Zum Inhalt springen
02.06.2021

Buch des Monats Juni: „Sophia und das große Spiel – Eine Schöpfungsgeschichte“

Titelblatt des Buches „Sophia und das große Spiel“. © Isolde Christandl/Tyrolia Verlag

Eichstätt. (pde) – „Spielend wurde die Schöpfung entfaltet, spielend erbaut. Die ganze Welt ruht in Seinem Spiel.“ Mit diesem Zitat von Kabir, einem einfachen Weber aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts und einer der größten Mystiker und Dichter Indiens, weist Religionslehrerin Maria Hauk-Rakos auf den Kern des Buches „Sophia und das große Spiel“ hin. Sie stelltes hier in Zusammenarbeit mit der Schulabteilung der Diözese Eichstätt als „Buch des Monats“ vor.

„Groß war die Leere. (...) Nur Gott saß auf seinem Thron. Und zu seinen Füßen spielte Sophia.“ Das kleine Mädchen spielt und tanzt sich in dem wunderbar philosophischen Schöpfungsbilderbuch von Gudrun Rathke durch die blau-bunten, zauberhaft zarten Illustrationen von Isolde Christandl. Die „Weisheit“ – wie der griechische Name „Sophia“  übersetzt lautet – spielt hingebungsvoll mit Hand und Fuß, Geist und Herz. Sophia spielt und fordert Gott zum Mitspielen auf. So kommt „Bewegung in die Welt“: Aus dem Geist und dem Wirken der Weisheit Gottes heraus entsteht die Schöpfung, die sich im Bilderbuch Seite um Seite füllt mit Menschen und Tieren, Bäumen und Blumen, Ländern und Meeren.

In der Entwicklungsgeschichte haben Menschen immer schon gespielt. Das altägyptische Senet-Spiel wurde bereits rund 3500 Jahre vor Christus gespielt und gehört damit zu den ältesten Spielen der Welt. Menschen finden im Spiel(en) zusammen, es verbindet uns über Nationen, Generationen und Sprachgrenzen hinweg als gemeinsames Kulturgut in den unterschiedlichsten Ausprägungen. Wer weiß, vielleicht hängen wir auch deshalb so sehr an unseren freien (Urlaubs-)Tagen, weil uns diese gerade das unbeschwert ermöglichen: Zeit, mit der wir „spielen“ können, um aus der gewohnten Routine auszubrechen, spielerisch Neues zu entdecken und so unseren Horizont zu weiten.

Gerade das Spiel der Kinder lehrt uns, dass unsere Welt stets neu entdeckt und verstanden werden will. Für Kinder gibt es – Gott sei Dank – noch keine Routine, keine Gewohnheiten, keine Verhaltensmuster. Das Spiel ist ihre Welt der ständigen Begegnung mit Neuem. Mal ehrlich: Wann sind Sie, sind wir, selbst das letzte Mal so ganz „im Hier und Jetzt“ versunken wie ein Kind im Spiel? Sind zeitlos eingetaucht in einem Tun, das nicht – wie so vieles in unserem Alltag – zweck- oder zielorientiert war?

Die poetische Bilderbucherzählung „Sophia und das große Spiel“ eignet sich hervorragend dazu, uns gerade an die uns geschenkten Gaben Gottes zu erinnern, die im Alltagsgetriebe nicht selten untergehen oder aber nicht den (Spiel)Raum finden, um sich entfalten zu können: Kreativität, Entdeckerfreude und die Freude am Spielen – schließlich ist „Spielen die beste Mitgift des verlorenen Paradieses.“ Sehr zu empfehlen!

Gesprächsimpulse und kreative Ideen zum Buch sind unter www.bistum-eichstaett.de/schule abrufbar.

Gudrun Rathke (Text), Isolde Christandl (Illustrationen): Sophia und das große Spiel – Eine Schöpfungsgeschichte. Nach einer Idee von Alfred Vaupel. Tyrolia Verlag, Wien, 2017, ISBN: 978-3-7022-3642-7.

Gesprächsimpulse und kreative Ideen zum Buch

Termine

Seite 1 von 5 1 2  3  4  5 >>

Mittwoch, 27. Oktober
15.00 Uhr
Depressionen bei Kindern und Jugendlichen
Ort: Online-Veranstaltung
Veranstalter: Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen
Donnerstag, 28. Oktober
16.00 Uhr
Wandel - Wandlung
Ort: Diözesanmuseum Eichstätt
Veranstalter: Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen
Mittwoch, 03. November
Besinnungstage der Gemeindereferenten/-innen und Religionslehrer/-innnen i.K. mit Film
Ort: Kloster St. Josef Neumarkt
Veranstalter: Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen
Mittwoch, 10. November
15.00 Uhr
Implementierung LehrplanPLUS für die Grundschule
Ort: Schulabteilung, Eichstätt
Veranstalter: Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen
Freitag, 12. November
15.00 Uhr
"Friends will be Friends"
Ort: Medienzentrale Eichstätt
Veranstalter: Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen
Montag, 15. November
Gars-Kurs: Ist die Welt noch zu retten?
Ort: Kloster Plankstetten
Veranstalter: Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen

Seite 1 von 5 1 2  3  4  5 >>