnehmungsfähigkeit schärfen ... und vor allem: die Aufnahmen kreativ gestalten und zu einer Videostory zusammenfügen.\r\n\r\nDer Workshop\r\n\r\n vermittelt grundlegende Regeln der kreativen Filmgestaltung. stellt das Five-Shot-Prinzip als Methode vor\, um mit Bildern Geschichten zu erzählen. gibt Tipps für die unkomplizierte Bearbeitung von Filmen mit Apps für Android-Smartphones und iPhones. bietet Raum für das Üben des Erlernten. \r\n\r\n\r\n\r\nDarüber hinaus gibt der Workshop Hinweise für den Einsatz der Smartphone-Kamera in Gemeinde\, Schule\, Kinder-\, Jugend- und Bildungsarbeit.\r\n\r\nDie Teilnehmer/innen sind gebeten\, ihre eigenen Smartphones (Android oder iOS/iPhone) mitzubringen. Weitere Informationen erhalten die Teilnehmer/innen nach der Anmeldung.\r\n\r\nReferenten Dr. Anselm Blumberg\, TV-Redakteur\, Eichstätt Franz Göpfert-Nieberle\, Techniker\, Eichstätt Anmeldung bis 30. April 2024 Anmeldeformular LOCATION:Medienzentrale Eichstätt ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_108_515531 DTSTAMP:20230809T101331 DTSTART:20240515T130000Z DTEND:20240515T150000Z SUMMARY:Kollegiale Beratung "Offenes Ohr" DESCRIPTION: „Achtet darauf\, genau hinzuhören!“ Lk 8\,18\r\n\r\n„Freude und Hoffnung\, Trauer und Angst der Menschen von heute\,besonders der Armen und Bedrängten aller Art\, sind auch Freude und Hoffnung\, Trauer und Angst der Jünger Christi.“ (Gaudium et Spes). Im „Offenen Ohr“ bieten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulpastoral insbesondere Schülerinnen und Schülern\, aber auch Lehrerinnen und Lehrern sowie anderen Menschen im Lebensraum Schule die Möglichkeit\, in einem vertraulichen Gespräch offen über ihre Sorgen\, Fragen und Anliegen zu reden.\r\n\r\nDas Treffen richtet sich an alle\, die im Rahmen von Schulpastoral „Offenes Ohr“ bzw. ein vergleichbares Gesprächsangebot an ihrer Schule etabliert haben\, und dient der kollegialen Beratung\, dem gegenseitigen Austausch und der gemeinsamen Fallbesprechung. \r\n\r\nOrt wird mit den Teilnehmenden vereinbart\r\n\r\nLeitung Martina Schmid-Fürsich\, Diözesanmitarbeiterin für Schulpastoral\r\n\r\nAnmeldung bis 8. Mai 2024\r\n\r\n\r\n\r\n ORGANIZER;CN="Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen": END:VEVENT END:VCALENDAR