Zum Inhalt springen

In den Straßen unserer Stadt Gottes Spuren suchen - ein Experiment

5. Oktober 2019 Beginn: 09.30 Uhr

Es ist ungewiss, ob der Duft der Felder dich sicherer zu Gott führt als der Lärm der Großstadt. (Madeleine Delbrel)

Wo und wie kann ich Gott begegnen? In der Stille, im Gebet, in den Mitmenschen… so werden Sie vielleicht antworten. Die Bibel kennt viele Glaubenssituationen und Gottesbegegnungen. Und nicht nur in der Stille oder in der Abgeschiedenheit geschehen sie, sondern mitten im gewohnten Alltag.
Unvorhersehbar. Überraschend. Unterwegs.

Wie kann ich in der Großstadt Erfahrungen mit mir und Gott machen? Die Straße bietet dazu unzählige Möglichkeiten: Stille, Leere, Lärm, Begegnungen, Impulse, Unverhofftes. In all dem sich selbst und Gott auf die Spur zu kommen, dazu ist Gelegenheit an diesem Tag auf den Straßen mitten in der Stadt.

Nach einer Kennenlernrunde und einem Anfangsimpuls haben Sie Gelegenheit, Ihre eigene Zeit auf der Straße zu gestalten und zu erleben. Wir stärken uns bei einem gemeinsamen Mittagessen und tauschen anschließend die Erfahrungen des Vormittags aus. Im Erzählen und Hören erschließt sich die Bedeutung des Erlebten. Mit einer Andacht endet der erste Schritt Ihrer Spurensuche.

Referent/in
Günter Tischer, Diakon der Rummelsberger Brüder
Doris Stumpner, Religionslehrerin i.K.
Geistliche Begleiter und Exerzitienbegleiter

Termin
Samstag, 5. Oktober 2019, 9.30 bis 16.00 Uhr

Ort
Nürnberg, Haus der Stadtkirche, Vordere Sterngasse 1, Fenster zur Stadt

Kosten
Mittagessen zum Selbstkostenpreis

Anmeldung bis spätestens 27. September 2019 unter fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de