Zum Inhalt springen

Depressionen bei Kindern und Jugendlichen

27. Oktober 2021 Beginn: 15.00 Uhr

Was die Schule tun kann und was nicht
 

In der Fortbildung wird erklärt, was eine depressive Erkrankung bei Kindern und Jugendlichen ist und woran eine solche Erkrankung erkannt werden kann. Auf den Umgang mit depressiven Schülerinnen und Schülern im System Schule wird eingegangen, Unterstützungsangebote werden vorgestellt.

Ein Focus der Veranstaltung liegt auf zielführende Präventionsmaßnahmen, auch in Hinblick auf die COVID-19-Pandemie und deren Folgen für die Kinder und Jugendlichen. Entsprechendes Unterrichtsmaterial, mit denen die Schülerinnen und Schüler sensibilisiert und gestärkt werden, wird zur Verfügung gestellt.

Diese Fortbildung findet als Online-Veranstaltung statt.
 

Referent
Jan-Patrick Weingärtner, Schulpsychologe

Leitung
Marianne Oettl, Seminarleiterin i. K.

Anmeldung bis 20. Oktober 2021
https://www.bistum-eichstaett.de/schule/fortbildungen/anmeldung/