Zum Inhalt springen

Jahrestagung zum Religionsunterricht an Gymnasien

5. März 2021   - 6. März 2021 Beginn: 15.00 Uhr

Wenn es theologisch kompliziert wird - am Beispiel der Schöpfungsthematik mit Modellen des Theologisierens komplexe Themen im Religionsunterricht steuern und dialogisieren.

In einigen Studien zum Religionsunterricht wird deutlich, dass theologische Themen ethisiert oder versachkundlicht werden. Wie kommt es, dass Religionslehrkräfte ausgerechnet Lernumgebungen so profilieren, wenn sie schülerorientiert arbeiten wollen? Stimmt diese Strategie überhaupt mit den Bedarfen der Schüler/innen überein? Am Beispiel der Schöpfung zeigt die Lehrerfortbildung im ersten Schritt, dass die Schüler- und die Lehrerperspektive hier nicht übereinstimmen und warum die Lehrkräfte diese Entscheidung aber treffen. Im zweiten Schritt ist die Frage, ob es didaktische Möglichkeiten gibt, mithilfe einer mehrperspektivischen Modellierung die verschiedenen Anliegen besser aufeinander auszurichten. Schließlich wird es darum gehen, im dritten Schritt an Unterrichtstranskripten die genauen Schlüsselstellen zu erkennen, wo in theologischen Gesprächen Türe verschlossen werden und wie Alternativen aussehen könnten.

Referent                 
Dr. Dr. Oliver Reis, Professor für Katholische Religionspädagogik, Universität Paderborn, Fakultät für Kulturwissenschaften, Institut für Katholische Theologie

Leitung
Dipl.-Theol. Richard Baumeister M.A., StD i. K.

Anmeldung bis 26. Februar 2021
fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de