Zum Inhalt springen

Exerzitientage für Dienstjubilare

7. Juli 2019   - 12. Juli 2019

Sich selbst unterbrechen

Der Dienst als Religionslehrer/in i.K. oder Gemeindereferent/in mit allen Aufgaben und Verpflichtungen ist nicht immer einfach. Er kostet Kraft und Energie. Vor allem wenn Sie schon viele Jahre tätig sind, kann es anstrengend sein.

Deshalb haben wir ein besonderes Angebot konzipiert: Nach 10, 20, 30 oder 40 Dienstjahren laden wir alle Religionslehrer/innen i.K. und Gemeindereferenten/innen ein, sich selbst und ihren Alltag zu unterbrechen, um an einem besonderen Ort auf die zurückliegenden Jahre zurückzuschauen und Neues in den Blick zu nehmen.

Die Exerzitientage wurden in enger Kooperation mit den Verantwortlichen des Exerzitienreferates geplant und werden in besonderer Weise gestaltet.

Herzliche Einladung an alle, die
• nach 10, 20, 30 oder 40 Jahren im Dienst des Bistums Eichstätt ihre Arbeit für eine kurze Auszeit „unterbrechen“ wollen.
• aus diesem Anlass zurückschauen und nach vorne blicken möchten.
• sich inspirieren lassen möchten von der schönen Natur am Starnberger See, vom Austausch mit Kolleginnen und Kollegen, von Gott, wie er sich in diesen Tagen zeigen möchte.

Gestaltung
• Impulse in der Gruppe (biblische Impulse, Bildbetrachtung, Film, evtl. Wanderung)
• Viel Zeit zum persönlichen Beten, Nachdenken und Nachsinnen
• Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen
• Möglichkeit zum Begleitgespräch mit einem der beiden Begleiter
• Gemeinsame Gebete und Gottesdienste
• Eutonische Leibübungen (nach H.L. Scharing)
• Zeiten der Stille an den beiden ersten Tagen und zwei Tage im Schweigen

Begleiter/in
Dr. Michael Kleinert, Pfarrer
Exerzitienbegleiter, Geistlicher Begleiter

Christina Noe, Pastoralreferentin
Exerzitienbegleiterin, Geistliche Begleiterin

Exerzitienreferat des Bistums Eichstätt

Termin
Sonntag, 7. Juli 2019
bis Freitag, 12. Juli 2019

Ort
Bernried am Starnberger See
Bildungshaus St. Martin, Kloster der Missionsbenediktinerinnen

Kosten
Unterkunft und Verpflegung übernimmt die Schulabteilung.
Die Fahrtkosten sind von den Teilnehmerinnen und den Teilnehmern zu tragen.

Eine eigene persönliche Einladung ergeht an alle, die in diesem Schuljahr ein Dienstjubiläum begehen können.