Zum Inhalt springen

Gars Kurs: Digitalisierung und Religionsunterricht - Chancen und Grenzen

15. März 2021   - 17. März 2021
Ort: Gars

Digitalisierung verändert Kommunikation und Interaktion. Diese Veränderungen werfen medienethische Fragestellungen nach verantwortbarem Handeln auf. Die im Lehrgang vorgestellte Medien-, Kommunikations- und Digitalisierungsethik versucht die menschlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen einer zunehmend digitalen Welt in den Fokus zu nehmen.

Vor welchen Herausforderungen steht der Religionsunterricht, der sich vom Bildungsauftrag der Schule her begründet und die durch Digitalisierung veränderte Lebenswelt den Schülerinnen und Schülern erschließen will? Welche Medienkompetenzen gilt es zu forcieren? Welches methodische und didaktische Handwerkszeug brauchen Lehrende speziell für den Religionsunterricht um in einer Digitalen Schullandschaft anschlussfähig zu sein?

Im Lehrgang werden diese Fragen thematisiert und praxiserprobte Zugänge und Möglichkeiten zum Einsatz digitaler Medien vorgestellt.

Referenten/innen   
Tobias Hirschholz, Beratungsrektor, Medienpädagogischer Berater digitale Bildung
Thomas Ohlwerter, Schulrat i.K., Leiter Schulreferat Stadtkirche Nürnberg
Anna Kristina Steimer, M.A. Doktorandin am Lehrstuhl für Medienethik der Hochschule für Philosophie München

Leitung                         
Barbara Buckl, Schulrätin i.K. 
Marianne Oettl, Seminarleiterin i.K.

Zu dieser Veranstaltung ergeht eine eigene Einladung an alle Relgionslehrer/innen i.K. und Gemeindereferenten/innen der Diözese Eichstätt.