Zum Inhalt springen

Religiöse Vielfalt in der Schule wahrnehmen - religionssensible Angebote in der Schulpastoral

25. September 2020   - 26. September 2020 Beginn: 14.00 Uhr


Chancen, Grenzen, Möglichkeiten

Fachtagung Schulpastoral 2020

Eines der Prinzipien der Schulpastoral ist die Gastfreundschaft. Aus diesem Grund ist es wichtig, die gesellschaftlichen Veränderungen hinsichtlich Nationalität, Kultur und Religion im Lebensraum Schule im Blick zu haben:

• Wie gehen wir im Rahmen der Schulpastoral mit der religiösen Vielfalt in der Schule um?
• Wie gestalte ich schulpastorale Formate unter dem Blickwinkel der Gastfreundschaft?
• Welche Bedeutung haben religiöse Traditionen?
• Welche liturgischen Formen sind möglich?
• Welche existentiellen, religiösen und philosophischen Fragen ergeben sich aus dieser Heterogenität und fordern mich dadurch in der Schulpastoral heraus?

In der Fachtagung sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie im Lebensraum Schule die Normalität der Verschiedenheit erfahrbar gemacht und zudem religionssensibel begleitet werden kann.

Referent
Markus Moder, Studiendirektor i.K., Referent für Schulpastoral im Bistum Augsburg

Termin
Freitag, 25. September 2020, 14.00 Uhr
bis Samstag, 26. September 2020, 16.30 Uhr

Ort
Neumarkt, Kloster St. Josef
Wildbadstraße 1

Leitung
Werner Reutter, Referent für Schulpastoral
Armin Hückl, Mitarbeiter für Schulpastoral

Kosten
Die Kosten für diesen Kurs übernimmt die Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen. Bei kurzfristiger Absage fällt eine Eigenbeteiligung von 50 Euro an (gilt nicht bei akuter Erkrankung).

Anmeldung bis spätestens 15. Juli 2020 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de

Die Fortbildung richtet sich insbesondere an alle, die in der Schulpastoral tätig sind, ist jedoch auch für andere Interessierte offen.

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 30 Personen begrenzt.