Zum Inhalt springen

"Ernstfall Suizid"

21. Januar 2021 Beginn: 15.00 Uhr

Umgang mit Suizidalität bei Kindern und Jugendlichen

Das Thema „Suizid“ ist in jeder Schule allgegenwärtig; auch wenn es nur hin und wieder auf den Plan tritt: Ein Lehrer oder Schüler versucht mit dem Suizid eines Angehörigen zu leben – ein Jugendlicher erwägt ernsthaft die eigene Selbsttötung. Nicht selten sind dann selbst Pädagogen und Lehrkräfte überfordert und mit vielen Fragen konfrontiert:

  • Was tun, wenn Jugendliche Suizidabsichten äußern?
  • Gibt es Warnzeichen für Suizidgefährdung?
  • Welche Aufgaben kommen auf das schulische Krisenteam (SiKiT) zu?
  • Was kann Schule zur Krisen- bzw. Suizidprävention beitragen?
  • ...

Die KiS-Fortbildung Ernstfall Suizid möchte Lehrkräfte aller Schularten befähigen, kompetenter mit dem Thema Suizid bei Kindern und Jugendlichen umzugehen.

Referenten/innen   
Mitarbeiter/innen der „Krisenseelsorge im Schulbereich“ (KIS)

Leitung                         
Helmut Enzenberger, Diözesanbeauftragter für Krisenseelsorge im Schulbereich (KiS) im Bistum Eichstätt

Anmeldung bis 15. Januar 2021
fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt